Schwere Vorwürfe gegen George Foreman: Box-Legende wegen Vergewaltigung verklagt!

Los Angeles (USA) - Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister George Foreman (73) soll vor etwa 50 Jahren zwei Frauen mehrfach sexuell belästigt und zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Die Box-Legende bestreitet die Anschuldigungen vehement.

George Foreman (73) soll in den 1970er-Jahren zwei Frauen mehrmals vergewaltigt haben.
George Foreman (73) soll in den 1970er-Jahren zwei Frauen mehrmals vergewaltigt haben.  © Roger Kisby / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Das berichtet unter anderem die New York Times. Demnach haben die zwei mutmaßlichen Opfer, die zum Zeitpunkt der Taten noch minderjährig gewesen sein sollen, am Mittwoch im Los Angeles County Superior Court Klage gegen den 73-jährigen Ex-Sportler eingereicht.

Laut der Klageschrift hätten die beiden Frauen, die die Pseudonyme Gwen H. und Denise S. benutzen, um ihre Identität zu schützen, den früheren Star-Athleten zunächst noch im Alter von unter zehn Jahren über ihre Väter kennengelernt.

Einer der beiden Männer sei selbst Boxer und Sparrings-Partner von "Big George" gewesen, der andere habe den Linksausleger als Manager und Berater über mehrere Jahre unterstützt.

Frankfurter Profi-Boxer Leon Bunn will beim Heimspiel WM-Titel holen
Boxen Frankfurter Profi-Boxer Leon Bunn will beim Heimspiel WM-Titel holen

Mit der Zeit habe sich Foreman an die jungen Mädchen herangemacht, dabei das Verhältnis zu ihren Vätern ausgenutzt und ihnen gedroht, dass die beiden ihre Jobs verlieren könnten, falls seine angeblichen Taten ans Licht kommen sollten.

Die Verbrechen hätten sich schließlich unter anderem in einem Hotel in San Francisco und einem Apartment in Beverly Hills ereignet.

George Foreman wehrt sich gegen die Anschuldigungen und spricht von Erpressung

George Foreman (73, l.) kämpfte 1974 in Zaire gegen Muhammad Ali.
George Foreman (73, l.) kämpfte 1974 in Zaire gegen Muhammad Ali.  © DPA

Der Olympiasieger von 1968 hatte wohl bereits mit einer Klage gerechnet und aus diesem Grund schon im vergangenen Monat ein Statement veröffentlicht.

"In den letzten sechs Monaten haben zwei Frauen versucht, jeweils Millionen von Dollar von meiner Familie und mir zu erpressen. Sie behaupten fälschlicherweise, dass ich sie vor über 45 Jahren in den 1970er-Jahren sexuell missbraucht habe. Ich bestreite diese Anschuldigungen", so Foreman.

Außerdem fügte er hinzu: "Ich werde mit meinen Anwälten zusammenarbeiten, um den Plan meiner Ankläger vollständig und wahrheitsgemäß aufzudecken und mich vor Gericht zu verteidigen. Ich suche keine Kämpfe, aber ich laufe auch nicht davon."

Olympia-Boxer und Ex-Vize-Europameister mit 55 Jahren gestorben
Boxen Olympia-Boxer und Ex-Vize-Europameister mit 55 Jahren gestorben

Der frühere Weltklasse-Boxer sicherte sich 1973 im Kampf gegen Joe Frazier (†2011) erstmals den Weltmeistertitel im Schwergewicht, verlor ihn allerdings ein Jahr später äußerst überraschend im berühmten "Rumble in the Jungle" gegen Muhammad Ali (†2016).

Titelfoto: Roger Kisby / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema Boxen: