Verletzt und frustriert: Wie kommt RB Leipzigs Timo Werner da je wieder raus?

Leipzig - Es ist milde gesagt nicht das Jahr des Timo Werner (27). Der Angreifer von RB Leipzig hat erneut mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und hat somit aktuell keine Gelegenheit, sich aus seiner sowieso schon misslichen Lage zu kämpfen.

Wie kann sich RB Leipzigs Timo Werner (27, M.) aus seinem Formtief befreien, wenn ständig Verletzungen dazwischenkommen?
Wie kann sich RB Leipzigs Timo Werner (27, M.) aus seinem Formtief befreien, wenn ständig Verletzungen dazwischenkommen?  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Zum Champions-League-Spiel gegen Manchester City (2:3) ist der Offensivmann gar nicht erst mitgeflogen, weil die Adduktoren es nicht zuließen.

Ob er für das kommende Bundesligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) eine Option sein könnte, ist fraglich.

Doch ist er überhaupt auch bei bester Gesundheit erste Wahl? Wohl eher nicht. Werner steckt seit gefühlt einer Ewigkeit in einem Formtief, aus dem er einfach nicht ausbrechen kann. Dabei läuft ihm auch noch die Zeit weg.

Erfinder des RB-Fußballs: Rangnick-Mentor Helmut Groß (†77) gestorben
RB Leipzig Erfinder des RB-Fußballs: Rangnick-Mentor Helmut Groß (†77) gestorben

Denn möchte sich der 27-Jährige für die kommende EM im nächsten Jahr präsentieren, braucht er unbedingt Spielzeit.

Doch Trainer Marco Rose (47) setzt aktuell auf andere Akteure. Christoph Baumgartner (24) und Benjamin Sesko (20) drängen mehr und mehr auf Startelfeinsätze. Wenn Dani Olmo (25) wieder fit wird, wird es noch enger.

Alles andere als eine plötzliche Leistungsexplosion wird den einstigen Torgaranten der Sachsen da nicht rausbringen. Doch die wird nicht kommen, wenn ständig Verletzungspausen dazwischengrätschen.

Wechselt RB Leipzigs Werner im Winter?

Klar, dass bei dieser Ausgangslage die Gerüchte lauter werden, dass Werner im Winter wechseln könnte. Immerhin geht Kumpel Emil Forsberg (32) diesen Weg wohl auch.

Man wird bei den Roten Bullen in den nächsten Tagen ganz genau abwägen, wie man den Bestverdiener wieder zurück in die Spur bringt - oder eben nicht. Aber bei dem Gehalt wird es wohl auch kaum einen Klub geben, der Werner in dieser Form haben möchte. So ergibt sich am Ende eine ganz schwierige Situation für den Stürmer, die mit jeder Woche schwerer zu werden scheint.

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema RB Leipzig: