Gleicher Vertrag wie Reus? BVB-Routinier Mats Hummels zögert offenbar!

Dortmund - Mit Marco Reus (33) soll ein Kult-Borusse kurz vor der Verlängerung stehen, folgt sogleich der nächste? Die BVB-Verantwortlichen haben offenbar auch Mats Hummels (34) ein Angebot unterbreitet.

Mats Hummels (34) kehrte 2019 zum BVB zurück. Zuvor war er bereits zwischen 2008 und 2016 für die Dortmunder am Ball.
Mats Hummels (34) kehrte 2019 zum BVB zurück. Zuvor war er bereits zwischen 2008 und 2016 für die Dortmunder am Ball.  © Tom Weller/dpa

Laut einem Bericht der WAZ liegt dem 34-jährigen Innenverteidiger eine Ein-Jahres-Offerte zu den gleichen Konditionen wie bei seinem Kapitän vor.

Das würde bedeuten, dass der Ex-Nationalspieler künftig maximal sieben Millionen Euro pro Jahr verdient. In der Summe sind leistungsbezogene Boni Bild-Infos zufolge allerdings bereits inbegriffen, das Grundgehalt dürfte deutlich geringer ausfallen.

Noch kassiert der 76-fache DFB-Akteur laut dem Daten-Portal Statista rund zehn Millionen Euro im Jahr.

Früher schon Kapitän: Nuri Sahin übernimmt bei Borussia Dortmund!
Borussia Dortmund Früher schon Kapitän: Nuri Sahin übernimmt bei Borussia Dortmund!

In der aktuellen Saison kommt der Weltmeister von 2014 auf wettbewerbsübergreifend 31 Einsätze, zuletzt musste Hummels jedoch vermehrt auf der Bank Platz nehmen, Niklas Süle (27) und Nico Schlotterbeck (23) erhielten oftmals den Vorzug.

Sein Vertrag läuft im Sommer aus, er könnte den Klub also auch ablösefrei verlassen.

Im Gegensatz zu Reus soll sich der Abwehrmann zudem noch nicht für eine Ausweitung seines Kontraktes in Dortmund entschieden haben, hieß es bei der WAZ weiter.

Zieht es Mats Hummels in die MLS?

Marco Reus (33, l.) soll unmittelbar vor einer Verlängerung stehen, auch Mats Hummels (34) liegt wohl ein Angebot vor.
Marco Reus (33, l.) soll unmittelbar vor einer Verlängerung stehen, auch Mats Hummels (34) liegt wohl ein Angebot vor.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Bereits vor etwa zwei Monaten hatte Sportdirektor Sebastian Kehl (43) die Verlängerungs-Bestrebungen der Schwarz-Gelben mit den beiden Routiniers im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF unterschwellig angekündigt.

"Ich bin sowohl mit den Spielern als auch mit den Beratern im Austausch", hatte der 43-Jährige damals erklärt und angefügt, dass es eine klare Tendenz gebe und eine Entscheidung bevorstehe.

Die beschnittene sportliche Rolle zu geringeren Bezügen könnte dem Borussen-Plan aber einen Strich durch die Rechnung machen.

BVB-Beben: Jetzt meldet sich Mats Hummels zu Wort!
Borussia Dortmund BVB-Beben: Jetzt meldet sich Mats Hummels zu Wort!

Ende Februar wurde Hummels darüber hinaus schon von Sport1 mit einem Wechsel in die US-amerikanische MLS in Verbindung gebracht.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: