HSV-Leihspieler Stephan Ambrosius will Vertrag offenbar auflösen

Hamburg/Karlsruhe - "Damit beschäftige ich mich ehrlich gesagt gerade gar nicht", erklärte HSV-Leihspieler Stephan Ambrosius (24), bis Saisonende ausgeliehen an den KSC, Mitte März angesprochen auf seine Zukunft im exklusiven TAG24-Interview - nun scheint sich das jedoch geändert zu haben.

Ob Leihspieler Stephan Ambrosius (24, r.) noch einmal im HSV-Trikot auflaufen wird? Der Innenverteidiger selbst sieht offenbar keine Zukunft in Hamburg. (Archivfoto)
Ob Leihspieler Stephan Ambrosius (24, r.) noch einmal im HSV-Trikot auflaufen wird? Der Innenverteidiger selbst sieht offenbar keine Zukunft in Hamburg. (Archivfoto)  © Christian Charisius/dpa

Wie die "BILD" berichtet, will der gebürtige Hamburger seinen bis 2024 laufenden Vertrag bei den Rothosen offenbar auflösen. Demnach glaube er nicht mehr an eine reelle Chance beim ehemaligen Bundesliga-Dino.

Unter Coach Tim Walter (47) hatte der Innenverteidiger zu Beginn dieser Saison keine Rolle gespielt, es mehrfach nicht mal in den Kader geschafft. Dem Übungsleiter waren Ambrosius' begrenzte Qualitäten im Spielaufbau ein Dorn im Auge.

Mitte August ging schließlich das Leihgeschäft mit dem KSC über die Bühne. Bei den Badenern bestritt der Abwehrspieler 18 Liga-Spiele, ehe ihn ein Muskelfaserriss stoppte.

Frist abgelaufen! HSV-Stürmer Robert Glatzel trifft Entscheidung
HSV Frist abgelaufen! HSV-Stürmer Robert Glatzel trifft Entscheidung

Dem Bericht zufolge soll Ambrosius' Berater Nochi Hamasor HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (41) bei einem Termin nun über den Wunsch seines Schützlings informiert haben, den Vertrag aufzulösen.

Zwar würden die Hamburger in diesem Falle keine mögliche Ablöse mehr für den 24-Jährigen erhalten, gleichzeitig aber sein Gehalt von rund 600.000 Euro im Jahr einsparen.

Ob der KSC an einer festen Verpflichtung des Leihspielers interessiert ist, ist unklar. Ambrosius selbst hatte im Interview betont, bei den Badenern "super zufrieden" zu sein.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: