Viertelfinal-Hoffnung bei den Niners nach souveränem Sieg gegen Craiova

Chemnitz - Das war eine reife, eindrucksvolle Leistung! Mit 93:62 (51:34) behaupteten sich die Chemnitzer gegen das rumänische Team SCMU Craiova. Im dritten Spiel der zweiten Europe-Cup-Gruppenphase war das der erste Sieg der Niners.

Marko Filipovity (26) war mit 19 Zählern erfolgreichster Werfer gegen Craiova - aller erzielt in der ersten Hälfte.
Marko Filipovity (26) war mit 19 Zählern erfolgreichster Werfer gegen Craiova - aller erzielt in der ersten Hälfte.  © MAGO/Alexander Trienitz

Die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore (50) hat damit weiter die (kleine) Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Dafür muss am 24. Januar beim französischen Spitzenklub Cholet Basket, der beim FC Porto (78:99) die erste Niederlage kassierte, ein klarer Sieg her. Das Hinspiel hatten die Niners mit 73:83 verloren.

Der Sieg gegen Craiova geriet vor 2235 Zuschauern nie in Gefahr. Vorentscheidend war der 16:0-Lauf der Gastgeber im zweiten Viertel. Zur Pause hatten sie ein 17-Punkte-Polster. Nach dem dritten Viertel (77:51) war der Drops gelutscht.

"Wir haben die Rumänen sehr viel laufen lassen und sind mit der gleichen Intensität aufgetreten wie gegen Ludwigsburg, auch wenn uns dieses Spiel noch spürbar in den Knochen hing", erklärte Kapitän Jonas Richter (25). Er war stolz auf das Team: "Diese zwei Siege waren enorm wichtig."

Drei Basketballer verlassen die Chemnitzer Niners
Niners Chemnitz Drei Basketballer verlassen die Chemnitzer Niners

In der ersten Halbzeit stach Marko Filipovity (26), der seine 19 Punkte in diesem Spielabschnitt markierte, heraus. Im dritten Viertel überragte Wes Clark (28). Der US-Amerikaner stand am Ende bei 16 Zählern. Ebenfalls treffsicher zeigte sich Arnas Velicka (23), der auf 18 Punkte kam.

Kapitän Jonas Richter (25) war nach der Partie zufrieden.
Kapitän Jonas Richter (25) war nach der Partie zufrieden.  © MAGO/Alexander Trienitz

Zwei Tage nach dem 89:80 gegen Ludwigsburg zeigten die Niners erneut eine geschlossene Teamleistung. Alle zehn eingesetzten Korbjäger konnten punkten. Sie versenkten 15 Dreier und erkämpften 35 Rebounds.

Titelfoto: MAGO/Alexander Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: