Schlimmer Autobahn-Crash macht Kinder zu Vollwaisen

Hockenheim/Speyer - In nur einem Augenblick wurde ein ganzes Familienglück zerstört! Bei einem schweren Autounfall auf der A61 in Baden-Württemberg sind die Eltern dreier mitfahrender Kinder ums Leben gekommen.

Für die Eltern der verletzten Kinder kam jede Rettung zu spät. (Symbolbild)
Für die Eltern der verletzten Kinder kam jede Rettung zu spät. (Symbolbild)  © Stephan Jansen/dpa

Am gestrigen späten Donnerstagabend gegen 22 Uhr ereignete sich auf der A61, Hockenheim in Richtung Speyer, ein fataler Verkehrsunfall.

Laut Polizeiangaben durchbrach ein Mercedes-Benz die Leitplanke, stieß mit mehreren kleinen Bäumen zusammen und kam in einer Böschung zum Stehen.

Der 45-jährige Fahrer und die 43-jährige Beifahrerin verletzten sich hierbei so schwer, dass diese noch an Ort und Stelle verstarben.

Unfall A61: Heftiger Unfall während Stau auf A61: Auto geht in Flammen auf
Unfall A61 Heftiger Unfall während Stau auf A61: Auto geht in Flammen auf

Drei Kinder trugen schwere Verletzungen davon und wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Die Autobahn musste aufgrund des Einsatzes von Rettungskräften, Feuerwehr und wegen der Unfallaufnahme in der Zeit von 22.45 Uhr bis 6.30 Uhr voll gesperrt werden.

Schwerer Unfall mit zwei Toten: Wer kann Angaben machen?

Die zuständige Staatsanwaltschaft Frankenthal hat einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Mannheim sind auf der Suche nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können.

Diese werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Mannheim, Verkehrsdienst - Außenstelle Walldorf, unter der Rufnummer 06227/358260 zu melden.

Titelfoto: Stephan Jansen/dpa

Mehr zum Thema Unfall A61: