Verpflichtung perfekt: Effzeh macht nächsten Sommer-Transfer fix!

Köln - Nachdem der 1. FC Köln schon St. Paulis Kapitän Leart Paqarada (28) verpflichten konnte, machten die Geißböcke nun den zweiten Sommer-Transfer perfekt.

Abwehrspieler Jeff Chabot (25) bleibt dem 1. FC Köln erhalten.
Abwehrspieler Jeff Chabot (25) bleibt dem 1. FC Köln erhalten.  © Federico Gambarini/dpa

Bereits in der vergangenen Woche verdichteten sich die Anzeichen, dass Jeff Chabot (25) den Domstädtern über die Saison hinaus erhalten bleibt. Nun verkündete der Bundesligist die feste Verpflichtung des Innenverteidigers.

"Jeff hat nach einer nicht ganz einfachen Anlaufphase eine starke Leistungsentwicklung gemacht – insbesondere seit der Winterpause. Mittlerweile ist er Stabilisator unseres Defensivverbundes und passt als Typ sehr gut in unsere Mannschaft. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn jetzt fix verpflichten konnten", äußerte sich FC-Geschäftsführer Christian Keller (46) auf der Homepage der Geißböcke.

Die Kölner liehen den 25-Jährigen zur Rückrunde der vergangenen Saison von Sampdoria Genua aus. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich der gebürtige Hanauer zu einem Leistungsträger der Elf von Trainer Steffen Baumgart (51) entwickelt.

Wegen Abstieg: Mitarbeiter des 1. FC Köln müssen krasse Gehaltseinbußen hinnehmen
1. FC Köln Wegen Abstieg: Mitarbeiter des 1. FC Köln müssen krasse Gehaltseinbußen hinnehmen

Bislang absolvierte der frühere U21-Nationalspieler Deutschlands 24 Pflichtspiele für den 1. FC Köln.

Geschäftsführer des 1. FC Köln dankt Sampdoria Genua

FC-Geschäftsführer Christian Keller (46, r.) zeigte sich dankbar wegen der Transferverhandlungen mit Sampdoria Genua.
FC-Geschäftsführer Christian Keller (46, r.) zeigte sich dankbar wegen der Transferverhandlungen mit Sampdoria Genua.  © Marius Becker/dpa

Vor nicht allzu langer Zeit, sah es zunächst danach aus, als können die Kölner die festgeschriebene Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro nicht zahlen. Deshalb zeigten auch andere Bundesliga-Klubs Interesse am 1,95 Meter großen Abwehrhünen.

Doch die Rheinländer konnten sich mit dem italienischen Serie-A-Verein auf eine niedrigere Ablöse einigen. Deshalb dankte Geschäftsführer Sampdoria Genua "für die konstruktiven, professionellen Transferverhandlungen".

Nicht nur der Klub ist froh, dass Chabot weiter am Geißbockheim aktiv sein wird, sondern auch der Spieler selbst. "Als ich vor knapp eineinhalb Jahren hergekommen bin, habe ich ein bisschen Zeit gebraucht, um mich einzugewöhnen. Ich fühle mich sehr wohl hier und bin inzwischen beim FC und in Köln angekommen. Dabei spielt die Mannschaft eine große Rolle. Das habe ich in dieser Form noch nicht erlebt: Wie wir zusammen auf dem Platz stehen, aber auch der Zusammenhalt außerhalb – das gibt mir Selbstvertrauen", so der 25-Jährige.

Sensation am Geißbockheim! Ex-FC-Köln-Coach wird nun Bundestrainer
1. FC Köln Sensation am Geißbockheim! Ex-FC-Köln-Coach wird nun Bundestrainer

Der Vertrag des Innenverteidigers läuft nun bis zum 30. Juni 2026.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: