Bleibt CFC-Dauerbrenner Ampadu? Seit Anfang November immer dabei - Vertrag läuft aus

Chemnitz - Seit Anfang November - der CFC gewann gegen Hertha BSC II. mit 4:1 - steht Mittelfeldspieler Leon Ampadu (22) in jeder Partie auf dem Platz. Nur zweimal wurde er vorzeitig ausgewechselt. Der 22-Jährige ist ein echter Dauerbrenner und Leistungsträger!

Leon Ampadu (22, l.) kam im Vorjahr vom Südwest-Regionalligisten Steinbach-Haiger. Er hat sich längst beim CFC etabliert und sich für höherklassigere Vereine interessant gemacht.
Leon Ampadu (22, l.) kam im Vorjahr vom Südwest-Regionalligisten Steinbach-Haiger. Er hat sich längst beim CFC etabliert und sich für höherklassigere Vereine interessant gemacht.  © IMAGO/Marcel Lorenz

Auch im Derby gegen den FSV Zwickau (2:0) gehörte er zu den auffälligsten Akteuren auf dem Platz. Ampadu konnte erneut Eigenwerbung betreiben. Sein Vertrag läuft Ende Juni aus.

Zieht der gebürtige Mannheimer, der im Sommer 2023 vom Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger nach Chemnitz kam, im Sommer weiter? Ampadu soll das Interesse einiger Drittligisten geweckt haben.

"Meine Hüftverletzung hatte mich in der Hinrunde ein wenig aus der Bahn geworfen. Ich habe eine Weile gebraucht, um wieder reinzukommen. Mit dem Hertha-Heimspiel bin ich dann in einen Flow gekommen und konnte mich gut entwickeln", erklärt Ampadu.

CFC-Kapitän Müller äußert sich zur "Mecker-Regel" in der 4. Liga
Chemnitzer FC CFC-Kapitän Müller äußert sich zur "Mecker-Regel" in der 4. Liga

Im zentralen Mittelfeld agiert er an der Seite von Kapitän Tobias Müller (30) und profitiert von dessen Erfahrung.

Leon Ampadu (22, r.) mit CFC-Trainer Christian Tiffert (42).
Leon Ampadu (22, r.) mit CFC-Trainer Christian Tiffert (42).  © imago/Kruczynski

"Wir haben viele erfahrene Spieler in unseren Reihen. Ich versuche, von jedem das Beste mitzunehmen. Von Tobi oder Niclas Erlbeck kann ich mir ein bisschen mehr abschauen, weil sie dieselbe Position spielen wie ich. Aber auch vom Trainerteam kann ich mir eine Scheibe abschneiden", verrät Ampadu.

Titelfoto: imago/Kruczynski

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: