Geheime Motivation für Dynamos Spieler: Markus Anfangs besondere Tabelle

Von Sete Nahrendorf

Dresden - Dynamo Dresdens Markus Anfang (48) ist ein Trainer, der nicht auf die Tabelle schaut - wie er immer wieder betont. Aber in letzter Zeit sprach er öfters über seine eigene. Was meint er damit?

Dynamo-Trainer Markus Anfang (48) hat zusammen mit seinen Jungs eine besondere Tabelle aufgestellt.
Dynamo-Trainer Markus Anfang (48) hat zusammen mit seinen Jungs eine besondere Tabelle aufgestellt.  © Lutz Hentschel

Der 48-Jährige gab dazu bisher keine Informationen preis. Er sagte nur, dass die Tabelle bei "den Spielern in der Kabine hängt" und dadurch auch nur diese sie sehen können.

"Ihr kommt da nicht rein", sagte er lächelnd zu den anwesenden Medienleuten auf der Pressekonferenz vor dem Topspiel gegen Wiesbaden am heutigen Samstag.

Es gibt viele Möglichkeiten, was für eine Tabelle es ist. Die der besten Offensive ist es nicht, da führt Elversberg (71 Tore), die der besten Defensive auch nicht, die wenigsten Tore "geschluckt" hat Freiburg (31).

Gelungenes Wochenende: Dynamo triumphiert auch in Freital!
Dynamo Dresden Gelungenes Wochenende: Dynamo triumphiert auch in Freital!

Die der Rückrunde? Da führt Dynamo immerhin mit 33 Zählern. Am realistischsten ist wohl die Tabelle in diesem Jahr 2023. Auf die Frage, ob die SGD Erster in jener Tabelle ist, antwortete Anfang: "Dort können wir uns auf jeden Fall verbessern."

In der Jahres-Tabelle sind die Schwarz-Gelben Zweiter mit 37 Punkten, der VfL Osnabrück holte 38. Die Führung gab die Anfang-Elf in der Vorwoche ab, da gewann der VfL glücklich mit 4:3 durch zwei strittige Handelfmeter gegen Zwickau, Dresden spielte in Freiburg 1:1.

Nun wollen sich die Dynamos auch hier die Spitze zurückholen. Dazu braucht es einen Sieg gegen Wiesbaden.

Dresden (hier mit Christian Conteh, 23/l.) und Osnabrück (Sven Köhler, 26) sind die beiden besten Teams des Jahres 2023.
Dresden (hier mit Christian Conteh, 23/l.) und Osnabrück (Sven Köhler, 26) sind die beiden besten Teams des Jahres 2023.  © picture point/Sven Sonntag

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: