1. FC Magdeburg kommt stark gegen Düsseldorfs B-Elf zurück und verliert trotzdem

Düsseldorf - Es ging um nichts mehr für den 1. FC Magdeburg, auch in der nächsten Saison ist die 2. Bundesliga gesichert. Trotzdem wollten sich die Blau-Weißen beim letzten Saisonspiel in Düsseldorf gebührend von den Fans verabschieden. Doch selbst gegen eine B-Elf der Fortuna sah das beim 2:3 (1:2) am Sonntagnachmittag größtenteils gar nicht gut aus.

Konnten schon früh zwei Mal jubeln: Fortuna Düsseldorf um Torschütze Christos Tzolis.
Konnten schon früh zwei Mal jubeln: Fortuna Düsseldorf um Torschütze Christos Tzolis.  © Roland Weihrauch/dpa

Zur Halbzeit lagen die Sachsen-Anhalter bereits mit 1:2 zurück. Beide Treffer für die Hausherren markierte Christos Tzolis (6., 20.), der gefühlt alle Freiheiten in der FCM-Abwehr bekommen hatte.

F95-Coach Daniel Thioune hatte im Vergleich zum letzten Spiel acht Mal getauscht, um sich auf das Relegations-Hinspiel am kommenden Donnerstag gegen den VfL Bochum vorzubereiten.

Doch selbst die frisch zusammengewürfelte Elf hatte kaum Probleme, die eingespielte FCM-Mannschaft alt aussehen zu lassen.

Neue Saison: So sieht der Spielplan des 1. FC Magdeburg aus!
1. FC Magdeburg Neue Saison: So sieht der Spielplan des 1. FC Magdeburg aus!

Mit etwas mehr Konsequenz wäre sogar eine höhere Führung möglich gewesen. Völlig überraschend gelang den Gästen dann plötzlich aber der Anschluss durch Bryan Teixeira (31.).

Danach wurde es etwas ausgeglichener, ohne dass dem FCM jedoch zunächst noch der Ausgleich gelang.

1. FC Magdeburg gelingt der Ausgleich gegen Fortuna Düsseldorf

Bereits kurz vor der Pause hatten sich bis dahin schwache Magdeburger gefangen und den Anschlusstreffer erzielt.
Bereits kurz vor der Pause hatten sich bis dahin schwache Magdeburger gefangen und den Anschlusstreffer erzielt.  © Roland Weihrauch/dpa

Doch im zweiten Durchgang kam die Titz-Elf deutlich gestärkter aus der Kabine.

Folgerichtig gelang das 2:2 durch Connor Krempicki (48.), der innerhalb kurzer Zeit sogar ein zweites Mal traf - der Treffer wurde aber wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen.

Danach war es eine sehr ausgeglichene Partie. Beide Teams wollten nun den Sieg.

1. FC Magdeburg holt Abu-Bekir Ömer El-Zein aus Sandhausen
1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg holt Abu-Bekir Ömer El-Zein aus Sandhausen

Besonders der FCM wirkte teilweise wie ausgewechselt. Doch trotz der Leistungssteigerung sollte noch der Nackenschlag folgen.

Nach einer Ecke war es wieder Düsseldorfs Tzolis, der mit einem Volleyschuss den Dreierpack markierte (88.). Davon erholten sich die Magdeburger nicht mehr. Am Ende wäre aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten ein Unentschieden gerechter gewesen.

Statistik zum Spiel Fortuna Düsseldorf gegen den 1. FC Magdeburg

34. Spieltag

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Magdeburg 3:2 (2:1)

Fortuna Düsseldorf: Niemczycki - Uchino, A. Hoffmann, de Wijs (77. Quarshie), Gavory - Sobottka (55. M. Zimmermann), Tanaka (55. Appelkamp) - Niemiec (71. F. Klaus), Johannesson, Tzolis - Daferner (71. Mustapha)

1. FC Magdeburg: Reimann - Hoti, Gnaka, To. Müller - Heber, Krempicki, Conde (46. Nollenberger), Bockhorn - Ceka (87. Amaechi), Atik, Teixeira (71. T. Ito)

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Zuschauer: 50.028 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Tzolis (6.), 2:0 Tzolis (20.), 2:1 Teixeira (31.), 2:2 Krempicki (47.), 3:2 Tzolis (88.)

Gelbe Karten: Tanaka (3), Sobottka (3), Quarshie (3), F. Klaus (6) / Bockhorn (7), Atik (10)

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: