Grasflecken entfernen: Mit diesen Hausmitteln klappt's

Grasflecken sind immer wieder sehr ärgerlich, besonders wenn sie auf der Lieblingshose oder den weißen Schuhen entstehen. Mit Hilfe einiger Hausmittel können die meisten Kleidungsstücke aber gerettet werden.

Wie entstehen Grasflecken?

Vermutlich werden alle Eltern früher oder später mit Grasflecken auf der Kleidung ihrer Kinder konfrontiert werden.
Vermutlich werden alle Eltern früher oder später mit Grasflecken auf der Kleidung ihrer Kinder konfrontiert werden.  © 123RF/serrnovik

Gerade im Frühjahr und Sommer sind Grasflecken auf der Kleidung nichts ungewöhnliches. Sie sind schnell passiert: beim Toben auf der Wiese, bei der Gartenarbeit oder beim Picknick im Park.

Leider lassen sich die Flecken oft nicht so problemlos entfernen, wie sie entstehen. Der Grund dafür ist unter anderem der im Gras enthaltene grüne Farbstoff Chlorophyll, das nicht wasserlöslich ist und sich schnell in den Fasern festsetzt.

Mit etwas Glück können die unliebsamen Grasflecken dennoch nach dem ersten Waschgang bereits abgehakt werden, wenn die Textilien mit den frischen grünen Flecken direkt in die Waschmaschine gegeben und bei höchstmöglicher Temperatur gewaschen werden.

Schluss damit! So wird man gelbe Flecken in der Badewanne los
Fleckenratgeber Schluss damit! So wird man gelbe Flecken in der Badewanne los

Was ist aber, wenn man nicht mal eben schnell auf eine Waschmaschine zurückgreifen kann? Keine Panik! Auch eingetrocknete Grasflecken lassen sich mit bewährten Hausmitteln entfernen.

TAG24 hat ein paar wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten zur Entfernung von Grasflecken mit Hausmitteln zusammengestellt.

Weitere Tipps und Tricks gibt's übrigens im Fleckenratgeber von TAG24.

Wie kann man Grasflecken entfernen?

Prinzipiell gilt natürlich, dass entstandene Grasflecken auf der Kleidung so schnell wie möglich behandelt werden sollten. Denn je eher sie bearbeitet werden, umso leichter lassen sie sich wieder entfernen.

In kurzen und einfach erklärten Schritt-für-Schritt-Anleitungen stellt Dir TAG24 ein paar Behandlungsmöglichkeiten zur Entfernung von Grasflecken mit Hausmitteln vor. Zum einen sind diese Mittel in fast jedem Haushalt vorrätig und ersetzen andererseits teure, chemische Fleckenentferner.

Übrigens: Grasflecken auf der Haut lassen sich gut mit warmen Wasser und Seife oder Haarshampoo beseitigen.
Übrigens: Grasflecken auf der Haut lassen sich gut mit warmen Wasser und Seife oder Haarshampoo beseitigen.  © 123rf/bowonpat

Grasflecken entfernen mit Butter

1. Schritt: Die Grasflecken werden zuerst mit Butter eingerieben, welche dann etwa eine Stunde einwirken soll.

2. Schritt: Danach wird das Kleidungsstück mit lauwarmen Wasser und etwas Seife ausgewaschen.

3. Schritt: Anschließend sollten die Sachen bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Tipp: Diese Behandlung ist nur bei Textilien anwendbar, die bei 60 Grad oder höher gereinigt werden können. Denn es besteht das Risiko, dass bei zu niedrigen Waschtemperaturen statt der Grasflecken Fettflecken zurückbleiben.

Grasflecken entfernen mit Essig

1. Schritt: Zuerst wird der Essig mit etwas Wasser verdünnt. Das Essigwasser wird dann auf den Grasfleck aufgetragen und vorsichtig eingerieben.

2. Schritt: Das Gemisch sollte nun für etwa 15 Minuten in den Stoff einziehen.

3. Schritt: Danach kann das Kleidungsstück im normalen Waschprogramm gereinigt werden.

Tipp: Da die im Essig enthaltene Säure eine bleichende Wirkung hat, ist diese Fleckenbehandlung nur für helle und unempfindliche Stoffe geeignet.

Grasflecken entfernen mit Gallseife

1. Schritt: Zu Beginn wird die Gallseife auf die grünen Flecken verteilt und mit einer weichen Bürste vorsichtig in das Material eingearbeitet.

2. Schritt: Nach ein paar Stunden Einwirkzeit wird die Seife mit klarem, kalten Wasser aus der Kleidung ausgespült.

3. Schritt: Im Anschluss können die Sachen wie gehabt in der Waschmaschine gewaschen werden. Sollten die Grasflecken danach immer noch zu sehen sein, kann der Vorgang wiederholt werden.

Tipp: Die Verwendung der Gallseife eignet sich eher bei robusten Stoffen wie Baumwolle oder Jeans.

Grasflecken entfernen mit Kartoffeln

1. Schritt: Eine rohe Kartoffel wird halbiert oder geviertelt und mit der Schnittfläche über die befleckte Stelle gerieben. Die enthaltene Stärke verbindet sich mit den grünen Farbstoffen und löst sie aus dem Gewebe.

2. Schritt: Die Kleidung wird anschließend im gewohnten Waschprogramm der Waschmaschine gewaschen.

Tipp: Diese Methode kann insbesondere bei dunklen und glatten Stoffen wie Baumwolle und Polyester angewendet werden.

Grasflecken entfernen mit Milch

1. Schritt: Das befleckte Kleidungsstück wird über Nacht in ausreichend Milch gelegt und eingeweicht. Alternativ zur Milch kann auch Buttermilch verwendet werden.

2. Schritt: Die Milch kann dann am nächsten Tag mit frischem Wasser ausgespült werden.

3. Schritt: Anschließend werden die Sachen ganz normal in der Waschmaschine gewaschen.

Tipp: Diese Behandlung kann besonders bei hellen Textilien helfen.

Achtung! Nicht jedes Hausmittel eignet sich für alle Textilien. Mit der richtigen Behandlung lassen sich trotzdem selbst eingetrocknete Grasflecken aus der geliebten Jeans, dem neuen Pulli und sogar Schuhen entfernen.

Grasflecken entfernen mit Zahnpasta

1. Schritt: Die Grasflecken werden mit etwas Zahnpasta bestrichen, welche mit einer Bürste vorsichtig eingerieben wird.

2. Schritt: Nun heißt es abwarten und dem Ganzen etwa eine Stunde Einwirkzeit geben. Danach wird die Zahncreme mit lauwarmen Wasser ordentlich ausgespült.

3. Schritt: Im Anschluss sollte die Kleidung bei möglichst hoher Temperatur in der Waschmaschine gereinigt werden.

Tipp: In der Zahnpasta muss Menthol und Weißmacher enthalten sein, wobei das Menthol die grünen Verfärbungen lösen und die Weißmacher die Flecken aufhellen soll. Deshalb eignet sich diese Anwendung nur bei sehr hellen bzw. weißen Stoffen.

Grasflecken entfernen mit Zitronensaft

1. Schritt: Zuerst wird auf die befleckten Stellen etwas Zitronensaft geträufelt und leicht eingerieben.

2. Schritt: Der Zitronensaft sollte jetzt etwa eine Stunde in der Kleidung einwirken.

3. Schritt: Zuletzt werden die Sachen wie gewohnt in der Waschmaschine gewaschen.

Tipp: Aufgrund der leicht bleichenden Wirkung der Zitronensäure ist diese Methode besonders bei hellen, robusten Materialien zu empfehlen. Bei dunklen Stoffen sollte das Mittel vor der Anwendung an einer versteckten Stelle getestet werden.

Grasflecken entfernen mit Zuckerwasser

1. Schritt: Hierfür werden zwei Esslöffel Zucker mit etwas Wasser verrührt bis sich eine breiartige Masse ergibt.

2. Schritt: Das Gemisch wird auf die zu behandelnden Flecken aufgetragen und muss nun für eine halbe Stunde einwirken.

3. Schritt: Im Anschluss können die Kleidungsstücke ganz normal in der Waschmaschine gereinigt werden.

Wer sich unsicher ist, wie beispielsweise empfindliche Kleidungsstücke aus Wolle, Seide oder Leinen am besten zu reinigen sind oder wenn sich besonders hartnäckige Flecken nicht entfernen lassen, der sollte sich an die nächste Textilreinigung wenden.

Titelfoto: 123RF/serrnovik

Mehr zum Thema Fleckenratgeber: