Drei Spiele an zwei Tagen: Heftiges Wochenende für die BSG Chemie Leipzig!

Leipzig - Spätestens jetzt ist die BSG Chemie Leipzig in der Saisonvorbereitung so richtig angekommen! Am Wochenende absolvierte die Elf von Coach Miroslav Jagatic (47) gleich drei Partien.

Am Samstag hieß der Gegner der BSG Chemie Leipzig 1. FC Union Berlin.
Am Samstag hieß der Gegner der BSG Chemie Leipzig 1. FC Union Berlin.  © Picture Point / Roger Petzsche

Am Samstag ließ Bundesligist 1. FC Union Berlin bei äußerst wechselhaften Wetter dem Regionalligisten beim 4:0 quasi kaum eine Chance.

Trotzdem schlugen sich die Grün-Weißen wacker! Die Stimmung im Alfred-Kunze-Sportpark machte das Ergebnis zudem doppelt und dreifach wieder wett.

Am Sonntag dann fand erneut das Internationale Fußball-Begegnungsfest (IFBF) in Leutzsch statt.

Erfolg im Trainingslager: Chemie Leipzig schlägt Bamberg deutlich
BSG Chemie Leipzig Erfolg im Trainingslager: Chemie Leipzig schlägt Bamberg deutlich

Zu Gast waren Lokomotyv Kyiv aus der Ukraine und Maccabi Akhi Nazareth aus Israel. Gegen den Vertreter aus der drittklassigen Liga Alef Nord mussten die Leipziger zuerst ran.

Gespielt wurden 45 Minuten. Am Ende gelang den Hausherren quasi der erste Testspielsieg der Vorbereitung, da ja das erste Spiel letzte Woche gegen den TSV Aubstadt auch nur 1:1 ausging.

Durch Tore von Manuel Wajer und Janik Mäder stand es am Ende 2:1.

BSG Chemie Leipzig testet im Trainingslager gegen Bamberg

Chemie-Coach Miroslav Jagatic (47) hat an diesem Wochenende schon einige gute Sachen gesehen.
Chemie-Coach Miroslav Jagatic (47) hat an diesem Wochenende schon einige gute Sachen gesehen.  © Picture Point / Roger Petzsche

Kein so gutes Ende nahm dann die Partie gegen Kyiv. In der Offensive zu harmlos, mussten sich die Chemiker mit 0:2 geschlagen geben.

Da die Ukrainer auch 3:0 gegen Nazareth triumphierten, gewannen sie am Ende das Turnier.

Eigentlich sollte noch ein weiterer Gegner beim Begegnungsfest dabei sein. Doch Ararat Yerevan aus Armenien musste aus organisatorischen Gründen kurzfristig absagen.

Gewitterstimmung bei Chemie Leipzig: Union Berlin lässt Grün-Weiß keine Chance
BSG Chemie Leipzig Gewitterstimmung bei Chemie Leipzig: Union Berlin lässt Grün-Weiß keine Chance

Letztendlich hatten die 450 Zuschauer trotzdem ihren Spaß. Und Jagatic kann knapp drei Wochen vor dem Ligastart durchaus zufrieden mit seiner Truppe sein.

Als Nächstes geht es für die Sachsen ins Trainingslager. Auch dort ist ein weiterer Test geplant.

Am 13. Juli heißt der Kontrahent FC Eintracht Bamberg. Ob bis dahin auch noch ein weiterer Neuzugang den Weg zur Mannschaft findet, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig: