Riecht Dein Urin plötzlich anders? Das ist das erste Warnzeichen!

Ratgeber - Wenn der eigene Urin plötzlich merkwürdig riecht, kann das ernährungsbedingt sein - oder ein erstes Warnzeichen für ein Gesundheitsproblem.

Riecht Euer frischer Urin also auf einmal stark - oder stink sogar - gibt es dafür einen Grund!
Riecht Euer frischer Urin also auf einmal stark - oder stink sogar - gibt es dafür einen Grund!  © 123rf.com/akz

Normalerweise achtet man nicht auf den Geruch des eigenen Urins. Ist er frisch, riecht er grundsätzlich neutral! Der strenge Ammoniak-Geruch entsteht erst dann, wenn Bakterien den Harn zersetzen.

Stellt Ihr also einen seltsamen Duft fest, der anders als gewöhnlich ist, gibt es dafür einen Grund. Der kann harmlos sein, wachsam bleiben lohnt sich aber!

Das könnte dahinterstecken:

Lebensmittel

Bestimmte Lebensmittel beeinflussen, wie Urin riecht. Dazu gehören etwa Rosenkohl, Spargel, Zwiebeln, Knoblauch, Lachs und Alkohol sowie bestimmte Gewürze.

Bei der Verdauung werden sie zersetzt und die Abfallprodukte später auch mit dem Urin wieder aus dem Körper entfernt.

Ein Beispiel: Warum etwa stinkt der Urin bei manchen Leuten nach dem Verzehr von Spargel? "Im Spargel ist die schwefelhaltige Carbonsäure Asparagusinsäure enthalten, die zu Substanzen abgebaut wird, welche bei der Ausscheidung über den Urin den charakteristischen 'Spargelurin'-Geruch verursachen", erklärt das Portal "spargel.net". Wenn jemand mehrere Tage hintereinander Spargel ist, könnte der Urin sogar ziemlich müffeln, weil Schwefel nun mal stinkt.

Ihr habt Kaffee getrunken

Der Urin riecht nach Kaffee? Dann habt Ihr wohl zu viel davon getrunken. Bei manchen Menschen kann das bereits nach einer Tasse passieren. Die in dem beliebten Getränk enthaltenen Polyphenole (Antioxidantien) werden nach der Verdauung im Urin ausgeschieden, deshalb entsteht der der Kaffeegeruch.

Auch eine Infektion kann Ursache sein

Wenn alles in Ordnung ist, riecht frischer Urin neutral und hat eine fast transparente, helle Farbe. Komischer Geruch und eine dunkle Farbe können dagegen auf Unregelmäßigkeiten im Körper hindeuten.
Wenn alles in Ordnung ist, riecht frischer Urin neutral und hat eine fast transparente, helle Farbe. Komischer Geruch und eine dunkle Farbe können dagegen auf Unregelmäßigkeiten im Körper hindeuten.  © 123rf.com/Jean-Paul

Einnahme von Vitaminen

Vitaminpräparate enthalten Wirkstoffe in konzentrierter Dosis. Darauf kann der Körper reagieren. Doch keine Sorge: Inhaltsstoffe, die er nicht benötigt, werden regelmäßig ausgeschieden. Dabei kann sich auch der Uringeruch verändern.

Harnwegsinfektion

Wie der Name schon sagt, ist eine Harnwegsinfektion eine durch Krankheitserreger verursachte Infektionskrankheit der ableitenden Harnwege. Sie kann sich bis in die Nieren und die Blutbahn ausbreiten.

Durch die Keime kann das Pipi alt und abgestanden wirken.

Nierensteine

Nierensteine ziehen Bakterien an, die Entzündungen verursachen - und genau das verändert den Geruch, wenn Ihr pinkelt.

Typische weitere Symptome bei Nierensteinen: Schmerzen im Unterleib und im unteren Rückenbereich, eine erhöhte Körpertemperatur. Möglicherweise ist auch Blut im Urin.

Pilzinfektion

Beginnt der Vaginalpilz übermäßig zu wachsen, verursacht das eine Infektion. Der Uringeruch verändert sich (muffig oder säuerlich), weil sich die Harnröhre der Frau nahe der Vaginalöffnung befindet.

Nicht genug getrunken

Trinkt Ihr jeden Tag genug? Wenn nicht, kann der unangenehme Geruch in der Toilette damit zusammenhängen. Urin besteht zu etwa 95 Prozent aus Wasser. Der Rest sind Elektrolyte, also elektrisch geladene Teilchen wie Kalium-, Natrium- oder Chlorid-Ionen. Werden zu viele Fremdstoffe wieder ausgeschieden, zum Beispiel Substanzen aus Medikamenten, aber nicht ausreichend getrunken, können sich Geruch und Farbe des Urins verändern.

Titelfoto: Montage: 123rf.com/Jean-Paul, 123rf.com/akz

Mehr zum Thema Ratgeber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0