Pyro, Hass und Emotionen: Cottbus kommt dem Aufstieg beim BFC ganz nahe!

Berlin - Regionalliga-Spitzenreiter Energie Cottbus ist dem Aufstieg in die 3. Liga einen großen Schritt näher gekommen! Durch den 2:0 (0:0)-Sieg im brisanten Auswärtsspiel beim BFC Dynamo distanziert Cottbus Verfolger Greifswald auf fünf Punkte!

In dem emotionalen Duell zwischen Berlin und Brandenburg war mächtig Feuer!
In dem emotionalen Duell zwischen Berlin und Brandenburg war mächtig Feuer!  © Lukas Schulze

Am Ende sollte es doch um Fußball gehen! Das Hass-Duell zwischen dem BFC Dynamo und Energie Cottbus hatte sich in Halbzeit eins von seiner hässlichen Seite gezeigt.

Es lief die 29. Spielminute, als im Fanblock des BFC Dynamo Fan-Utensilien des Rivalen verbrannt und Pyrotechnik gezündet wurde. Doch dabei blieb es nicht!

Eine Pyro-Fackel wurde Richtung Gästeblock geschossen. Die Cottbuser Antwort folgte prompt: Ein weiteres Geschoss wurde Richtung Heimbereich abgefeuert.

Cottbus-Schock nach Pokalsieg: Toptorjäger verabschiedet sich mit Tränen in den Augen!
Energie Cottbus Cottbus-Schock nach Pokalsieg: Toptorjäger verabschiedet sich mit Tränen in den Augen!

Der Krieg im Duell Berlin gegen Brandenburg war eröffnet: Weitere Fackeln fanden ihr Ziel in den verhassten Fanmassen. Der Schiedsrichter schickte beide Teams in die Kabinen.

Nach 30 Minuten mussten die Akteure den grünen Rasen räumen. Das Spiel war aufgrund von Ausschreitungen unterbrochen.
Nach 30 Minuten mussten die Akteure den grünen Rasen räumen. Das Spiel war aufgrund von Ausschreitungen unterbrochen.  © TAG24/Lukas Schulze

Der BFC probierte es mit Musik von Bob Marley, um die Situation zu beruhigen. Insgesamt 18 Minuten war die Begegnung unterbrochen, ehe in Spielminute 30 wieder angepfiffen wurde.

Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Cottbus hatte bärenstark begonnen und hätten führen müssen, ließ sich aber durch die Unterbrechung aus dem Fluss bringen.

Regionalliga Nordost: Energie Cottbus gewinnt auch das Hassduell beim BFC Dynamo

Joker Maximilian Krauß (l.) wurde nach seinem Führungstor von seinen Teamkollegen geherzt.
Joker Maximilian Krauß (l.) wurde nach seinem Führungstor von seinen Teamkollegen geherzt.  © IMAGO / Beautiful Sports

Das Spiel brauchte auch im zweiten Durchgang etwas, ehe es wieder richtig an Fahrt aufnahm. Auf Cottbuser Seite zielten Heike und Bretschneider nicht genau genug, für den BFC scheiterten Dedidis und Siebeck knapp.

Wollitz spielte seine Trümpfe aus, brachte Shcherbakovski und Krauß. Der Ballkünstler schickte den Turbosprinter bei einem Konter, Krauß vollstreckte frei vor Bätge zum 0:1 (67.).

Der BFC wirkte geschockt und Cottbus schlug erneut zu: Heike wurde über rechts freigespielt und aus spitzen Winkel ließ sich der FCE-Goalgetter nicht zweimal bitten (83.). Das 2:0 für Cottbus und der Todesstoß für den BFC.

Rastplatz-Party, Pyro auf dem Markt - so feierte Cottbus den Aufstieg!
Energie Cottbus Rastplatz-Party, Pyro auf dem Markt - so feierte Cottbus den Aufstieg!

Die Dynamos verlieren das hochemotionale Duell gegen die Lausitzer, die Saison der Weinrotweißen ist endgültig im Eimer. Cottbus ließ sich vor dem Gästeblock feiern, der erste Sieg beim ungeliebten Rivalen seit acht Jahren!

Zwei Spiele müssen die Cottbuser noch bis zum Aufstieg in die 3. Liga gewinnen, ehe sie eine ausgelassene Party starten können.

Erstmeldung von 14.17 Uhr, letzte Aktualisierung: 18.19 Uhr

Statistik zum Regionalliga-Spiel zwischen dem BFC Dynamo und Energie Cottbus

Regionalliga Nordost, 32. Spieltag

BFC Dynamo - Energie Cottbus 0:2 (0:0)

Aufstellung BFC: Bätge - Reher, Haider, Duncan, B. Meyer - Hüther (73. Malina), Siebeck - Stockinger, Breitfeld, Dedidis - Suljic (73. Sussek). Trainer: Kunert.

Aufstellung Cottbus: Bethke - Hasse (80. Kusic), Slamar, Hildebrandt, Bretschneider - Putze, Juckel - Heike, Pronichev (61. Shcherbakovski), Halbauer (61. Krauß)- Thiele. Trainer: Wollitz.

Zuschauer: 4500 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Gaunitz

Tore: 0:1 Krauß (67.), 0:2 Heike (83.)

Gelbe Karten: Siebeck, Sussek / Slamar, Juckel

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / Beautiful Sports

Mehr zum Thema Energie Cottbus: