Bundesligist ohne Trainer! Coach Bo Svensson tritt zurück

Mainz - Nach dem Pokal-Aus am Mittwoch und nur mit drei Punkten aus neun Spielen in der Bundesliga gehen Mainz 05 und Trainer Bo Svensson (44) nun getrennte Wege!

Bo Svensson (44) war seit Januar 2021 Trainer bei Mainz 05.
Bo Svensson (44) war seit Januar 2021 Trainer bei Mainz 05.  © ODD ANDERSEN / AFP

Wie unter anderem Bild und Sport1 berichteten, tritt der Däne mit sofortiger Wirkung zurück.

Einen Tag nach der 0:3-Niederlage im Pokal gegen den Zweitligisten Hertha BSC Berlin ermöglicht der 44-Jährige dem gebeutelten Klub einen Neustart.

In dieser Saison hat Mainz 05 erst ein Spiel gewonnen. In der ersten Runde des DFB-Pokals gelang ein 1:0-Sieg gegen Elversberg. Seitdem fällt der Klub ins Bodenlose.

Staatsanwaltschaft ermittelt: El Ghazi wird von Mainz 05 gekündigt
1. FSV Mainz 05 Staatsanwaltschaft ermittelt: El Ghazi wird von Mainz 05 gekündigt

Es gelangen bisher nur drei Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt, Bochum und Gladbach.

Der Klub bestätigte auf X (ehemals Twitter) den Abschied und bedankte sich bei Svensson für seine Dienste.

Mainz 05: Jan Siewert übernimmt das Ruder

Jan Siewert (41) übernimmt bis auf Weiteres den Trainerposten von Mainz 05.
Jan Siewert (41) übernimmt bis auf Weiteres den Trainerposten von Mainz 05.  © ANDREAS GEBERT / POOL / AFP

"Der 44-jährige Fußballlehrer hat sich nach einem langen Gespräch mit dem Sportvorstand Christian Heidel und dem Sportdirektor Martin Schmidt (56) am Donnerstag gemeinsam zu diesem Schritt entschieden", teilte der Tabellenletzte der Bundesliga weiter mit.

"Der Abschied fällt mir sehr schwer, aber ich habe das Gefühl, dass jetzt der Zeitpunkt hierfür gekommen ist. Ich bin seit 16 Jahren ein Mainzer", sagte Bo Svensson.

Er bedankte sich im Weiteren für die Erfahrung, die er beim Bundesligisten sammeln durfte, und wünschte dem Verein alles Gute dabei, die sportliche Situation zu meistern.

Er war gerade erst begnadigt worden: Suspendierter Profi bezichtigt Mainz der Lüge!
1. FSV Mainz 05 Er war gerade erst begnadigt worden: Suspendierter Profi bezichtigt Mainz der Lüge!

"Das wird leider nicht mit mir sein, aber das muss leider so sein. Verein und Mannschaft brauchen jetzt mehr denn je den Zusammenhalt, der uns immer ausgezeichnet hat", so der Ex-Kicker, der über 100-mal für Mainz 05 auf dem Rasen stand.

Bis auf Weiteres übernimmt Jan Siewert (41), bisher Trainer der Mainzer U23, das Bundesligateam und führt dieses am Samstag ins Heimspiel gegen RB Leipzig, das am Dienstag ebenfalls aus dem Pokal ausgeschieden ist.

Titelfoto: ODD ANDERSEN / AFP

Mehr zum Thema 1. FSV Mainz 05: