Nach Gulacsi-Verletzung: RB Leipzig in "finalen Gesprächen" mit Norwegens Nationalkeeper!

Leipzig - RB Leipzig reagiert offenbar mit der Verpflichtung des norwegischen Torwarts Orjan Nyland (32) auf die schwere Verletzung von Kapitän Peter Gulacsi (32).

Orjan Nyland (32) soll die Lücke, die RB Leipzigs Kapitän Peter Gulacsi (32) durch seine Verletzung hinterlassen hat, wieder füllen.
Orjan Nyland (32) soll die Lücke, die RB Leipzigs Kapitän Peter Gulacsi (32) durch seine Verletzung hinterlassen hat, wieder füllen.  © IMAGO / NTB

Nach übereinstimmenden Medienberichten stößt der zuletzt vereinslose 32-Jährige zum sächsischen Bundesligisten.

Nyland ist kein Unbekannter in Deutschland: Von 2015 bis 2018 stand er beim FC Ingolstadt unter Vertrag, war in seiner letzten Saison dort Stammtorhüter. Danach zog es den 1,92-Meter-Mann in die Premier League, wo er unter anderem von Aston Villa und Norwich City verpflichtet wurde.

Zuletzt lief er in der Rückrunde der vergangenen Saison für den englischen Zweitligisten FC Reading auf. Obwohl er seit 1. Juli vereinslos ist, ist er Stammkeeper in der norwegischen Nationalmannschaft, stand im September in beiden Nations-League-Spielen im Tor.

Zu früh gefreut: RB-Frauen verpassen ersten Auswärts-Dreier
RB Leipzig Zu früh gefreut: RB-Frauen verpassen ersten Auswärts-Dreier

Laut dem italienischen Transfer-Experten Fabrizio Romano (29) soll der Norweger sich gemeinsam mit seinem Berater Jim Solbakken auf den Weg zu den Leipzigern gemacht haben. Der Deal könnte also noch an diesem Wochenende unterzeichnet werden.

Auch RB-Boss Oliver Mintzlaff (47) konnte am Samstagnachmittag im Interview mit Sky bestätigen, dass Bewegung in den Transfer kommt: "Wir sind in finalen Gesprächen. Ich denke, dass wir in den nächsten 24 oder 48 Stunden zum Abschluss kommen."

Wer wird die vorübergehende Nummer eins im Tor bei RB Leipzig?

Peter Gulacsi fällt nach einem Kreuzbandriss, den er sich am Mittwoch beim 3:1-Sieg gegen Celtic Glasgow zugezogen hatte, wohl für den Rest der Saison aus. Der ungarische Nationaltorhüter wird am Samstag in Innsbruck operiert.

Ob Nyland als Nummer zwei hinter Janis Blaswich (31) oder sogar als Nummer eins eingeplant ist, wird sich zeigen.

Blaswich wird auf jeden Fall am heutigen Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FSV Mainz 05 zwischen den Pfosten stehen. Der dritte Sieg in Folge soll her, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Originalmeldung vom 8. September 11.25 Uhr, zuletzt aktualisiert um 14.50 Uhr

Titelfoto: IMAGO / NTB

Mehr zum Thema RB Leipzig: