Bayer-Unglücksrabe wütet nach Rangelei: "Jeder denkt, dass er einen größeren Schw*** hat"

Leverkusen - Es war ein gebrauchter Abend für die Werkself! Erst sorgte Keeper Lukas Hradecky (33) mit seinem Patzer für den frühen Rückstand, dann schluckte Bayer 04 Leverkusen nach großem Kampf auch noch ein spätes Gegentor, das die 2:3-Pleite gegen AS Monaco besiegelte. Auf dem Weg in die Kabinen entlud sich der Frust.

Lukas Hradecky (33, r.) sah nach einem Rückpass von Jonathan Tah (27) gar nicht gut aus.
Lukas Hradecky (33, r.) sah nach einem Rückpass von Jonathan Tah (27) gar nicht gut aus.  © INA FASSBENDER / AFP

Unglücklicher hätte das Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League am Donnerstagabend für die Rheinländer kaum laufen können. Trotz zwischenzeitlicher Führung und einer ansprechenden Leistung in Halbzeit zwei wartet an der Côte d’Azur eine Mammutaufgabe auf den Bundesligisten.

Beim Gang in die Katakomben der BayArena kochten die Emotionen schließlich über, es kam zu einer Massenrangelei, bei der einige Profis der Monegassen offenbar verbal Öl ins Feuer gossen.

B04-Kapitän Hradecky ließ im Interview bei RTL+ zumindest keinen Zweifel daran, was er vom Geplänkel nach Abpfiff hielt: "Was die wieder hier veranstalten nach dem Spiel, keine Ahnung. Diese neue Generation, jeder denkt, dass er einen größeren Schw*** als der andere hat."

Hammer-Wechsel bahnt sich an: Geht dieser Nationalspieler jetzt nach Leverkusen?
Bayer 04 Leverkusen Hammer-Wechsel bahnt sich an: Geht dieser Nationalspieler jetzt nach Leverkusen?

"Ich verstehe das nicht, das sind alles einfach Kinder. Das ist unglaublich", wetterte der 33-jährige Finne.

Der Schlussmann der Leverkusener stand bereits nach knapp neun Minuten im Mittelpunkt, als er sich bei einem Rückpass viel Zeit ließ, vom heranstürmenden Breel Embolo (26) bedrängt wurde und das Leder anschließend ungeschickt über die eigene Linie bugsierte.

Die Spieler beider Teams gerieten nach Abpfiff aneinander.
Die Spieler beider Teams gerieten nach Abpfiff aneinander.  © INA FASSBENDER / AFP

Lukas Hradecky kritisiert die Entscheidung des Schiedsrichters

Der Ball rollte über die Linie, Breel Embolo (26, l.) jubelte, Lukas Hradecky (33) war bedient.
Der Ball rollte über die Linie, Breel Embolo (26, l.) jubelte, Lukas Hradecky (33) war bedient.  © INA FASSBENDER / AFP

Allerdings sah der Torwart die Schuld nicht bei sich, sondern beim Schiedsrichtergespann um Orel Grinfeld (41).

Auf die Frage, ob er das 0:1 auf seine Kappe nehme, antwortete Hradecky: "Fragen Sie den Schiedsrichter, ob er es auf seine Kappe nimmt. Also das ist für mich ein klares Foul. Ich kriege einen Schubser und falle unkontrolliert."

"Das ist für mich eine Frechheit, und ich verstehe das null. Der geht sich das gar nicht selber anschauen und das verstehe ich am wenigsten", so die Einschätzung des Bayer-Routiniers.

Gewinnt Bayer Leverkusen das Rennen um diesen DFB-Star?
Bayer 04 Leverkusen Gewinnt Bayer Leverkusen das Rennen um diesen DFB-Star?

Vor der Reise ins Fürstentum möchte sich die Werkself aber trotzdem noch nicht geschlagen geben. Das Duell am kommenden Donnerstag (18.45 Uhr) besitzt zudem das Potenzial, ein richtig heißer Europapokal-Fight zu werden.

"Wir sind jetzt motiviert", erklärte Hradecky. "Wir sind heißer denn je fürs Rückspiel", pflichtete auch Robert Andrich (28) bei.

Moussa Diaby droht Ausfall, Xabi Alonso ist besorgt

Bayer-Trainer Xabi Alonso (41, vorn) verpasste das Gerangel nach Spielende.
Bayer-Trainer Xabi Alonso (41, vorn) verpasste das Gerangel nach Spielende.  © INA FASSBENDER / AFP

Was genau nach Schlusspfiff im Tunnel passiert ist, wollte übrigens kein Akteur verraten. Leverkusens Coach Xabi Alonso (41) registrierte die Auseinandersetzung nicht mal: "War da ein Problem? Ich war schon in der Kabine. Aber das ist Fußball, das kann passieren", sagte der spanische Übungsleiter.

Dafür beschäftigte den Ex-Profi eine personelle Frage, denn Moussa Diaby (23), der das zwischenzeitliche 1:1 erzielte, musste nach etwa einer Stunde wegen muskulärer Probleme ausgewechselt werden. Nun droht dem Leistungsträger eine Zwangspause.

"Natürlich mache ich mir Sorgen. Wir brauchen Moussa", bestätigte Alonso. "Wir werden ihn am Freitag untersuchen und müssen abwarten, wie schwer die Verletzung ist."

Titelfoto: INA FASSBENDER / AFP

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: