DHL-Laster baut schweren Unfall auf der A61: Vollsperrung bei Frankenthal

Frankenthal - Auf der A61 bei Frankenthal donnerte in der Nacht zu Dienstag ein Lastwagen des Paket-Lieferdienstes DHL ungebremst in eine Baustelle. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Das Foto der Polizei zeigt einen Lastwagen des deutschen Paket-Dienstes DHL und eine zertrümmerte Schilder-Wand auf der A61 bei Frankenthal.
Das Foto der Polizei zeigt einen Lastwagen des deutschen Paket-Dienstes DHL und eine zertrümmerte Schilder-Wand auf der A61 bei Frankenthal.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Der Crash ereignete sich gegen 1.50 Uhr in Fahrtrichtung Koblenz kurz nach dem Autobahnkreuz Frankenthal, wie die Polizei in Rheinland-Pfalz mitteilte.

Demnach war am Abend zuvor an der Unfallstelle auf dem rechten Fahrstreifen eine Baustelle eingerichtet worden, wodurch die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt wurde.

Der 49 Jahre alte Fahrer des Lastwagens nahm die Baustelle laut einem Sprecher "zu spät wahr". In der Folge krachte er mit seinem Lkw in einer dort aufgestellte Schilder-Wand.

Unfall A61: Auto kollidiert mit "Ausfahrt"-Schild und überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt!
Unfall A61 Auto kollidiert mit "Ausfahrt"-Schild und überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt!

Der Lkw-Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Es entstand aber ein beachtlicher Sachschaden von etwa 70.000 Euro, wie die Polizei schätzt.

Infolge des Crashs musste die A61 voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Ob der DHL-Lastwagen Pakete oder andere Güter geladen hatte, ist nicht bekannt. Sollte die Ladung jedoch aus Paketen und Päckchen bestanden haben, so dürfte der Unfall für einige Verzögerungen bei der Auslieferung sorgen.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Unfall A61: