Schrecklicher Sportunfall: Junger Mann (†19) überlebt Drittliga-Spiel nicht

Santa Perpètua de Mogoda (Spanien) - Der erst 19-jährige Raul Jurado Calvo, Futsal-Spieler des CFS El Atico aus Sabadell (Katalonien/Spanien), ist während eines Spieles ums Leben gekommen.

Raul Jurado Calvo (†19) konnte trotz schneller Hilfe nicht gerettet werden.
Raul Jurado Calvo (†19) konnte trotz schneller Hilfe nicht gerettet werden.  © Screenshot/X/tercera365

Der Futsal-Spieler Raul Jurado Calvo (†19) erlitt während des Drittliga-Spieles zwischen CFS El Atico und Sports Sala Santa Perpètua in der Stadthalle von Sant Oleguer (Katalonien/Spanien) im Zweikampf durch einen Gegenspieler einen schweren Schlag auf den Kopf.

Dieser Schlag sei ein Sportunfall gewesen und es lege keine Absicht vor, berichtete Mundo Deportivo.

Es war sofort medizinisches Personal vor Ort, das Erste Hilfe leistete und den Spanier in ein nahe gelegenes Krankenhaus brachte. Doch leider vergeblich.

Rettungstat in allerhöchster Not! Türkei-Profi als Fairplay-Held gefeiert
Fußball International Rettungstat in allerhöchster Not! Türkei-Profi als Fairplay-Held gefeiert

"Trotz des raschen Handelns der öffentlichen und medizinischen Dienste konnte nichts getan werden, um die Situation umzukehren, und Raul hat uns diesen Montag verlassen", musste sein Verein auf Instagram traurigerweise mitteilen.

"Deine Leere ist unberechenbar, deine Hingabe eine Inspiration. Deine Erinnerung wird für immer an den Vereinswappen gebunden sein, den du bis zum Ende verteidigt hast", schreibt er darin weiter.

Der Sportunfall erinnert an den Fall von Sanni Hakala

Futsal wird mit kleineren Bällen als im Fußball gespielt und findet immer in einer Halle statt. (Symbolbild)
Futsal wird mit kleineren Bällen als im Fußball gespielt und findet immer in einer Halle statt. (Symbolbild)  © 123RF/dziurek

Die Futsalgemeinde steht unter Schock. Der katalanische Futsalverband drückt auf seiner Webseite seine Anteilnahme aus. Auch der Stadtrat von Sabadell schaltete sich ein und versprach der trauernden Familie des verstorbenen Sportlers volle Solidarität.

Sie würden "alles zur Verfügung stellen, was sie benötigen". Außerdem wurde ein Trauertag angeordnet.

Der tragische Unfall erinnert an den Fall der finnischen Eishockeyspielerin Sanni Hakala (26) Ende November.

Oliver Glasner hat neuen Job: Früherer Eintracht-Coach geht nach England
Fußball International Oliver Glasner hat neuen Job: Früherer Eintracht-Coach geht nach England

Nach einem Sturz kollidierte die 26-Jährige mit ihrem Kopf gegen den Torpfosten und erlitt trotz Helm so schwere Verletzungen, dass die Finnin nun brustabwärts gelähmt ist und sich Schritt für Schritt ins Leben zurückkämpfen muss.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/dziurek, Screenshot/X/tercera365

Mehr zum Thema Fußball International: