Nächster DFB-Star zum BVB? Einigung steht unmittelbar bevor!

Dortmund - Er hat ein absolutes Traumjahr hinter sich: Pascal Groß (33) spielte mit seinem Klub Brighton & Hove Albion zum ersten Mal international, wurde erstmals ins DFB-Team einberufen und durfte sogar sein EM-Debüt geben. Das weckte das Interesse des BVB: Ein Wechsel des 33-Jährigen nach Dortmund soll unmittelbar bevorstehen!

Pascal Groß (33, Nr. 5) kam gegen Schottland zu seinem EM-Debüt - weniger als ein Jahr nach seiner ersten Nominierung für die Nationalmannschaft.
Pascal Groß (33, Nr. 5) kam gegen Schottland zu seinem EM-Debüt - weniger als ein Jahr nach seiner ersten Nominierung für die Nationalmannschaft.  © Federico Gambarini/dpa

Das berichteten Sky und Bild übereinstimmend.

Demzufolge verhandele Borussia Dortmund bereits mit dessen Klub Brighton & Hove Albion über die Ablösesumme. Dadurch, dass Groß nur noch ein Jahr Vertrag hat, könnte diese verhältnismäßig gering ausfallen.

Die einzige Frage, die noch geklärt werden müsse, sei die der Vertragslaufzeit: Entweder erhalte Groß ein Arbeitspapier bis 2026 mit Option auf ein weiteres Jahr oder direkt einen Dreijahres-Vertrag.

BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?
Borussia Dortmund BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?

Bereits Anfang der Woche hatte Bild darüber berichtet, dass sich Groß im Visier des BVB befinde. Die Verantwortlichen des Champions-League-Finalisten, der sich zur kommenden Saison völlig neu aufstellen muss, hätten ausgelotet, auf welchen Positionen sich der Klub verstärken muss, und seien dabei auf den DFB-Newcomer gestoßen.

Der achtmalige deutsche Nationalspieler, der sein Debüt im DFB-Trikot erst im vergangenen September gab, seither aus dem Team aber nicht mehr wegzudenken ist, ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar und zudem torgefährlich sowie ein guter Vorlagengeber.

Mit dem BVB einig? Pascal Groß ist einem Wechsel in die Heimat nicht abgeneigt

Pascal Groß ist offen dafür, wieder in seine Heimat zurückzukehren.
Pascal Groß ist offen dafür, wieder in seine Heimat zurückzukehren.  © Christian Charisius/dpa

Bei der laufenden EM hatte Groß bereits die Möglichkeit, die Schwarz-Gelben weiter von sich zu überzeugen: Im Auftaktspiel gegen Schottland kam der Mittelfeldmann zum Einsatz, durfte die gesamte zweite Halbzeit für den mit Gelb vorbelasteten Robert Andrich (29) ran.

Offenbar scheint der 33-Jährige erneut einen positiven Eindruck beim BVB hinterlassen zu haben.

Der gebürtige Mannheimer erklärte bereits vor Beginn des Turniers auf einer Pressekonferenz, dass er nicht abgeneigt ist, nach Deutschland zurückzukehren. In der Bundesliga spielte der bei Hoffenheim ausgebildete Routinier zuletzt 2017 für den FC Ingolstadt, bevor es ihn in die englische Küstenstadt zog.

Wechsel trotz Guirassy-Ärger? Spitzenklub jagt DFB-Knipser Niclas Füllkrug!
Borussia Dortmund Wechsel trotz Guirassy-Ärger? Spitzenklub jagt DFB-Knipser Niclas Füllkrug!

Jetzt steht die Chance dafür wohl unmittelbar bevor.

Groß könnte damit der zweite deutsche EM-Fahrer werden, den es zum BVB zieht: Auch Waldemar Anton (27) vom VfB Stuttgart wechselt voraussichtlich zu den Borussen.

Erstmeldung vom 17. Juni, 8.30 Uhr, aktualisiert am 23. Juni, 17.10 Uhr.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: