FC Bayern empfängt RB Leipzig: Chancen stehen gut, dass es eine ganz wilde Nummer wird!

München - Es könnte ein Spektakel werden! Wütender Krisenklub gegen Champions-League-Jäger! Der FC Bayern München, der zuletzt drei Niederlagen einstecken musste, empfängt den Fünftplatzierten RB Leipzig in der Allianz Arena! Ein Unentschieden wäre eigentlich beiden Teams zu wenig.

Thomas Tuchel (50) und der FC Bayern taumeln aktuell wie ein verletzter Löwe. Gegen RB Leipzig möchte der Rekordmeister zu alter Stärke zurückfinden.
Thomas Tuchel (50) und der FC Bayern taumeln aktuell wie ein verletzter Löwe. Gegen RB Leipzig möchte der Rekordmeister zu alter Stärke zurückfinden.  © Tom Weller/dpa

Es werden also mit großer Wahrscheinlichkeit Tore fallen. Möglicherweise sogar einige. Thomas Tuchel (50), Noch-Trainer des Rekordmeisters, kündigte auf der Pressekonferenz vor der Partie an, ab sofort "rücksichtsloser" zu handeln.

"Es herrscht Klarheit. Und Klarheit bringt Freiheit", sagte der 50-Jährige. "Du brauchst bei einer Entscheidung nicht mehr abzuwägen, was das für eine Langzeitwirkung hat."

Was das genau bedeutet, werden die Sachsen wohl als erste erfahren. Von brutaler Offensive bis völlige Unberechenbarkeit könnte es alles sein.

Überraschende Worte! Ex-Bayern-Boss Kahn spricht über Hoeneß, die eigene Zukunft und Nagelsmann
FC Bayern München Überraschende Worte! Ex-Bayern-Boss Kahn spricht über Hoeneß, die eigene Zukunft und Nagelsmann

Doch auch RB-Coach Marco Rose (47) ist ein Fuchs. Die geplanten Veränderungen müssen nicht unbedingt eine Verbesserung bewirken.

Der 47-Jährige am Freitag: "Wir haben natürlich festgestellt, dass den Bayern nicht alles so leicht vom Fuß geht. Dann trifft man Entscheidungen, um Dinge zu verbessern. Manchmal wird es besser, manchmal nicht."

RB Leipzigs Trainer Marco Rose (47) hat seine Jungs darauf eingestimmt, dass das ein richtig schweres Spiel in der Allianz Arena wird.
RB Leipzigs Trainer Marco Rose (47) hat seine Jungs darauf eingestimmt, dass das ein richtig schweres Spiel in der Allianz Arena wird.  © Robert Michael/dpa

Viele Ausfälle des FC Bayern München vor dem Spiel gegen RB Leipzig

Der Langzeitverletzte Konrad Laimer (26) wird ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig sein Comeback feiern können.
Der Langzeitverletzte Konrad Laimer (26) wird ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig sein Comeback feiern können.  © Lukas Barth/dpa

Die Roten Bullen feierten zuletzt zwei Siege in München. Das 0:3 im Supercup ist den Bayern mit Garantie noch im Gedächtnis geblieben.

Bei allem Druck könnte es also auch noch ein Revanche-Akt der Hausherren werden. "Dieses Team hat über Jahre den deutschen Fußball bestimmt. Es ist und wird auch immer schwierig bleiben, in München zu gewinnen", weiß Rose aber.

Verzichten müssen die Rasenballer nur auf Lukas Klostermann (27), der sich beim 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach verletzt hatte.

FC Bayern kämpft um letzte Titel-Chance: "Können Saison noch in eine großartige verwandeln"
FC Bayern München FC Bayern kämpft um letzte Titel-Chance: "Können Saison noch in eine großartige verwandeln"

Der FCB hat deutlich mehr Ausfälle zu kompensieren. Kingsley Coman, Sacha Boey, Noussair Mazraoui, Bouna Sarr, Serge Gnabry und Alphonso Davies stehen nicht zur Verfügung. Dayot Upamecano (25) ist zudem gesperrt.

Dafür dürfte Konrad Laimer (26) ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub nach seinem Muskelbündelriss in der linken Wade sein Comeback feiern.

Titelfoto: Tom Weller/dpa/Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: