Farbeimer entsorgen: So wirst Du alte Farbe los

Die letzte Streichaktion ist schon eine ganze Weile her und so langsam nehmen Farbeimer und -töpfe Platz ein, den Du lieber anders nutzen würdest? TAG24 zeigt Dir, wie Du Farbeimer entsorgen kannst.

Fragst Du Dich, wie Du alte Farbe entsorgen kannst? TAG24 gibt die Antwort.
Fragst Du Dich, wie Du alte Farbe entsorgen kannst? TAG24 gibt die Antwort.  © Fotomontage: 123RF/animaflorapicsstock, 123RF/julos

Hast Du beim Entrümpeln Farbeimer gefunden, die nun kostbaren Platz einnehmen und daher entsorgt werden sollen? Bevor Du Dich auf den Weg machst, diese über die Toilette oder den Abfluss in die Kanalisation zu entleeren, warte mal kurz!

Farben und Lacke enthalten umweltschädliche Stoffe, die durch das Abwasser ins Grundwasser gelangen und dieses verunreinigen können. Abgesehen davon kann es im Abfluss zu Verstopfungen durch Ablagerungen kommen.

Willst Du Farbe und Lack entsorgen, sind Toilette, Spüle und Gully also außer Frage.

Laptop entsorgen: Dieses Teil muss vorher unbedingt raus!
Entsorgen Ratgeber Laptop entsorgen: Dieses Teil muss vorher unbedingt raus!

Alte Farbe sollte stattdessen richtig entsorgt werden. In Sondermüllverbrennungsanlagen werden Farbreste thermisch verwertet, also so verbrannt, dass Dampf, Strom und Prozesswärme produziert werden. Direkt recyceln und in ähnlicher Form wiederverwenden kann man Farbe also nicht.

Da sie nicht gerade günstig ist und das Wiederverwenden (engl. reuse) laut "Reduce-Reuse-Recycle-Hierarchie" nachhaltiger ist, warum also nicht noch weitergeben?

TAG24 zeigt, wie Du vorgehen kannst, wenn Du alte Farbe entsorgen möchtest.

Weitere Informationen zur korrekten Abfallbeseitigung findest Du auf der Ratgeberseite Entsorgen.

Farbe entsorgen: So geht's

Für die Entsorgung von alter Farbe gibt es mehrere Möglichkeiten, abhängig von bestimmten Faktoren. Diese werden im Folgenden aufgezeigt.

1. Leere Farbeimer entsorgen

Handelt es sich gar nicht um Farbe, sondern ausschließlich um den Eimer, in dem sich die Farbe einmal befand, ist der nächste Schritt ganz einfach: Der leere Eimer gehört in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne.

Aber: Alte Pinsel und Farbrollen - auch von Farbe befreit - gehören in den Restmüll.

Farbeimer entsorgen: Gelber Sack und Gelbe Tonne eignen sich für leere Farbbehälter.
Farbeimer entsorgen: Gelber Sack und Gelbe Tonne eignen sich für leere Farbbehälter.  © 123RF/ikvyatkovskaya

2. Eingetrocknete Farbe entsorgen

Nun aber zur eigentlichen Problematik: Wohin nur mit der Farbe? Ist die Farbe im Eimer schon eingetrocknet und unbrauchbar, hast Du Glück: Möchtest Du getrocknete Farbe entsorgen, ist auch das problemlos zu Hause möglich. Eingetrocknete Farbe ist gefahrlos und kann ganz einfach in den Restmüll geworfen werden.

Noch besser als den Eimer samt eingetrockneter Farbe in die Tonne zu schmeißen ist natürlich, die trockene Farbe in den Restmüll zu klopfen oder zu kratzen und den Eimer dann zum Recyceln in die Gelbe Tonne zu geben.

3. Flüssige Farbe entsorgen

Luftdicht abgeschlossen trocknet Farbe jedoch nicht so schnell ein. Daher ist es wahrscheinlich, dass Dich beim Öffnen alter Farbeimer noch flüssige Farbe erwartet.

Handelt es sich dabei nur noch um einen kleinen Rest, kannst Du ihn trocknen lassen und dann so entsorgen wie bereits erklärt. Denke daran, dass die Farbe gesundheitsschädliche Dämpfe ausstoßen kann, weshalb Du die Farbe nur in gut durchlüfteten Räumen - bestenfalls draußen an der frischen Luft - trocknen lassen solltest.

Für eine schnellere Bindung kannst Du auch etwas Sand dazugeben. Ein weiterer Trick ist außerdem, den kleinen Rest Farbe auf alte Zeitung zu streichen. Diese trocknet dann auch schneller und lässt sich zeitnah in der Restmülltonne entsorgen.

Möchtest Du noch halb volle Farbeimer entsorgen, kannst Du dies natürlich auf dem Wertstoffhof tun. In der Regel ist dort das Entsorgen der Farbe kostenlos, sofern es sich um haushaltsübliche Mengen handelt.

Tipp: Bevor Du die Farbe endgültig entsorgst, fülle Dir einen kleinen Behälter mit der Farbe ab, um später kleine Makel beheben zu können. Schreibe Dir gegebenenfalls sogar auf, welches Objekt oder Zimmer Du mit der Farbe gestrichen hast.

In einigen Regionen und Gemeinden gibt es auch sogenannte Schadstoff- oder Umweltmobile, die Deine alten Farben annehmen. Erkundige Dich am besten, ob das auf Deine Stadt zutrifft.

Du willst flüssige Farbe entsorgen? Wertstoffhof oder Schadstoffmobil nehmen alte Farbe an.
Du willst flüssige Farbe entsorgen? Wertstoffhof oder Schadstoffmobil nehmen alte Farbe an.  © 123RF/lightfieldstudios

Lacke entsorgen

Das Entsorgen von Lack verhält sich ähnlich wie die Farbentsorgung, wobei es eine Sache zu beachten gibt. Handelt es sich um Lacke auf Wasserbasis, wie zum Beispiel Acryllack, kannst Du sie genauso wie Farben entsorgen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, halte Ausschau nach dem Umweltsiegel "Blauer Engel". Findest Du ihn, handelt es sich um solchen Lack.

Enthält der Lack Lösungsmittel, wie beispielsweise Kunstharzlack, muss dieser dagegen auf dem Wertstoffhof entsorgt werden - egal ob flüssig oder schon eingetrocknet.

Tipp: Statt Farbreste zu entsorgen, sinnvoll nutzen

Farbreste kannst Du auch gut bei DIY- und Upcycling-Projekten aufbrauchen.
Farbreste kannst Du auch gut bei DIY- und Upcycling-Projekten aufbrauchen.  © 123RF/dolgachov

Du hast beim Lesen gemerkt, wie schade es eigentlich um die Farben ist? Noch besser als Gegenstände ordnungsgemäß zu entsorgen und zu recyceln, ist es, diese vorher nach bestem Wissen und Gewissen wiederzuverwenden und aus ihnen weiteren Nutzen zu ziehen.

  • Wenn Du nicht wirklich dringend das bisschen Stauraum brauchst, kannst Du die Farbe zu Hause noch etwas lagern. Gut gelagert - das heißt luftdicht und kühl, aber nicht frostig - trocknet die Farbe nicht ein und hält sich über Monate oder Jahre.
  • Womöglich fällt Dir aber schon ein weiteres (Kunst-)Projekt ein, für welches Du nun einen Anlass hast, und Du musst die Farbe gar nicht lange lagern. Vielleicht kannst Du mit der Farbe sogar alte Gegenstände upcyceln und ihnen neuen Glanz verleihen.
  • Bist Du selbst nicht unbedingt künstlerisch oder handwerklich begabt, kannst Du darüber nachdenken, Deine alte Farbe an jemanden zu verschenken oder günstig zu verkaufen. Da draußen gibt es bestimmt die ein oder andere Person, die Farbe gebrauchen kann.

Kurzum:

Alte Farbreste und -eimer zu entsorgen ist überhaupt nicht kompliziert. Schaue vielleicht aber vorher noch, ob Du sie nicht auch anderweitig loswirst.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock, 123RF/julos, Fotomontage

Mehr zum Thema Entsorgen Ratgeber: