Topspiel der Regionalliga Nordost! Das spricht für den BFC & Greifswald

Berlin - Wer hätte das vor der Saison gedacht? Das Topspiel am 23. Spieltag der Regionalliga Nordost steigt am Freitagabend zwischen dem BFC Dynamo und dem Greifswalder FC (19 Uhr, OSTSPORT.TV). TAG24 sagt, was beide Teams vor dem Duell der Giganten so stark macht!

BFC Dynamo: Das Sportforum Hohenschönhausen als Festung, Dirk Kunerts Bilanz

Dirk Kunert (56) formte den BFC Dynamo ab September endgültig zu einem Topteam.
Dirk Kunert (56) formte den BFC Dynamo ab September endgültig zu einem Topteam.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Für viele Teams gibt es angenehmere Aufgaben, als im Sportforum Hohenschönhausen anzutreten. Das Stadion hat einen altehrwürdigen Touch, die Belichtungsverhältnisse sind speziell bei Spielen in der dunkleren Jahreszeit etwas düster.

Das bestätigt auch die BFC-Bilanz zu Hause: Bisher holten die Weinrot-Weißen im Schnitt mehr als zwei Punkte, verloren diese Saison noch kein Heimspiel. Die letzte Niederlage zu Hause datiert gar aus dem Mai 2023.

Für den Freitagabend werden über 3000 BFC-Fans erwartet, die dann Dirk Kunert (56) an der Seitenlinie sehen werden. Der Cheftrainer fehlte in dieser Serie schon dreimal gesperrt (einmal aufgrund eines Systemfehlers).

Meisterkampf der Regionalliga Nordost: Direktes Duell in Berlin & Fan-Invasion?
Regionalliga Meisterkampf der Regionalliga Nordost: Direktes Duell in Berlin & Fan-Invasion?

Dafür muss er auf seinen Assistenten Nils Weiler (24) verzichten, der sich beim jüngsten Gastspiel in Jena (3:2-Sieg) Rot einhandelte.

Was Hoffnung macht: Kunerts Bilanz in der Liga ist makellos, außerdem holt der BFC von allen sechs Topteams die meisten Punkte in den direkten Duellen (1,6) und weiß mit Rufat Dadashov (14 Tore) den Top-Torjäger der Liga in seinen Reihen.

Gewinnt der BFC das Top-Duell oder holt ein Remis, hat er außerdem noch zwei Nachholer, um den Rückstand auf Greifswald (aktuell fünf Zähler) zu reduzieren.

Greifswalder FC: Irre Auswärtsbilanz und eine stabile Hintermannschaft

Lars Fuchs (41) brachte die Greifswalder Flotte nach Seenot in der Vorsaison auf Aufstiegskurs.
Lars Fuchs (41) brachte die Greifswalder Flotte nach Seenot in der Vorsaison auf Aufstiegskurs.  © Picture Point / Gabor Krieg

Der Greifswalder FC ist schwer zu knacken! Bis auf die 1:2-Heimpleite gegen Altglienicke vor gut zwei Wochen verloren die Boddenstädter kein Spiel. Ohne Punkte kam der GFC diese Saison noch nie zurück an die Küste.

Außerdem kassieren sie die wenigsten Gegentore der Liga, Keeper Jakub Jakubov (35) spielt in jeder zweiten Partie zu null.

Als Faustpfand gilt ohnehin die routinierte Achse im Zentrum: Neben Jakubov im Tor sorgen Mike Eglseder (31) als Abwehrchef, Ex-Dynamo Niklas Brandt (32) als Mittelfeldorganisator und Soufian Benyamina (33) als Vollstrecker für Stabilität.

Cottbus "völlig losgelöst": FC Energie fliegt für eine Nacht an die Spitze!
Regionalliga Cottbus "völlig losgelöst": FC Energie fliegt für eine Nacht an die Spitze!

Beeindruckend ist zudem das Greifswalder Selbstverständnis: In 16 von 22 Partien ging der GFC in Führung, daraus resultierten 13 Siege.

Immerhin 200 Greifswald-Fans wollen ihr Team am Freitag im Sportforum unterstützen und hoffen auf einen besseren Ausgang als in der Vorsaison: Damals gingen die Ostsee-Städter mit 0:5 baden.

Titelfoto: Bildmontage: PICTURE POINT / S. Sonntag; PICTURE POINT / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Regionalliga: