Obszöne Schritt-Entgleisung wegen Messi: Ronaldo droht Ärger!

Riad (Saudi-Arabien) - Auch im Spätherbst seiner Karriere ist Cristiano Ronaldo (39) offenbar noch nicht über die Rivalität zu Lionel Messi (36) erhaben. Schon wieder sorgte der portugiesische Superstar mit einer anzüglichen Geste für Aufsehen, die nun sogar Konsequenzen nach sich ziehen könnte.

Cristiano Ronaldo (39, vorn) brachte Al-Nassr am Sonntag per Elfmeter in Führung.
Cristiano Ronaldo (39, vorn) brachte Al-Nassr am Sonntag per Elfmeter in Führung.  © Fayez Nureldine/AFP

Am Sonntagabend gastierte der 39-Jährige mit dem Al-Nassr FC bei Al-Shabab. Aus sportlicher Sicht lief es dabei rund, denn "CR7" steuerte einen Treffer bei und durfte sich am Ende über einen späten 3:2-Auswärtssieg freuen.

Allerdings ließ er sich nach dem Match im Eifer des Gefechts zu einer zweideutigen Gebärde hinreißen. Angestachelt von "Messi"-Rufen der Heimfans legte er zunächst herausfordernd die Hans ans Ohr und wedelte anschließend mit dem rechten Arm vor seinem Schritt herum.

Laut der arabischen Tageszeitung Asharq Al-Awsat war die Szene zwar nicht umgehend in den TV-Bildern zu sehen, dafür verbreiteten sich Videoaufnahmen der Aktion wenig später wie ein Lauffeuer im Netz.

Nach Beatmung: Nationalspieler mit "großen Fortschritten", doch die Zukunft ist ungewiss
Fußball International Nach Beatmung: Nationalspieler mit "großen Fortschritten", doch die Zukunft ist ungewiss

Das entging demnach auch dem saudi-arabischen Fußballverband SAFF nicht. Der habe inzwischen sogar eine Untersuchung seitens der Disziplinarkommission wegen "unmoralischen Verhaltens" in die Wege geleitet.

Die Entscheidung über etwaige Sanktionen soll bereits in den kommenden Tagen fallen.

Video der vulgären Geste von Cristiano Ronaldo auf X

Cristiano Ronaldo ist mittlerweile Wiederholungstäter

Auf dem Platz läuft es für Cristiano Ronaldo (39) in dieser Saison rund. In 29 Einsätzen erzielte er schon 28 Tore und bereitete elf weitere vor.
Auf dem Platz läuft es für Cristiano Ronaldo (39) in dieser Saison rund. In 29 Einsätzen erzielte er schon 28 Tore und bereitete elf weitere vor.  © Fayez Nureldine/AFP

Es ist nicht das erste Mal, dass Ronaldo in der Wüstenliga mit vermeintlich obszönen Gesten auf sich aufmerksam macht.

Schon im vergangenen April ließ sich der dreifache Weltfußballer gegen Al-Hilal augenscheinlich von Sprechchören für seinen langjährigen LaLiga-Rivalen provozieren. Beim Verlassen des Platzes packte er sich in der Folge demonstrativ an die Genitalien.

Nach der 0:2-Pleite im Pokalfinale gegen Al-Hilal vor gut zwei Wochen warfen Fans beim Gang in die Kabinen zudem Schals in die Richtung des fünffachen CL-Siegers. Der Portugiese hob einen davon auf und rieb ihn offenbar kurz gegen seine Weichteile, ehe er das Kleidungsstück verächtlich wegwarf.

"Ritt unseres Lebens": Ryan-Reynolds-Klub Wrexham steigt schon wieder auf!
Fußball International "Ritt unseres Lebens": Ryan-Reynolds-Klub Wrexham steigt schon wieder auf!

Videos der kuriosen Aktion machten ebenfalls zügig in den sozialen Medien die Runde, der vulgäre Ausrutscher blieb jedoch folgenlos.

Titelfoto: Fayez Nureldine/AFP, Screenshot/X/TrollFootball

Mehr zum Thema Fußball International: