BVB vor Heimkehr-Hammer? WM-Star Pulisic zieht es offenbar zurück nach Dortmund!

Dortmund - Kommt ein verlorener Sohn zurück zu Borussia Dortmund? Im Januar 2019 wechselte Christian Pulisic (24) für 64 Millionen Euro zum FC Chelsea. Nun soll der US-amerikanische Nationalspieler sein Interesse an einem erneuten Engagement bei den Schwarz-Gelben signalisiert haben.

Christian Pulisic (24, im blauen Trikot) gelang im Gruppenmatch gegen den Iran sein erstes WM-Tor für die USA.
Christian Pulisic (24, im blauen Trikot) gelang im Gruppenmatch gegen den Iran sein erstes WM-Tor für die USA.  © Christian Charisius/dpa

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wäre der Flügelflitzer offen für eine Rückkehr in den Signal Iduna Park, zudem würden die "Blues" ihm im kommenden Sommer offenbar keine Steine in den Weg legen und den Offensiv-Akteur für eine "überschaubare Ablöse" ziehen lassen.

Für das Zustandekommen eines Deals müsste der 24-jährige Angreifer demzufolge allerdings auf große Teile seines Gehalts verzichten. Pulisic soll in London knapp über zehn Millionen Euro im Jahr verdienen.

Wie genau man beim BVB über die Eckdaten einer potenziellen Verpflichtung des pfeilschnellen Stürmers denkt, ist dem Blatt nicht bekannt. Das Interesse soll jedoch auf Gegenseitigkeit beruhen.

Doch nicht Bensebaini? BVB hat ablösefreien Benfica-Star im Visier!
Borussia Dortmund Doch nicht Bensebaini? BVB hat ablösefreien Benfica-Star im Visier!

Das wäre wiederum kaum verwunderlich, denn die Borussia ist kein unbeschriebenes Blatt, wenn es um das Wiedersehen mit alten Flammen geht.

So fanden bereits Mats Hummels (33), Mario Götze (30) oder auch Shinji Kagawa (33) den Weg nach Abenteuern in der Ferne zurück in die Dortmunder Wahlheimat.

Christian Pulisic hat seinen Stammplatz beim FC Chelsea verloren

Beim FC Chelsea läuft es für Christian Pulisic (24, vorn) derzeit nicht rund.
Beim FC Chelsea läuft es für Christian Pulisic (24, vorn) derzeit nicht rund.  © JOE KLAMAR / AFP

Derzeit befindet sich der vielseitig einsetzbare Dribbelkünstler mit den US-Boys bei der WM 2022 in Katar und erzielte dort im letzten Gruppenspiel am Dienstagabend gegen den Iran sogar das entscheidende Tor für den Einzug ins Achtelfinale.

Im Anschluss an das Winter-Turnier steht für Pulisic allerdings wieder der in dieser Saison eher triste Premier-League-Alltag auf dem Programm.

Dabei schien der Plan des torgefährlichen Edeltechnikers nach seinem Wechsel an die Themse zunächst aufzugehen. In der englischen Hauptstadt wollte er den nächsten Entwicklungsschritt machen, 21 Scorerpunkte in 34 Einsätzen während der Spielzeit 2019/20 markierten einen beeindruckenden Start.

Wechselt Dortmunds Reus zu RB Leipzig? Eberl gibt klare Antwort!
Borussia Dortmund Wechselt Dortmunds Reus zu RB Leipzig? Eberl gibt klare Antwort!

In der Folge machten ihm zahlreiche Verletzungen jedoch immer wieder zu schaffen. Dadurch verlor er schließlich bereits unter Thomas Tuchel (49) seinen Stammplatz. In der laufenden Saison durfte er lediglich in drei Ligaspielen von Beginn an ran. Wettbewerbsübergreifend stand er 18-mal auf dem Rasen, dabei gelang ihm aber nur ein mickriges Tor.

Auch nach dem Trainerwechsel zu Graham Potter (47) ist bislang keine Besserung in Sicht, wobei es bei den "Blues" allerdings insgesamt kriselt. Der Champions-League-Sieger von 2021 belegt zum jetzigen Zeitpunkt nur den achten Tabellenplatz.

Sein Vertrag an der Stamford Bridge läuft noch bis zum 30. Juni 2024, wodurch im kommenden Sommer eine zukunftsweisende Entscheidung ansteht. Neben der Borussia sollen jedoch auch Manchester United, der FC Arsenal und Newcastle United seine Situation genau beobachten.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: