Offiziell: Markus Anfang neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Dresden/Kaiserslautern - Jetzt ist es offiziell: Markus Anfang (49) ist neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt.

Markus Anfang (49) ist neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern.
Markus Anfang (49) ist neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern.  © Lutz Hentschel

Anfang betreute von 2022 bis April 2024 Dynamo Dresden in der 3. Liga, wurde dort gemeinsam mit Co-Trainer Florian Junge (38) nach der Niederlage gegen Viktoria Köln von seinen Aufgaben entbunden.

Nun realisiert das Duo den Aufstieg in die 2. Bundesliga, den es am Ende bei den Schwarz-Gelben nicht mehr in der Hand hatte. Anfang wird auch in der Pfalz auf Junge als seinen Assistenten setzen.

Zuvor waren die "Roten Teufel" bis zum DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen von Interimstrainer Friedhelm Funkel (70) betreut worden.

Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive
Dynamo Dresden Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive

"Mir war bereits nach den ersten Gesprächen sofort klar, wie sehr mich diese Aufgabe beim 1. FC Kaiserslautern reizt. Ich habe von Anfang an das gegenseitige Vertrauen gespürt. Durch meine Lautrer Vergangenheit weiß ich natürlich ganz genau, welche Bedeutung der FCK nicht nur in der Region, sondern in ganz Fußball-Deutschland hat", erklärt der Coach in einer Pressemitteilung.

Markus Anfang spielte zwischen 2002 und 2004 selbst auf dem Betzenberg

Anfang (M.) spielte zwischen 2002 und 2004 selbst beim 1. FC Kaiserslautern, hier 2003 mit Miroslav Klose (45, l.) und dem jetzigen Geschäftsführer Thomas Hengen (49, r.).
Anfang (M.) spielte zwischen 2002 und 2004 selbst beim 1. FC Kaiserslautern, hier 2003 mit Miroslav Klose (45, l.) und dem jetzigen Geschäftsführer Thomas Hengen (49, r.).  © IMAGO / MIS

Der 49-Jährige war als Spieler selbst zwischen 2002 und 2004 auf dem Betzenberg aktiv. Er lief insgesamt 33 Mal für Kaiserslautern in der Bundesliga, dem DFB-Pokal und dem UI-Cup auf.

"Insbesondere die tolle Atmosphäre am Betzenberg und die überragende Unterstützung der Fans waren auch in meinen Überlegungen ein ganz wichtiger Faktor. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle gemeinsam mit guter Arbeit den FCK wieder nach vorne bringen können", meint der Coach weiter.

Geschäftsführer Thomas Hengen betonte, dass Anfang genau das Profil erfülle, das man gesucht habe. "Er hat sowohl im Nachwuchs- als auch im Herrenbereich in verschiedenen Ligen sehr viel Erfahrung gesammelt, die ihm bei seiner Aufgabe hier beim FCK sicher sehr helfen werden."

Großer Media Day bei Dynamo! Ein Lächeln für die vielen Kameras
Dynamo Dresden Großer Media Day bei Dynamo! Ein Lächeln für die vielen Kameras

Zudem betonte der Boss, dass die genaue Vorstellung des Trainers eines proaktiven Spielstils überzeugt hat. Das bewies er schon bei Dynamo Dresden, wo die Mannschaft unter ihm sehr ansehnlichen und attraktiven Fußball spielte.

Erstmeldung um 10.51 Uhr, aktualisiert um 11.10 Uhr.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: