Nationalspieler blicken auf Topspiel Bayern gegen BVB: "Wir haben nicht viel Zeit"

Köln/München - Noch in der Nacht nach der Länderspiel-Niederlage gegen Belgien ging der Blick der Nationalspieler auf den Liga-Gipfel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund.

Am Dienstagabend in Köln kämpften Bayern- und BVB-Nationalspieler noch gemeinsam Seite an Seite: Joshua Kimmich (28, r.) und Emre Can (29) unterhalten sich nach der Partie.
Am Dienstagabend in Köln kämpften Bayern- und BVB-Nationalspieler noch gemeinsam Seite an Seite: Joshua Kimmich (28, r.) und Emre Can (29) unterhalten sich nach der Partie.  © Federico Gambarini/dpa

Am Samstag (18.30 Uhr) treffen der deutsche Serien-Meister und der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga in der Münchner Allianz Arena aufeinander.

Besonders brisant: Der neue Bayern-Coach Thomas Tuchel (49) trifft bei seinem Deutschland-Comeback direkt auf seinen Ex-Klub. Tuchel stand von 2015 bis 2017 beim BVB an der Seitenlinie.

"Natürlich versuchen wir, es dem neuen Trainer so leicht wie möglich zu machen. Wir haben nicht viel Zeit. Wir haben ganz wichtige Wochen vor uns. Wir wissen alle, was der Trainer kann", sagte Joshua Kimmich (28) nach der 2:3-Niederlage gegen Belgien in Köln am ARD-Mikrofon.

Bosse mit Burnley einig! Weg für Kompany zum FC Bayern ist frei
FC Bayern München Bosse mit Burnley einig! Weg für Kompany zum FC Bayern ist frei

"Ich glaube, der Trainer weiß, was er für einen Kader hat. Wir müssen es schaffen, ganz schnell eine gute Kombination zu kreieren, damit wir die Spiele gewinnen." Der DFB-Kapitän sieht insgesamt "heiße Wochen" auf die Bayern zukommen.

Bayern-Kollege Serge Gnabry (27) sagte mit Blick auf das Topspiel: "Das müssen wir einfach nur gewinnen. Wir freuen uns auf Samstag."

FC Bayern gegen BVB: "Dass die Bundesliga noch so spannend ist, zeigt die Attraktivität dieser Liga"

Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl (43) freut sich auf den Liga-Gipfel am Samstag.
Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl (43) freut sich auf den Liga-Gipfel am Samstag.  © David Inderlied/dpa

Leon Goretzka (28) der wegen einer Blessur am Fuß verletzt ausgewechselt worden war, gab nach der Partie Entwarnung. "Ich bin umgeknickt. Es sollte schon reichen bis Samstag", schätzte der Mittelfeldmann.

Emre Can (29) will mit dem BVB alles daran setzen, die Tabellenführung mindestens zu verteidigen, wenn nicht sogar auszubauen. "Es wird extrem schwer in München in der Allianz Arena. Trotzdem: Wir haben auch Qualitäten. Wir glauben an uns. Wir fahren dahin, um zu gewinnen. Es wird schwierig, aber versuchen werden wir es auf jeden Fall", meinte der defensive Mittelfeldspieler.

Für BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl (43) zeichnet die aktuelle Spannung im Kampf um den Meistertitel die Bundesliga im internationalen Vergleich aus. "Dass die Bundesliga noch so spannend ist, zeigt die Attraktivität dieser Liga", sagte der langjährige ehemalige Spieler der Borussia.

Wird dieser Youngster der erste Neuzugang des FC Bayern unter Kompany?
FC Bayern München Wird dieser Youngster der erste Neuzugang des FC Bayern unter Kompany?

"Wenn ich über die Grenzen schaue, gibt es doch viele Ligen, wo die Meisterschaft schon fast entschieden ist - sei es in Italien, sei es in England oder sei es in Spanien."

"Den Klassiker in Deutschland am Wochenende zu haben, ist für uns alle unglaublich schön", erklärte Kehl, er betonte jedoch auch: "Aber die Meisterschaft wird am Wochenende nicht entschieden."

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: