Sekt schal geworden? Diese kleine Zutat lässt ihn wieder prickeln

Schaler Sekt aus einer angefangenen Flasche ist noch längst nichts für das Abflussrohr. Mit einem kleinen Trick wird der gute Tropfen wieder zum prickelnden Erlebnis.

Schaler Sekt kann innerhalb von Minuten wieder herrlich prickeln.
Schaler Sekt kann innerhalb von Minuten wieder herrlich prickeln.  © 123rf.com/foodandmore

Zwischen den Jahren wird gern mal ein Glas Sekt getrunken. Doch wenn die halbleere Sektflasche längere Zeit im Kühlschrank verweilt, wird der gute Tropfen oft schal.

Da hilft auch der altbewährte Löffel in der Flasche nicht weiter. Im Vergleich wird der Sekt in einer offenen Flasche mit und ohne Löffel gleichermaßen schal.

Kohlensäure ade und was nun? Wem das Wegschütten des guten Proseccos, Champagners oder Sekts zu schade ist, darf sich gern eines kleinen Ratgeber-Tipps bedienen.

Um Sekt wieder prickelnd zu bekommen, hilft ein ganz einfaches Zaubermittel, das in jeder Küche zu finden ist: die Rosine.

Weitere interessante Tipps & Tricks:

Wie wird Sekt wieder prickelnd?

Der Zucker der Rosine sorgt dafür, dass erneut Kohlensäure gebildet wird. Die Kohlensäure macht den Sekt wieder prickelnd. Und dabei beeinflusst die Rosine den Geschmack des Sekts keineswegs.

Wer sich ein Glas des schal gewordenen Sekts eingießt, gibt einfach drei bis fünf Rosinen hinzu und lässt das offene Glas ein paar Minuten im Kühlschrank verweilen. Danach steigen die Kohlensäureblasen deutlich sichtbar im Glas auf und der Sekt ist wieder herrlich prickelnd.

TAG24 wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr und sagt Prost!

Titelfoto: 123rf.com/foodandmore

Mehr zum Thema Ratgeber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0