Cottaweg-K.o. für Gegner: RB Leipzig führt Erstligist im Test vor

Leipzig - Nach drei weniger erfolgreichen Tests im Trainingslager hat RB Leipzig ein weiteres Vorbereitungsspiel gewonnen. Mittwochnachmittag setzten sich die Sachsen gegen Belgien-Klub VV St. Truiden souverän mit 4:0 (3:0) durch. Vor den Augen von Zuschauer Josko Gvardiol, dessen Wechsel zu Manchester City bevorsteht.

Der kurz vor einem Wechsel zu Champions-League-Sieger Manchester City stehende Josko Gvardiol stand nicht im Kader.
Der kurz vor einem Wechsel zu Champions-League-Sieger Manchester City stehende Josko Gvardiol stand nicht im Kader.  © Picture Point/Roger Petzsche

Gegen den letztjährigen Tabellenzwölften der Jupiler Pro League, der seit einem Monat von Thorsten Fink trainiert wird, schlug es nach nicht einmal einer Viertelstunde zum ersten Mal ein.

David Raum spielte auf der linken Seite einen Traumpass über das halbe Feld hinter die Abwehr, wo Benjamin Sesko mit dem Erstkontakt unten rechts zum 1:0 einnetzte (13.).

Die Leipziger, im Vergleich zum 0:0 gegen Werder Bremen in Innsbruck ohne El Chadaille Bitshiabu, Nicolas Seiwald, Xaver Schlager und Lois Openda, dafür mit Mohamed Simakan, Amadou Haidara, Kevin Kampl und Sesko, drängten den in Gelb gekleideten Gegner immer wieder weit in dessen Hälfte, wollten nachlegen.

Erstes Spiel, erster Sieg: RB Leipzig gewinnt Geheimtest
RB Leipzig Erstes Spiel, erster Sieg: RB Leipzig gewinnt Geheimtest

Passierte aber erst in der 38. Minute: Willi Orban passte nach links auf Raum, der kurz vor der Grundlinie die scharfe Hereingabe gegen die Laufrichtung der Abwehr brachte und Dani Olmo fand. Der Spanier legte sich den Ball auf den rechten Schlappen und schlenzte zum 2:0 (38.).

Benjamin Sesko (r.) erzielte das 1:0 für RB Leipzig.
Benjamin Sesko (r.) erzielte das 1:0 für RB Leipzig.  © Picture Point/Roger Petzsche

RB Leipzig gegen St. Truiden: Dani Olmo zum Zweiten, auch Benjamin Sesko wird Doppeltorschütze

Dani Olmo (l.) schnürte einen Doppelpack, David Raum (r.) gab zwei Vorlagen.
Dani Olmo (l.) schnürte einen Doppelpack, David Raum (r.) gab zwei Vorlagen.  © Picture Point/Roger Petzsche

Die am Sonntag mit einem 1:0-Heimsieg gegen Standard Lüttich in die Saison gestarteten Belgier hatten gegen die offensivfreudigen Bullen nichts entgegenzusetzen, kassierten vor dem Seitenwechsel noch das dritte Gegentor: Timo Werner chipte die Kugel in die Box, Olmo nahm sie dort gefühlvoll an und ließ sie mit dem rechten Außenrist an Ex-Jena-Keeper Jo Coppens vorbei kullern - 3:0 (42.).

Fragwürdig, zumindest aus Sicht des Stürmers, war die Entscheidung des Schiedsrichters in der 52. Minute: Werner traf nach Haidara-Vorlage, der Unparteiische pfiff aber Abseits.

20 Zeigerumdrehungen danach rumste es aber dann zählbar: Xavi Simons gab auf Werner, der vor dem Kasten quer passte. Vor dem einschussbereiten Sesko lenkte David Mindombe den Ball aber Richtung Gehäuse, bevor der Slowene ihn an die Schulter und das 4:0 selbst zugeschrieben bekam (73.).

RB Leipzig ist ein Sorgenkind los: Nationalspieler wechselt in spanische La Liga!
RB Leipzig RB Leipzig ist ein Sorgenkind los: Nationalspieler wechselt in spanische La Liga!

Großer Aufschrei eine Viertelstunde vor dem Ende: Ex-Schalker Joselpho Barnes trat Benjamin Henrichs von hinten in die Ferse, der für den 16-jährigen Aris Bayindir ausgewechselt wurde.

Kommt nicht an Jo Coppens vorbei: Timo Werner.
Kommt nicht an Jo Coppens vorbei: Timo Werner.  © Picture Point/Roger Petzsche

17 Uhr steht das zweite Testspiel des Tages gegen Regionalligst VSG Altglienicke an.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: