Wohlig & warm: Glühbier einfach selber machen

Glühwein war gestern! Mit dem köstlichen Glühbier Rezept von TAG24 wird Weihnachten zum ganz besonderen Hit.

Würziges Glühbier kann man ganz einfach selber machen.
Würziges Glühbier kann man ganz einfach selber machen.  © 123RF/alexkoral

Ist endlich wieder Weihnachtszeit, dann öffnen Weihnachtsmärkte allerorts ihre Pforten und es liegt der Duft von köstlichem Glühwein in der Luft.

Du möchtest dieses wohlig-warme Weihnachtsgefühl direkt zu Dir nach Hause holen? Dann empfehlen wir Dir statt dem ewig gleichen Glühwein dieses leckere Rezept für Glühbier!

Glühbier selber zu machen, ist ganz einfach und zaubert den Duft von Weihnachten in Deine Küche.

Spekulatius-Tiramisu: der Dessert-Klassiker zur Weihnachtszeit
Weihnachtsrezepte Spekulatius-Tiramisu: der Dessert-Klassiker zur Weihnachtszeit

Probiere das einfache Rezept für Glühbier.

Weitere kulinarische Inspirationen zur Weihnachtszeit gibt es auf der Themenseite "Weihnachtsrezepte".

Was ist Glühbier?

Wer keinen Glühwein mag, findet in Glühbier die passende Alternative. Bei Glühbier handelt es sich um ein dunkles Kirschbier, welches zusammen mit Honig sowie Zimt, Anis, Kardamom, Nelken und anderen Gewürzen erwärmt wird.

Das würzige Heißgetränk stammt ursprünglich aus Belgien. Das sogenannte Kriek (Flämisch für Sauerkirsche) wurde dort Anfang der 1990er-Jahre gewürzt und erwärmt auf den Weihnachtsmärkten angeboten.

Einer der belgischen Anbieter war die St. Louis Brauerei, welche das St. Louis Glühkriek zusammen mit dem belgischen Brauer Josef Maes entwickelte.

Mittlerweile bieten viele Brauereien und nicht mehr nur belgische das Wintergetränk an. Einer der Unterschiede ist, dass diese bei der Herstellung nicht das belgische Kriek verwenden, sondern dunkles Bier mit Kirsch-, Holunder- oder Orangensaft versetzen.

Rezept für Glühbier

Um Glühbier zu machen, brauchst Du lediglich einen Topf und eine Kelle, mit der das Bier verrührt und in die Tassen geschöpft werden kann.

Welches Bier eignet sich für Glühbier?

Glühbier wird aus dunklem Bier gemacht. Für die Zubereitung gut geeignet sind Schwarzbier, Stout und dunkler Doppelbock. Es gibt auch spezielle Winterbiere, die geschmacklich schon etwas mehr Würze haben.

Wer es ganz authentisch mag, verwendet belgisches Kirschbier und kann bei dem Rezept für Glühbier den Kirschsaft weglassen.

Würziges Glühbier lebt vom Aroma seiner Gewürze.
Würziges Glühbier lebt vom Aroma seiner Gewürze.  © 123RF/bondd

Glühbier | Zutaten

  • 1,5 l Schwarzbier
  • 2 Zimtstange
  • 2 Sternanis
  • 5 Gewürznelken
  • 4 EL brauner Zucker
  • 150 ml Kirsch- oder Orangensaft
  • Abrieb einer Zitrone oder Orange

Die Mengenangaben reichen für circa sechs Tassen Glühbier.

So gelingt die Zubereitung

1. Schritt: Zunächst erwärmst Du das Schwarzbier ganz langsam in einem Topf. Das Bier darf hierbei nicht kochen, sonst verdampft der Alkohol.

2. Schritt: Sobald das Bier erwärmt ist, gibst Du Sternanis, Zimt und Nelken dazu. Unser Tipp: Um sich lästiges Absieben zu ersparen, kannst Du die Gewürze in einen Stofffilter geben. Im Anschluss kommt der Zucker in den Topf.

3. Schritt: Je nach Wunsch kannst Du Deinem Glühbier nun Orangen- oder Zitronenabrieb hinzufügen, umrühren und dann direkt vom Herd nehmen. Lass den Punsch einfach noch 15 bis 20 Minuten ziehen, damit sich der Geschmack der Gewürze vollends entfalten kann.

4. Schritt: Nachdem das Bier abgekühlt ist, entfernst Du einfach die Gewürze und gibst je nach Wunsch Kirsch- oder Orangensaft hinzu. Nun wird der Bierpunsch noch einmal kurz aufgewärmt und kann im Anschluss direkt genossen werden.

Mit Glühbier wird Dein Weihnachtsessen zum absoluten Hit! Entdecke jetzt das einfache Rezept für weihnachtlichen Trinkgenuss!
Mit Glühbier wird Dein Weihnachtsessen zum absoluten Hit! Entdecke jetzt das einfache Rezept für weihnachtlichen Trinkgenuss!  © Unsplash/Maximalfocus

Wie lange ist Glühbier haltbar?

Glühbier aus eigener Herstellung sollte man möglichst zeitnah trinken. Trinkt man es zu spät, dann schmeckt das Heißgetränk bitter.

Wird das selbst gemachte Glühbier im Kühlschrank gelagert, dann ist es bis zu drei Tage lang haltbar.

Der Bierpunsch ist die perfekte Alternative zum herkömmlichen Glühwein und lässt sich im Handumdrehen zubereiten. Ob purer Genuss oder zum festlichen Gänge-Menü: Glühbier eignet sich auch hervorragend als krönender Abschluss vom Weihnachtsessen.

Titelfoto: 123RF/alexkoral

Mehr zum Thema Weihnachtsrezepte: