Tumulte in Neapel vor EM-Quali-Spiel: Polizei prügelt auf England-Fans ein!

Neapel (Italien) - Diese Auswärtsreise endete für ein paar Fans der "Three Lions" sehr schmerzhaft! Ein unschöner Zwischenfall vor dem Diego Armando Maradona Stadion hat die geglückte EM-Revanche der Engländer überschattet.

Die Aufnahme der Auseinandersetzung machte in den sozialen Netzwerken die Runde.
Die Aufnahme der Auseinandersetzung machte in den sozialen Netzwerken die Runde.  © Screenshot/Twitter/davidcheeseman

Wie der britische Mirror berichtet, wurden mehrere Anhänger der englischen Nationalmannschaft vor dem Spiel der Qualifikation für die Europameisterschaft 2024 am Donnerstagabend in Neapel von der italienischen Polizei attackiert.

In einem Video, das anschließend im Netz kursierte, sieht man die Einsatzkräfte mit Schildern und Schlagstöcken im Clinch mit einigen Fußballfans. Dabei prügelten die Beamten - zum Teil anscheinend ohne Not - auf die Anhänger ein.

Darüber hinaus wurde dem Bericht der Zeitung zufolge eine Person bei der Auseinandersetzung mit einem Schild gestoßen und verletzt.

EM 2024: Was passiert bei einem Vorrundenaus mit Nagelsmann?
Fußball-Europameisterschaft 2024 EM 2024: Was passiert bei einem Vorrundenaus mit Nagelsmann?

"Das war ein völlig unprovozierter und ungerechtfertigter Angriff", erklärte ein Augenzeuge gegenüber Mirror. "Es hätte sehr schnell eskalieren können, aber vielen englischen Fans gelang es, die Situation zu beruhigen."

Bereits im Vorfeld hatte es große Spannungen gegeben. Ein geplantes Match zwischen italienischen und englischen Fans war wegen Sicherheitsbedenken abgesagt worden.

Außerdem ist Neapel für Besucher von der Insel traditionell ein heißes Pflaster, wie zuletzt auch der FC Liverpool und seine Unterstützer erfahren mussten.

Video zum Zwischenfall vor dem EM-Quali-Spiel zwischen Italien und England auf Twitter

England revanchierte sich gegen Italien für das verlorene EM-Finale

Harry Kane (29) knipste sich am Donnerstagabend zum besten Torschütze in der "Three Lions"-Historie.
Harry Kane (29) knipste sich am Donnerstagabend zum besten Torschütze in der "Three Lions"-Historie.  © ALBERTO PIZZOLI / AFP

Das explosive Verhältnis zwischen der süditalienischen Metropole und seinen fußballbegeisterten Besuchern scheint sich aber nicht nur auf die Briten zu beschränken.

Vor wenigen Tagen kam es im Zuge des Champions-League-Spiels zwischen der SSC Neapel und Eintracht Frankfurt ebenfalls zu gewalttätigen Ausschreitungen.

Immerhin konnten die mitgereisten Engländer das sportliche Ergebnis ihrer Mannschaft feiern. Die "Three Lions" gingen knapp zwei Jahre nach dem verlorenen EM-Finale gegen die "Squadra Azzurra" in der 13. Minute durch Declan Rice (24) in Führung.

Berliner Fanmeile eröffnet: Das müsst Ihr beim Besuch beachten
Fußball-Europameisterschaft 2024 Berliner Fanmeile eröffnet: Das müsst Ihr beim Besuch beachten

Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Harry Kane (29) per Elfmeter auf 2:0. Es war bereits der 54. Treffer für den Spurs-Stürmer im Nationaltrikot, wodurch er Wayne Rooney (37, 53 Tore) als besten Torschützen in der Geschichte der englischen Nationalmannschaft überholte.

Trotzdem wurde es nach dem Seitenwechsel noch mal spannend. Mateo Retegui (23), der in Argentinien geboren und aufgewachsen ist, aber einen italienischen Großvater hat, gelang bei seinem Debüt für die Mannschaft von Coach Roberto Mancini (58) der Anschluss.

In der Schlussphase sah Linksverteidiger Luke Shaw (27) zudem die Ampelkarte vom äußerst strengen Schiedsrichter Srdjan Jovanovic (36), seine Kollegen brachten das 2:1 aber auch in Unterzahl über die Zeit.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/davidcheeseman

Mehr zum Thema Fußball-Europameisterschaft 2024: