Monarchs brauchen neuen Quarterback: Carta-Samuels beendet seine Karriere!

Dresden - Die schlechten Nachrichten für die Dresden Monarchs reißen nicht ab! Erst verpasste das Team am Sonntag bei der 21:32-Niederlage gegen die Berlin Adler die Play-offs, wenig später gab Headcoach Ulz Däuber seinen Rücktritt bekannt. Jetzt ist eine weitere Personalie geklärt!

Austyn Carta-Samuels (31) sagt "bye-bye"! Der 31-Jährige verlässt Deutschland und geht zurück in seine Heimat.
Austyn Carta-Samuels (31) sagt "bye-bye"! Der 31-Jährige verlässt Deutschland und geht zurück in seine Heimat.  © Lutz Hentschel

Quarterback Austyn Carta-Samuels (31) hat am Montag auf Instagram sein Karriereende bekannt gegeben! Damit steht fest: Die Monarchs benötigen in der kommenden Saison neben einem neuen Headcoach auch einen neuen Starter-Quarterback.

Carta-Samuels war erst zu Beginn der Saison zu den Monarchs gekommen, mit seinem Bruder KJ (27) holten die Monarchs 2021 den ersten Meisterschaftstitel der Vereinsgeschichte.

Gleich am ersten Spieltag verletzte sich der 31-Jährige schwer am Knie.

Nach fünf Jahren für die Monarchs: Ex-Coach "Ulz" Däuber blickt zurück
Dresden Monarchs Nach fünf Jahren für die Monarchs: Ex-Coach "Ulz" Däuber blickt zurück

"Austyn hat sich gleich zu Beginn des Spiels den Meniskus und das Innenband an- sowie das vordere Kreuzband komplett gerissen", erklärte Robert Cruse damals.

Umso überraschender dann das Comeback gut drei Monate später für die letzten vier Spielen der Saison, auch wenn es am Ende nicht für den Einzug in die Play-offs gereicht hat.

Austyn Carta-Samuels gibt sein Karriereende bei Instagram bekannt

Was wird aus Carta-Samuels-Ersatz Justin Agner?

Was wird aus Justin Agner (25)? Der 25-Jährige konnte nicht immer auf dem Platz überzeugen.
Was wird aus Justin Agner (25)? Der 25-Jährige konnte nicht immer auf dem Platz überzeugen.  © Lutz Hentschel

Wer in der kommenden Saison der Taktgeber auf dem Feld der Monarchs werden wird, ist unklar. Ob Justin Agner (25) dafür in Betracht gezogen wird, ist fraglich.

Agner wurde als Ersatz für den verletzten Carta-Samuels verpflichtet. Ob er im kommenden Jahr überhaupt noch zum Team gehören wird, ist offen. Das Blitz-Comeback ist aber definitiv ein Zeichen, dass man nicht vollends mit dem Spiel von Agner zufrieden war. Der 25-Jährige wirkte im Spiel oft nervös oder traf überhastete Entscheidungen.

Die Chancen, dass er die Monarchs in der kommenden Saison aufs Feld führen wird, sind eher gering.

Neue lassen noch auf sich warten: Die Dresden Monarchs suchen nach "dicken Jungs"
Dresden Monarchs Neue lassen noch auf sich warten: Die Dresden Monarchs suchen nach "dicken Jungs"


Marvin Schöne hofft auf die richtige Philosophie der Monarchs

Hat er schon das Zeug zum Starting-Quarterback? Marvin Schöne (19) wusste in seinen Einsätzen zu überzeugen. Ihm fehlt es aber auch noch an Erfahrung.
Hat er schon das Zeug zum Starting-Quarterback? Marvin Schöne (19) wusste in seinen Einsätzen zu überzeugen. Ihm fehlt es aber auch noch an Erfahrung.  © Lutz Hentschel

Überraschen könnten die Monarchs mit Marvin Schöne (19). Das 19-jährige Nachwuchstalent führte die Königlichen schließlich zum allerersten Saisonsieg. Auch während der Saison bekam der 19-Jährige die ein oder andere Gelegenheit, sich auf dem Feld unter Beweis zu stellen. Sein Potenzial war da klar erkennbar!

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es Schöne definitiv noch an Erfahrung fehlt. Wer will ihm das mit 19 Jahren aber verübeln? Der Schritt zum Starting-Quarterback könnte für das Nachwuchstalent allerdings zu früh kommen. Nicht umsonst verpflichtete man Justin Agner.

Viel hängt aber auch davon ab, welche Philosophie die Monarchs unter einem neuen Headcoach haben werden. Möchte man schnell wieder zurück in Richtung Meisterschaft, dürften die Chancen für Schöne gering sein.

Verfolgt man allerdings den Plan, langfristig etwas aufzubauen, und riskiert damit eventuell, dass auch in der kommenden Saison sportlich noch nicht alles perfekt läuft, könnte man um Marvin Schöne herum ein schlagkräftiges Team für die nächsten Jahre entwickeln.

Die Dresden Monarchs erwarten spannende Wochen und eine Off-Season mit viel Arbeit.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs: