Matchwinner Füllkrug! Deutschland meldet sich nach WM-Aus mit Sieg zurück

Mainz - Mit einer soliden Leistung und einem Zu-Null-Sieg hat sich die Nationalmannschaft nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der WM in Katar zurückgemeldet. Deutschland siegte mit 2:0 gegen Peru - Matchwinner war Angreifer Niclas Füllkrug.

Niclas Füllkrug (rechts) traf nach cleverer Vorlage von Kai Havertz (links) zur deutschen Führung.
Niclas Füllkrug (rechts) traf nach cleverer Vorlage von Kai Havertz (links) zur deutschen Führung.  © Arne Dedert/dpa

Bereits bei der Nominierung hatte Bundestrainer Hansi Flick auf einige Stammspieler wie Leroy Sané, Ilkay Gündogan oder Niklas Süle verzichtet. Aus der Startelf standen im Blickpunkt Nationalelf-Rückkehrer Emre Can und Debütant Marius Wolf, beide beim BVB unter Vertrag.

Wolf war es dann auch, der für die ersten Sorgenfalten und das erste offensive Achtungszeichen mit einem haarsträubenden Querpass (2.) und dem ersten deutschen Torabschluss sorgte (10.).

Nach 13 Minuten dann die Führung für die DFB-Elf. Einen Diagonalball von Kevin Schlotterbeck ließ Kai Havertz mit der Brust abtropfen, Niclas Füllkrug vollstreckte zum 1:0.

Klopp als Bundestrainer? Andreas Rettig stockt im ZDF-Sportstudio!
Nationalmannschaft Klopp als Bundestrainer? Andreas Rettig stockt im ZDF-Sportstudio!

In Spielminute 20 konnte sich Perus Keeper Pedro Gallese auszeichnen, der nach Eingabe von Wolf zwei hochkarätige Abschlüsse von Wirtz und Werner entschärfte.

Als Füllkrug nach einer weiteren Flanke von Wolf gekonnt den Fuß reinhielt, war der peruanische Schlussmann jedoch machtlos (33.) - 2:0. "

"Lücke" hätte kurz vor der Pause nach brillanter Ablage von Wirtz sogar noch das 3:0 machen können, wurde aber geblockt (43.). Peru hatte in den kompletten 45 Minuten ein paar Gegenstöße, ohne jedoch gefährlich zum Abschluss zu gelangen.

Deutschland gegen Peru: Havertz vergibt Elfmeter, Berisha und Schade debütieren

In Halbzeit zwei fiel kein weiterer Treffer für Deutschland. Kai Havertz traf vom Elfmeter-Punkt nur den Pfosten.
In Halbzeit zwei fiel kein weiterer Treffer für Deutschland. Kai Havertz traf vom Elfmeter-Punkt nur den Pfosten.  © Arne Dedert/dpa

Nach dem Seitenwechsel überraschte Flick mit einem 3G-Wechsel. Leon Goretzka, Serge Gnabry und Mario Götze kamen für Can, Werner und Wirtz ins Spiel.

Gefühlt übernahm Peru zunächst die Spielkontrolle, doch die Chancen hatte Deutschland. Gnabry setzte nach butterweicher Flanke von Joshua Kimmich zum Seitfallzieher an (60.), traf aber nicht ins Tor. Dafür holte Nico Schlotterbeck mit einer Einzelleistung einen Foulelfmeter heraus (64.).

Der Elfer wurde wurde erst nach Eingreifen des VAR gegeben, Havertz schnappte sich den Ball, zielte jedoch zu genau - Pfosten! Den Abpraller durfte er aus Regelgründen nicht verwerten. 15 Minuten vor Spielschluss durften zwei offensive Debütanten ran.

Mega-Comeback perfekt: Kroos kehrt zur Nationalmannschaft zurück!
Nationalmannschaft Mega-Comeback perfekt: Kroos kehrt zur Nationalmannschaft zurück!

Mergim Berisha und Kevin Schade feierten ihre Länderspiel-Premieren. Defensiv ließ Deutschland nichts mehr anbrennen, den Fans gefiel, was sie sahen. 10 Minuten vor Spielende schwappte die La-Ola-Welle durch die Mainzer MEWA-Arena.

Einen Schreckmoment gab es noch, als Schlotterbeck den Oberschenkel bandagiert bekam und verletzt vom Feld musste.

Schon am Dienstag steht das nächste Testspiel für den DFB an. Im Rhein-Energie-Stadion trifft die DFB-Elf auf Belgien (Anstoß 20.45 Uhr).

Statistik zum Spiel: Deutschland-Peru

Deutschland - Peru 2:0 (2:0)

Deutschland: ter Stegen (FC Barcelona/30/31) - M. Wolf (Borussia Dortmund/27/1), Ginter (SC Freiburg/29/49), N. Schlotterbeck (Borussia Dortmund/23/9 - 86. Kehrer (West Ham United/26/25)), Raum (RB Leipzig/24/16) - Kimmich (Bayern München/28/75), E. Can (Borussia Dortmund/29/38 - 46. Goretzka (Bayern München/28/49)) - Havertz (FC Chelsea/23/34 - 75. Schade (FC Brentford/21/1)), Wirtz (Bayer Leverkusen/19/5 - 46. M. Götze (Eintracht Frankfurt/30/66)) - Füllkrug (Werder Bremen/30/5 - 75. Berisha (FC Augsburg/24/1)), Werner (RB Leipzig/27/56 - 46. Gnabry (Bayern München/27/40))

Peru: Gallese (Orlando City/32/94) - Advincula (Boca Juniors/33/109 - 88. Zambrano Ochandarte (Alianza Lima/33/65)), Araujo (FC Emmen/28/26), Tapia (Celta Vigo/27/78), Abram (Atlanta United/27/34), López (Feyenoord Rotterdam/23/25) - Carrillo (Al-Hilal Riad/31/91 - 88. Sandoval (Atlético Grau/28/2)), Cartagena (Orlando City/28/22 - 56. Polo (Universit. de Deportes/28/38)), P. Aquino (Club América/27/40 - 71. Yotun (Sporting Cristal/32/119)), Gonzales (Al-Adalah FC/30/43 - 46. Flores (CF Atlas/28/65)) - Ruidiaz (Seattle Sounders/32/53 - 46. Lapadula (Cagliari Calcio/33/26))

Schiedsrichterin: Maria Sole Ferrieri Caputi (Italien) - Zuschauer: 25358 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Füllkrug (12.), 2:0 Füllkrug (33.)

Gelbe Karten: Raum / Cartagena

Besondere Vorkommnisse: Havertz (Deutschland) verschießt Foulelfmeter (68.)
Beste Spieler: N. Schlotterbeck, Füllkrug / Gallese, Carrillo

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: