Dardai macht den Magath: Dieser Hertha-Star soll die Alte Dame vor dem Abstieg retten

Berlin - Er ist mit Sicherheit einer der besten Kicker von Hertha BSC, soll Pal Dardais (47) "Geheimwaffe" im Saisonendspurt sein und deshalb im Vorfeld geschont werden.

Stevan Jovetic (33) soll mit seiner Erfahrung und Torgefährlichkeit den Unterschied für Hertha BSC in den anstehenden Abstiegsduellen ausmachen.
Stevan Jovetic (33) soll mit seiner Erfahrung und Torgefährlichkeit den Unterschied für Hertha BSC in den anstehenden Abstiegsduellen ausmachen.  © Tom Weller/dpa

Die Rede ist von Stevan Jovetic (33), der die Berliner im Sommer aller Voraussicht nach verlassen wird. Vorher soll der montenegrinische Nationalspieler die Alte Dame aber möglichst noch vor dem Abstieg aus der Bundesliga bewahren.

Der Offensivkünstler stieß vor der Saison 2021/22 aus Monaco zum Hauptstadtklub und unterzeichnete ein Arbeitspapier bis Ende Juni 2023. Sein Vertrag hätte sich durch eine Klausel automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, die jedoch an seine Einsatzzeit gebunden ist.

Und genau darin liegt die Krux, denn der 33-Jährige ist während seiner gesamten Karriere immer wieder sehr verletzungsanfällig gewesen. Allein in seiner Zeit bei Hertha soll der Stürmer laut transfermarkt.de satte 221 Tage verletzungs- und krankheitsbedingt ausgefallen sein und dadurch 23 Spiele verpasst haben.

Hertha BSC schickt Ladenhüter Myziane Maolida in die Wüste
Hertha BSC Hertha BSC schickt Ladenhüter Myziane Maolida in die Wüste

Genau aus diesem Grund plant Dardai seinen Leistungsträger in der anstehenden Partie am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) beim FC Bayern auch zu schonen, wie "Bild" berichtet.

Ziel des Ungarn soll demnach sein, den Angreifer im darauffolgenden Abstiegsgipfel gegen den VfB Stuttgart topfit und einsatzbereit zur Verfügung zu haben, wenn die Spree-Athener nach dem letzten Strohhalm greifen wollen.

Geht Pal Dardais Rechnung mit der Schonung von Star-Kicker Stevan Jovetic auf?

Hertha-Coach Pal Dardai (47) setzt im Abstiegskampf voll auf einen gesunden und fitten Stevan Jovetic.
Hertha-Coach Pal Dardai (47) setzt im Abstiegskampf voll auf einen gesunden und fitten Stevan Jovetic.  © Soeren Stache/dpa

Je nach Verlauf der Partie, könnte Jovetic dann gegen den 1. FC Köln wieder eine Verschnaufpause einlegen, obwohl bei der Auswärtsfahrt in die Domstadt auch wichtige Punkte eingefahren werden könnten.

Am vorletzten Spieltag steht dann allerdings gegen den VfL Bochum der nächste Abstiegskracher im Olympiastadion an, der dann schon endgültig über das Schicksal der Charlottenburger entscheiden könnte.

Mit der Schonfrist für seinen Star-Spieler wendet Dardai einen ähnlichen Trick an, dem sich schon Felix Magath (69) in der Vorsaison bediente. Der 69-Jährige ließ damals seinen Leitwolf Kevin-Prince Boateng (36) nämlich nur in den wichtigen Spielen von der Leine, um dessen Fitness zu erhalten.

Hertha-Star Cuisance: Wer sein Zwilling in der Mannschaft ist
Hertha BSC Hertha-Star Cuisance: Wer sein Zwilling in der Mannschaft ist

Boateng könnte auch im aktuellen Abstiegskampf wieder entscheidend werden, denn Hertha BSC mangelt es weiterhin an Führungsspielern, eine Rolle, die der Prince sicher ausfüllen kann.

Womöglich hat die Alte Dame den Nichtabstieg dann am Ende zwei Kickern zu verdanken, die nach der Saison den Verein verlassen werden, denn Boateng hat bereits sein Karriereende angekündigt, jedenfalls als Spieler. Ob und in welcher Funktion er dem Verein möglicherweise erhalten bleibt, wird sich zeigen.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa, Tom Weller/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: