Bei emotionalem Legenden-Abschied: Gladbach rettet sich kurios, SGE fixiert vorerst Platz sechs!

Mönchengladbach - Ein Remis, zwei Sieger! Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt trennen sich am vorletzten Spieltag 1:1 (1:1)-Unentschieden und erreichen auf kuriose Weise trotzdem ihre jeweiligen Ziele.

Tony Jantschke und Patrick Herrmann wurden vor der Bundesligapartie zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt tränenreich verabschiedet.
Tony Jantschke und Patrick Herrmann wurden vor der Bundesligapartie zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt tränenreich verabschiedet.  © David Inderlied/dpa

Hochemotional wurde es aufseiten des Heimvereins schon vor dem Anpfiff, als die Gladbach-Urgesteine Tony Jantschke (34) und Patrick Herrmann (33) unter Tränen verabschiedet wurden - beide beenden im Sommer ihre Profikarrieren.

Dass es auch auf dem Feld für beide Teams um immens viel ging, spürte man von Beginn. Dementsprechend früh verdienten sich die Borussen den Auftakttreffer zur 1:0-Führung durch Robin Hack (9. Minute).

In der Folge fanden vor allem die Gäste aus Frankfurt immer besser in die Partie.

Dänen-Star im Anflug? Eintracht hat wohl Interesse an Rasmus Kristensen!
Eintracht Frankfurt Dänen-Star im Anflug? Eintracht hat wohl Interesse an Rasmus Kristensen!

Nach einem Blackout von Nico Elvedi erzielte Dina Ebimbe nach feinem Doppelpass mit Hugo Ekitiké den überfälligen 1:1-Ausgleich (35.).

Mit jenem Remis ging es anschließend auch in die jeweiligen Kabinentrakte.

Robin Hack (l.) brachte die Gladbacher auf Vorlage von Joe Scally früh mit 1:0 in Führung.
Robin Hack (l.) brachte die Gladbacher auf Vorlage von Joe Scally früh mit 1:0 in Führung.  © David Inderlied/dpa

Eintracht Frankfurt dominiert Borussia Mönchengladbach in zweiter Halbzeit

Frustriert waren die SGE-Kicker um Mario Götze vor allem wegen ihres eigenen Unvermögens, einen zweiten Treffer zu erzielen, der mehr als verdient gewesen wäre.
Frustriert waren die SGE-Kicker um Mario Götze vor allem wegen ihres eigenen Unvermögens, einen zweiten Treffer zu erzielen, der mehr als verdient gewesen wäre.  © David Inderlied/dpa

Im zweiten Durchgang spielte dann beinahe ausschließlich die SGE nach vorne und kam zu zahlreichen Halbchancen.

Ein Tor gelang den Adlerträgern allerdings genauso wenig wie den Hausherren und so blieb es beim Endergebnis von 1:1, das im Endeffekt erst nach Abpfiff aller Bundesliga-Partien seine Wirkung entfaltete.

Aufgrund des Unentschiedens des SC Freiburg gegen Heidenheim (1:1) machten die Hessen auch mit nur einem Punkt den Einzug in die Europa League so gut wie fix und sichern zu 99,9 Prozent den sechsten Tabellenplatz.

Arsenal-Abgang wohl besiegelt: Schnappt sich Eintracht Frankfurt dieses Mega-Talent?
Eintracht Frankfurt Arsenal-Abgang wohl besiegelt: Schnappt sich Eintracht Frankfurt dieses Mega-Talent?

Gladbach bringt der glückliche Punktgewinn indes den sicheren Klassenerhalt ein, weil der 1. FC Köln im Parallelspiel gegen Union Berlin sensationell in letzter Sekunde noch mit 3:2 gewinnt.

Statistik zum Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt

Bundesliga, 33. Spieltag

Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:1)

Bor. Mönchengladbach: Omlin - M. Friedrich, Itakura, N. Elvedi (85. Jantschke) - Weigl - Honorat (58. Netz), Scally - Reitz (89. Neuhaus), Koné - Hack (88. P. Herrmann), Pléa (57. Cvancara)

Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, R. Koch, Pacho - Dina Ebimbe (62. Buta), M. Götze, Skhiri (76. Larsson), Knauff - Ekitiké (90. Ferri), Chaïbi (76. Nkounkou), Marmoush

Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)

Zuschauer: 54.042 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Hack (9.), 1:1 Dina Ebimbe (35.)

Gelbe Karten: Itakura (9) / -

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: