Macht sich RB Leipzig schon bereit für den Fall, dass Gulacsi gar nicht mehr zurückkommt?

Abu Dhabi - Es sieht offenbar schlimmer aus, als gedacht. Peter Gulacsi (32) fehlt RB Leipzig seit einigen Monaten wegen eines Kreuzbandrisses. Jetzt musste er wegen einer bakteriellen Infektion erneut operiert werden. Wie, wann und ob es weitergeht: noch völlig unklar!

Beim Spiel gegen Celtic Glasgow zog sich RB Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi (32) einen Kreuzbandriss zu. Zuletzt musste er erneut operiert werden.
Beim Spiel gegen Celtic Glasgow zog sich RB Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi (32) einen Kreuzbandriss zu. Zuletzt musste er erneut operiert werden.  © Picture Point / Roger Petzsche

Laut Informationen von "Sky" fällt der Stammkeeper der Roten Bullen wahrscheinlich mindestens bis zum Ende der Saison aus! Bis dahin sollen die Ersatztorhüter Janis Blaswich (31) und Örjan Nyland (32) den Kasten sauber halten.

Eine Lösung, die zwar funktioniert, für den Bundesligisten aber nicht ideal ist. Der neue Sportchef, Max Eberl (49), wird sich im Hintergrund bereits auf den schlimmsten Fall vorbereiten.

Klar ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Gulacsi im Sommer nach einem Dreivierteljahr Ausfallzeit dennoch sein großes Comeback feiert. Für den Fall, dass aber alle Stränge reißen, haben die Sachsen bereits einen Ersatzmann an der Hand.

Demütige Worte von RB Leipzigs Neuzugang: "Fällt mir schon schwer hier!"
RB Leipzig Demütige Worte von RB Leipzigs Neuzugang: "Fällt mir schon schwer hier!"

Im April 2022 haben sich die Rasenballer die Dienste von Maarten Vandevoordt (20) gesichert, der sowieso früher oder später in die Fußstapfen des Ungarn treten sollte. Der 20-Jährige steht aktuell noch bei KRC Genk unter Vertrag und sollte erst 2024 zum Bundesligisten stoßen.

Durch die Verletzung Gulacsis könnte ein Wechsel aber nun auch schon nach dieser Saison erfolgen. Der Plan wäre dann vermutlich, dass er sich langsam bei den Leipzigern einarbeitet und Blaswich und Nyland wieder auf die Reservebank verdrängt. Wohlgemerkt nur dann, wenn Gulacsi tatsächlich noch länger auszufallen droht.

Immerhin sprach Eberl schon zuletzt davon, dass die Mannschaft "in den nächsten 12 bis 18 Monaten ein anderes Gesicht bekommen wird" - war damit auch die Torhüter-Position gemeint?

Maarten Vandevoordt (20) soll bei RB Leipzig in die großen Fußstapfen von Peter Gulacsi (32) treten. Das könnte nun schon eher als gedacht passieren.
Maarten Vandevoordt (20) soll bei RB Leipzig in die großen Fußstapfen von Peter Gulacsi (32) treten. Das könnte nun schon eher als gedacht passieren.  © BRUNO FAHY / BELGA / AFP

Natürlich hoffen die Sachsen aber, dass Gulacsi spätestens im Sommer auf den Rasen zurückkehren wird. Der Ungar arbeitet aktuell in Leipzig mit dem Reha-Team akribisch an seiner Rückkehr und ist deshalb nicht mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi geflogen.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: