Deutschland gegen Costa Rica: Nationalmannschaft scheitert erneut in der Vorrunde

Al-Khor (Katar) - Was für ein verrückter Fußball-Krimi! Deutschland hat nach zwischenzeitlichem Rückstand gegen Costa Rica mit 4:2 gegen den Außenseiter gewonnen. Dennoch muss das DFB-Team bei der WM 2022 bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten.

Bitterer Nackenschlag für Deutschland. Costa Rica geht mit 2:1 in Führung. Obwohl die DFB-Elf das Spiel drehen kann, reicht es wegen des Ergebnisses bei Spanien gegen Japan nicht zum Weiterkommen.
Bitterer Nackenschlag für Deutschland. Costa Rica geht mit 2:1 in Führung. Obwohl die DFB-Elf das Spiel drehen kann, reicht es wegen des Ergebnisses bei Spanien gegen Japan nicht zum Weiterkommen.  © Robert Michael/dpa

Serge Gnabry sorgte bereits in der 10. Spielminute für die frühe Führung. Deutschland drückte danach auf den zweiten Treffer, zur Pause blieb es jedoch beim 1:0.

Nach der Pause kam es zum Bruch im deutschen Spiel. Yeltsin Tejeda (58.) und ein Eigentor von Manuel Neuer (70.) sorgten für die Führung Costa Ricas.

In den letzten 20 Minuten war die Nationalmannschaft dann klar am Drücker. Kai Havertz (73.) und (85.) gelang ein Doppelpack.

"Er wird uns fehlen": DFB-Arzt Tim Meyer hört nach 21 Jahren auf
Nationalmannschaft "Er wird uns fehlen": DFB-Arzt Tim Meyer hört nach 21 Jahren auf

Niklas Füllkrug besorgte in Spielminute 90 den 4:2-Endstand. Weil zeitgleich aber Japan mit 2:1 gegen Spanien siegte, beendete Deutschland die Vorrundengruppe E als Dritter und scheidet aus - das Szenario ähnelt fatal dem Vorrunden-Aus bei der WM 2018.

Wie der Showdown um den Einzug ins Achtelfinale ablief, lest Ihr im Live-Ticker.

22.37 Uhr: So sieht die Abschlusstabelle aus

Hier noch einmal der Endstand in Gruppe E.

Japan zieht als Gruppensieger (6 Punkte, Tordifferenz +1) ins Achtelfinale ein. Spanien ist Gruppenzweiter (4 Punkte, Tordifferenz +6). Deutschland ist Gruppendritter geworden (4 Punkte, Tordifferenz +1). Costa Rica ist Gruppenletzter (3 Punkte, Tordifferenz -8).

22.30 Uhr: Hansi Flick denkt nicht an Rücktritt

"Sie bleiben Bundestrainer?", möchte Esther Sedlaczek von Hansi Flick wissen.

Der Bundestrainer schiebt sämtliche Gedanken um eine neue Personalie auf dem Bundestrainerstuhl mit seiner Antwort beiseite. Ihm mache die Arbeit Spaß. Mal ganz ehrlich: Die Bilanz ist mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage sicher ausbaufähig, aber auf keinen Fall so, dass man alles in Frage stellen müsste.

22.17 Uhr: So fällt Bastian Schweinsteigers Analyse aus

Bastian Schweinsteiger kritisiert die deutsche Defensive, nennt namentlich David Raum, spricht nur Antonio Rüdiger ein internationales Top-Niveau zu.

Auch andere Spieler hätten nicht das gebracht, was man erwarten hätte dürfen. Zudem findet der Weltmeister von 2014, dass bei einigen Spielern die letzten 5 bis 10 Prozent Konzentration gefehlt hätten.

22.14 Uhr: Doppeltorschütze Kai Havertz spricht von verdientem deutschen Ausscheiden

Auch Kai Havertz ist die Enttäuschung anzumerken.

"Wir sind verdient ausgeschieden", spricht der England-Legionär ein paar harte Worte gelassen aus.

22.08 Uhr: Thomas Müller mit etwas, das nach Abschiedsinterview klingt

Thomas Müller ist der erste Akteur der DFB-Elf, der sich am Mikrofon stellt. Der Nationalspieler findet Worte, die nach einem Abschied aus der Nationalmannschaft klingen, bedankt sich bei allen Fans, die hinter ihm gestanden haben.

90+10: Schlusspfiff: Deutschland gewinnt 4:2 gegen Costa Rica und ist dennoch ausgeschieden.

Japan gewinnt, Deutschland ist ausgeschieden!

90+7: Musiala geht scharf in Richtung Tor, kommt aber nicht zum Abschluss. Das war die Chance auf das erste WM-Tor des Youngsters.

90+6: Havertz flankt, Füllkrug köpft. Der Ball landet auf dem Tor.

90+3: Es gibt 10 Minuten Nachspielzeit, aber was passiert noch im anderen Gruppenspiel?

Irres Gruppenspiel: Deutschland führt 4:2 gegen Costa Rica

90. Minute: TOR für Deutschland! Füllkrug staubt eiskalt zum 4:2 ab. Der Treffer wird nach Überprüfung gegeben. Fürs Weiterkommen bräuchte die DFB-Elf jetzt aber ein spanisches Tor.

85. Minute: TOOOOOR für Deutschland! Kai Havertz zeigt seine ganze Klasse und trifft zum 3:2.

83. Minute: Man bekommt den Eindruck, Deutschland will gar nicht mehr verteidigen. Bei einem Kontert von Costa Rica wirkt die Defensive der DFB-Elf wie ein Scheunentor. Die Aktion endet jedoch mit einem überharten Körpereinsatz an der Seitenlinie.

81. Minute: Musiala dribbelt von rechts in den Strafraum, aber die vielbeinige Abwehr von Costa Rica ist dazwischen.

79. Minute: Die Eckenbilanz spricht mit 13:2 eigentlich Bände. Und doch steht es nur 2:2 - Costa Rica war mega effektiv im Abschluss, Deutschland hat mit Unkonzentriertheiten den Außenseiter zu Toren eingeladen.

78. Minute: Auch Costa Rica will es jetzt wissen, sucht mehr die Offensive. Deutschland kontert, Sané hat die Riesenchance aber bringt den Ball nicht im Tor unter.

76. Minute: Deutschland kontert, aber Keylor Navas steht seinen Mann. Der Keeper Costa Ricas zeigt eine Weltklasse-Parade gegen Niklas Füllkrug, bleibt danach kurzzeitig verletzt liegen.

73. Minute: TOOOOOR für Deutschland! Kai Havertz macht das Tor, nachdem Niklas Füllkrug prima abgelegt hat. Es steht 2:2!

Kai Havertz trifft zum 2:2.
Kai Havertz trifft zum 2:2.  © Robert Michael/dpa

70. Minute: Das kann doch einfach nicht wahr sein! Costa Rica trifft und jubelt! Es steht 2:1 für den Außenseiter. gewertet wird die Situation als Eigentor von Manuel Neuer.

Manuel Neuer (gelbes Trikot) ist geschlagen. Costa Rica führt zwischenzeitlich mit 2:1 gegen Deutschland.
Manuel Neuer (gelbes Trikot) ist geschlagen. Costa Rica führt zwischenzeitlich mit 2:1 gegen Deutschland.  © Robert Michael/dpa

67. Minute: Riesenchance für Musiala - Pfosten und das gleich zweimal binnen kurzer Zeit hintereinander! Und die Uhr tickt unerbittlich gegen Deutschland. Drei Viertel der regulären Spielzeit sind bereits rum.

66. Minute: Hansi Flick geht volles Risiko. Kai Havertz, und Mario Götze kommen ins Spiel. Dafür müssen Raum und Müller vom Spielfeld.

65. Minute: Deutschland passieren hinten Stockfehler, nach vorn geht wenig, deshalb soll ein Doppelwechsel helfen.

61. Minute: Serge Gnabry verpasst die Chance zur Führung! Deutschland versucht am Drücker zu bleiben. Dann taucht Rüdiger in Mittelstürmerposition auf, wird jedoch noch geblockt.

Costa Rica gelingt der Ausgleich gegen Deutschland: Findet die DFB-Elf noch eine Antwort?

58. Minute: TOR für Costa Rica. Jetzt kommt es knüppeldick für Deutschland. Es steht 1:1, weil Tejeda einen Abpraller erfolgreich im deutschen Tor unterbringt.

Yeltsin Tejeda (links) trifft unter Bedrängnis zum 1:1.
Yeltsin Tejeda (links) trifft unter Bedrängnis zum 1:1.  © xxx

57. Minute: Füllkrug ist für Gündogan eingewechselt worden. Der Stürmer geht sofort dorthin, wo es wehtut - in den Strafraum, Ein Torabschluss springt jedoch nicht heraus.

Japan liegt gegen Spanien vorn: Deutschland droht das Vorrunden-Aus

55. Minute: Doppelschlag für Japan, es steht 2:1. Die Japaner wären damit Gruppensieger, Spanien als Gruppenzweiter qualifiziert. Für Deutschland wird es jetzt noch schwerer, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

53. Minute: Hansi Flick kann nicht gefallen, was er in den letzten paar Minuten sehen musste. Niklas Füllkrug wird zum Warmmachen geschickt.

52. Minute: Als hätte das deutsche Team vom japanischen Treffer gehört. Die Nationalmannschaft schlampt hinten und bringt sich dabei in gleich mehrere Verlegenheit.

50. Minute: Deutschland braucht mindestens ein Tor! Japan hat gegen Spanien ausgeglichen, wodurch sich die Konstellation in der Gruppe E ändert. Spanien ist im Moment Gruppensieger, Japan wäre als Gruppenzweiter im Achtelfinale, die Nationalmannschaft ausgeschieden.

49. Minute: Gute Aktion von Lukas Klostermann! Als Costa Rica kontern will, geht der Außenverteidiger dazwischen. Einwurf für den Außenseiter, aber die Gefahr ist immerhin gebannt.

47. Minute: Bereits die ersten beiden Minuten der 2. Hälfte machen klar, dass das Match in ähnlicher Form laufen wird wie im ersten Durchgang. Die DFB-Elf macht das Spiel. Costa Rica lauert.

46. Minute: Rein in die 2. Halbzeit! Deutschland hat gewechselt. Goretzka ist raus, Lukas Klostermann dafür drin. Goretzka soll muskuläre Probleme gehabt haben. Nun muss der Klostermann rechts hinten ran. Kimmich rückt in die Mittelfeldzentrale.

Anstoß zur zweiten Halbzeit

Halbzeit: Pause beim letzten deutschen Gruppenspiel. Deutschland führt dank eines frühen Treffers von Serge Gnabry verdient mit 1:0, hatte reichlich Chancen das zweite Tor nachzulegen. Doch vor der Pause wurde das DFB-Team dann schludrig, hatte bei Fullers Chance ganz schön Glück. Der Zwischenstand beim anderen zeitgleich ausgetragenen Match spielt Deutschland in die Karten. Dank der Führung Spaniens gegen Japan wäre Deutschland im Achtelfinale, aber noch sind 45 Minuten zu spielen.

45+1. Minute: Kurz vor der Pause hat Deutschland noch einmal Glück. Costa Rica schaltet schnell um, greift in Überzahl an, kann den Angriff mit 4 gegen 3 aber nicht erfolgreich zu Ende spielen.

45. Minute: Leroy Sané hat den nächsten deutschen Torabschluss. Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute: Und der nächste schlägt über den Ball! Auch Niklas Süle zeigt sich im eigenen Sechzehner bei der Ballannahme unkonzentriert. Zum Glück springt keine Torchance raus.

43. Minute: Ach du dickes EI! Costa Rica hat die Großchance zum Ausgleich. Bei einem langen Ball verschätzt sich David Raum, dann schlägt Antonio Rüdiger über den Ball. Zum Glück kann Keysher Fuller Neuer nicht bezwingen.

Manuel Neuer (rechts) jubelt, weil er die Chance von Keysher Fuller (schlägt die Hände vors Gesicht) erfolgreich vereiteln kann.
Manuel Neuer (rechts) jubelt, weil er die Chance von Keysher Fuller (schlägt die Hände vors Gesicht) erfolgreich vereiteln kann.  © Robert Michael/dpa

41. Minute: Typische Szene für das Spiel. Costa Rica kommt gar nicht erst dazu, einen Angriff aufzubauen. Den Mittelamerikanern bleibt nur Langholz übrig, die langen Bälle finden aber keinen Abnehmer.

39. Minute: Deutschland ist weiter drückend überlegen, hat Chancen. Die erste La-Ola-Welle schwappt durchs Stadion

36. Minute: Musiala dribbelt von links in den Strafraum, verzieht aber recht kläglich. Der Ball geht weit neben das Tor.

35. Minute: Joshua Kimmich hat den nächsten Abschluss, aber Keylor Navas die Kugel im Nachfassen.

32. Minute: Querschläger von David Raum. Der Verteidiger muss zweimal zum Ball, schließlich fängt Manuel Neuer, der bislang noch nix zu halten hatte, die Pille weg.

31. Minute: Kontermöglichkeit für Costa Rica, aber wie soll das ein Tor werden? Vier Angreifer sehen sich sieben Verteidigern gegenüber. Das deutsche Team hat blitzschnell auf Defensive umgeschaltet.

30. Minute: Vom Gegner kommt der Ball zu Serge Gnabry, der im Strafraum ein Dribbling versucht und abschließt. Ein Abwehrbein klärt zum Eckball.

29. Minute: Tatsächlich rutscht mal eine Flanke von Costa Rica in den deutschen Strafraum. Aber Campbell kommt nicht richtig zum Abschluss.

27. Minute: Nächste deutsche Chance! Musiala wieder mal mit Dribbel-Aktionen zum Zungeschnalzen. Der Offensivmann bedient Gnabry, Raum hinterläuft und kann von links flach die Flanke hereingeben. Musiala kommt dann auch zum Schuss, aber es wird auf Abseits entschieden.

25. Minute: Ein bislang seltener Moment! Costa Rica hält sich mit mehreren Offensivleuten in der Hälfte der DFB-Elf auf. An einen Torabschluss ist jedoch nicht zu denken. Nach ein paar Pässen wechselt der Ballbesitz wieder.

23. Minute: Die Hälfte der 1. Halbzeit ist rum! Deutschland führt hochverdient 1:0 gegen Costa Rica und wäre nach momentanem Stand im Achtelfinale der WM dabei.

Erleichterung beim DFB-Team. Serge Gnabry trifft früh zur Führung, die die Qualifikation fürs Achtelfinale bedeuten würde.
Erleichterung beim DFB-Team. Serge Gnabry trifft früh zur Führung, die die Qualifikation fürs Achtelfinale bedeuten würde.  © Federico Gambarini/dpa

20. Minute: Ein prima Zusammenspiel von Gnabry und Sané bringt Deutschland die nächste Ecke ein. Die DFB-Elf ist interessiert, nachzulegen. Das merkt man.

17. Minute: Bei deutschen Angriffen zieht sich Costa Rica trotz Rückstand weit zurück. Alle 22 Mann befanden sich gerade in der linken Spielhälfte.

14. Minute: Deutschland probiert es heute viel mit Flanken. Per Kopf hat Goretzka die Chance zu erhöhen, scheitert aber an Navas. Die nachfolgende Ecke bringt nix ein.

Vorlagengeber David Raum (links) und Torschütze Serge Gnabry haben Grund zum Jubeln.
Vorlagengeber David Raum (links) und Torschütze Serge Gnabry haben Grund zum Jubeln.  © Christian Charisius/dpa

Deutschland trifft! Serge Gnabry ist der Torschütze!

10. Minute: TOOOOOOOR für Deutschland! Musiala setzt David Raum auf der linken Seite in Szene. Der Außenverteidiger serviert butterweich für Serge Gnabry im Zentrum- 1:0 für die DFB-Elf!

David Raum (rechts) bereitete den Führungstreffer vor.
David Raum (rechts) bereitete den Führungstreffer vor.  © Robert Michael/dpa

9. Minute: Da wäre der deutsche Matchplan fast aufgegangen. Joshua Kimmich flankt von rechts in die Mitte, wo Thomas Müller freisteht, aber per Flugkopfball verzieht.

7. Minute: Musiala ist nicht vom Ball zu trennen! Der Spielmacher erobert im Sechzehner den Ball und dribbelt was das Zeug hält. Seinen Mitspielern gelingt jedoch kein gezielter Abschluss.

6. Minute: Schon nach wenigen Minuten ist klar, wie das Spiel hier heute laufen wird. Deutschland hat den Ball und muss das Spiel machen, hatte schon zwei Ecken. Costa Rica steht kompakt und wartet erst einmal ab.

4. Minute: Serge Gnabry hat die nächste Chance für Deutschland, aber das Schiri-Gespann entscheidet auf Abseits.

3. Minute: Die anschließende Ecke bringt nix ein.

2. Minute: Erste Großchance Deutschland! Musiala zieht von links nach innen und schießt, Costa Ricas Keeper Navas klärt zur Ecke.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: