1. FC Magdeburg erwartet "hochintensives Spiel" in Nürnberg auf und neben dem Platz!

Nürnberg - Am Nachmittag wird das Max-Morlock-Stadion vermutlich kochen! Der 1. FC Magdeburg ist zu Gast beim 1. FC Nürnberg. In der Tabelle sehr nah beieinander verbindet beide Teams noch eine andere Sache.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann der 1. FC Magdeburg auch beim 1. FC Nürnberg punkten.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann der 1. FC Magdeburg auch beim 1. FC Nürnberg punkten.  © Christian Modla/dpa

"Erster Fußball-Club Magdeburg" und "Erster Fußball-Club Nürnberg" - der Vereinsvorname der Teams könnte bei der Zweitligapartie für extra Stimmung im Rund sorgen.

"Alle Clubfans nach Nürnberg", hatte der FCM in der vergangenen Woche bereits aufgerufen. Damit waren allerdings die Blau-Weißen und nicht die Cluberer gemeint.

Gut 4500 Magdeburger sollen laut Verein die Reise ins Frankenland antreten. Vermutlich werden es aber ein paar mehr werden.

Auseinandersetzungen nach Spiel zwischen St. Pauli und Magdeburg: Polizei setzt Pfefferspray ein!
1. FC Magdeburg Auseinandersetzungen nach Spiel zwischen St. Pauli und Magdeburg: Polizei setzt Pfefferspray ein!

Torjäger Baris Atik (27) freut sich schon: "Ich weiß genau, dass unsere Fans uns auch in Nürnberg unterstützen werden. Wenn ich unsere Einstellung in den letzten Spielen sehe, können wir auch in Nürnberg die drei Punkte mitnehmen."

Im ersten Ligaduell der beiden Teams überhaupt geht es aber auch noch um einiges mehr. Nürnberg stellt aktuell die schwächste Offensive, die Sachsen-Anhalter die schwächste Defensive.

FCM-Coach Christian Titz (51) möchte sich von den Zahlen aber nicht täuschen lassen. "Wir müssen abwarten, weil es sicherlich ein Spiel wird, das sie versuchen müssen, für sich zu entscheiden", so der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Sein Team "sei selber schuld", dass es so viele Gegentore in dieser Saison bekommen habe. Mit dem Auswärtserfolg beim HSV (3:2) und dem Last-Minute-Remis gegen den 1. FC Heidenheim (1:1) konnte man in den letzten Wochen aber einige Achtungserfolge feiern.

1. FC Magdeburg mit einigen Personalsorgen

Zahlreiche Fans des 1. FC Magdeburg werden auch beim Auswärtsspiel am Sonntag dabei sein.
Zahlreiche Fans des 1. FC Magdeburg werden auch beim Auswärtsspiel am Sonntag dabei sein.  © Swen Pförtner/dpa

Doch jetzt geht es gegen den FCN, der im Liga-Endspurt vor der WM-Pause ohne Offensivspieler Manuel Wintzheimer (23) auskommen muss. Der 23-Jährige hat sich im Training eine Innenbandzerrung am Knie zugezogen und fällt vorerst aus.

Aber auch der Tabellennachbar hat mit einigen personellen Sorgen zu kämpfen. Herbert Bockhorn (27) und Connor Krempicki (28) fehlten zuletzt im Mannschaftstraining. "Ich kann es nicht vorhersehen, ob es reichen wird", so Titz unsicher.

Zudem fehlen Florian Kath, Maximilian Franzke, Leon Schmökel, Belal Halbouni und Luca Schuler sicher.

Nachdem Magdeburger Fans in Zug randalierten: Das sagt der FCM zu dem Vorfall!
1. FC Magdeburg Nachdem Magdeburger Fans in Zug randalierten: Das sagt der FCM zu dem Vorfall!

Angesichts der Lage ist es wohl auch gut, dass es bis zur "Winterpause", die für einige dieses Jahr wegen der WM in Katar keine ist, nur noch drei Spieltage sind.

Für den FCM ist die Zielsetzung bis dahin klar: irgendwie über dem Strich bleiben! Titz jedenfalls erwartet gegen den 1. FC Nürnberg ein "hochintensives Spiel".

Titelfoto: Christian Modla/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: