Sieglos-Union auch noch zu den Bayern: Drei Mutmacher für die Eisernen

Berlin - Gegen Braga (1:1) hat es für den 1. FC Union Berlin trotz langer Überzahl und Führung wieder nicht für einen Sieg gereicht. Die Sieglos-Serie wächst damit nun schon auf 16 Spiele an. Und jetzt geht es am Samstag auch noch zum übermächtigen FC Bayern München (15.30 Uhr/Sky).

Nenad Bjelica (52) holte bei seinem Debüt als Union-Trainer ein 1:1.
Nenad Bjelica (52) holte bei seinem Debüt als Union-Trainer ein 1:1.  © Matthias Koch/dpa

An Union glauben nur die allerwenigsten und genau da könnte die Chance liegen. TAG24 hat drei Mutmacher für die Eisernen.

Neuer Monat, neue Chance

Drei volle Monate warten die Fans von Union Berlin nun schon auf einen Dreier. Im September hagelte es Niederlage um Niederlage, im Oktober ebenso, im November sammelte man immerhin drei Punkte - zwei in der Champions League, einen in der Bundesliga.

Nach Pyro-Party im Stadion: Satte Strafe für Union Berlin!
1. FC Union Berlin Nach Pyro-Party im Stadion: Satte Strafe für Union Berlin!

Im Dezember soll und kann jetzt alles anders werden. Gut, das hat man schon in den zwei Monaten zuvor gedacht, jetzt aber wirklich! Angefangen in München ...

Neuer Trainer

Viel Zeit, irgendwas zu verändern, hatte Nenad Bjelica (52) nicht. Zwischen Amtsantritt und Debüt lagen gerade mal drei Tage. Am Ende reichte es zwar trotz Überzahl und einer dürftigen 2. Halbzeit nur zu einem Remis, dennoch kann der Trainereffekt auch in München noch einsetzen.

Langfristig bringen Trainerwechsel statistisch gesehen zwar keinen Erfolg, kurzfristig allerdings schon. Das kann gerne auch bei den Bayern der Fall sein.

Bayern gegen Union ist auch das Duell der längsten Serien

Robin Gosens' (29) Tor reichte am Ende doch nicht.
Robin Gosens' (29) Tor reichte am Ende doch nicht.  © MIGUEL RIOPA / AFP

Jede Serie reißt einmal

Es wäre wieder einmal das typische "Geschichten, die nur der Fußball schreibt". Auf der einen Seite ist da der FC Bayern, der Rekordmeister, der noch nie gegen die Eisernen verloren hat und in dieser Saison noch ungeschlagen ist.

Auf der anderen Seite Union, die aus den vergangenen zehn Spielen nur einen einzigen Zähler geholt haben - vergangene Woche gegen Augsburg (1:1).

Union-Berlin-Blog: Flottes Spiel trotz knüppelharter Heidenheimer
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Flottes Spiel trotz knüppelharter Heidenheimer

So sind die Rollen klar verteilt: Bayern ist der haushohe Favorit, Union der krasse Außenseiter. Eine Rolle, die Union in den Jahren unter Urs Fischer (57) total mochte. Keiner verkörpert die Wagenburg-Mentalität besser als die Köpenicker.

Gleichzeitig ist das Duell David gegen Goliath auch ein Duell der längsten Serie. Bayern ist saisonübergreifend seit 13 Spielen ohne Niederlage, Union seit zehn Begegnungen ohne Sieg. Aber: Jede Serie reißt einmal. Warum also nicht in München? Wie gesagt: "Geschichten, die nur der Fußball schreibt."

Titelfoto: Matthias Koch/dpa, MIGUEL RIOPA / AFP

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: