Bittere Pleite in Dortmund! 1860-Niedergang setzt sich weiter fort

Dortmund - Nächster bitterer Nackenschlag! Der TSV 1860 München hat gegen Borussia Dortmund II am 17. Spieltag der 3. Liga nach dem peinlichen Aus im Toto-Pokal und der Niederlage im S-Bahn-Derby eine 0:3 (0:0)-Auswärtspleite kassiert.

Fynn Lakenmacher (M.) und seine Mitspieler vom TSV 1860 München haben gegen Borussia Dortmund II in der 3. Liga eine Niederlage kassiert.
Fynn Lakenmacher (M.) und seine Mitspieler vom TSV 1860 München haben gegen Borussia Dortmund II in der 3. Liga eine Niederlage kassiert.  © imago/osnapix

Zwischen den Pfosten der Löwen stand auch beim Gastspiel im Ruhrgebiet - wie im Vorfeld von Trainer Maurizio Jacobacci angekündigt - David Richter.

Marco Hiller musste angefressen auf der Bank der Gäste Platz nehmen und im Anschluss mit ansehen, wie sein eigentlicher Ersatzmann auch gegen die Borussia einen ansprechenden Eindruck hinterließ.

Vor allem bei gefährlichen Umschaltmomenten der Hausherren war Richter stets auf dem Posten, beim Gegentreffer durch Ole Pohlmann (63. Minute) aber macht- und damit schuldlos. Gleiches galt auch für die weiteren Gegentore, die es kurz vor Schluss gab.

Länderspielpause ist Testspielzeit: Für 1860 München geht es nach Oberösterreich!
TSV 1860 München Länderspielpause ist Testspielzeit: Für 1860 München geht es nach Oberösterreich!

Die Niederlage gegen den BVB, es war bereits die neunte (!) der laufenden Saison, mussten sich an diesem Sonntag andere auf die Fahne schreiben.

Die Vorderleute des neuen Löwen-Stammkeepers, der für den ganzen Trubel in Giesing wohl mit Abstand am wenigsten kann, erarbeiteten sich am anderen Ende des Feldes gegen eine teils bedenklich wackelnde Dortmunder Defensive zwar zahlreiche Chancen, konnten diese aber wie zuletzt so oft nicht nutzen. Nur 18 Treffer nach nun 17 Spielen sprechen eine klare Sprache!

Die Gründe waren gegen den BVB vielfältig. So ließ Julian Guttau nach einer Flanke von Morris Schröter beispielsweise per Kopf eine Hundertprozentige liegen (6. Minute), mehrfach brachte ein Verteidiger gerade noch ein Bein dazwischen oder es war bei Silas Ostrzinski Endstation. Jacobacci wirkte an der Seitenlinie frustriert - und das durchaus lautstark.

War es für Maurizio Jacobacci das letzte Spiel an der Seitenlinie des TSV 1860 München?
War es für Maurizio Jacobacci das letzte Spiel an der Seitenlinie des TSV 1860 München?  © IMAGO /osnapix

TSV 1860 München wird von Borussia Dortmund II in Schlussphase der Partie eiskalt abgestraft

Bei zusehends starkem Schneetreiben bäumten sich seine Spieler in Halbzeit zwei zwar nochmals auf, belohnen konnten sich Fynn Lakenmacher und Co. allerdings dafür nicht mehr. Im Gegenteil: Nach einem Slapstick-Abwehrverhalten der Sechzger machte Julian Hettwer mit dem 2:0 den Deckel auf die Partie (78.), Ayman Azhil sorgte mit seinem 3:0 für den Endstand (81.).

Mit lediglich 20 Punkten nach 17 Spieltagen liegen die Münchner auf dem 15 Tabellenplatz, die Abstiegsplätze sind bedenklich nahe - und damit ebenso das Ende der Jacobacci-Amtszeit. Fliegt der Coach, werden auch die Karten für Hiller neu gemischt.

Für die Löwen geht es kommenden Samstagnachmittag gegen Rot-Weiss Essen im Stadion an der Grünwalder Straße um 14 Uhr weiter, die siegreichen Schwarz-Gelben von Trainer Jan Zimmermann gastieren zeitgleich beim SSV Ulm.

Statistik zum Spiel zwischen Borussia Dortmund II und dem TSV 1860 München am 17. Spieltag der 3. Liga

Borussia Dortmund II - TSV 1860 München 3:0 (0:0)

Aufstellungen

Borussia Dortmund II: Ostrzinski - Tattermusch, Suver, Pfanne, Bueno - Roggow, Azhil (90. Lütke-Frie), Pohlmann (90. Kamara), Hettwer (87. Bamba), Elongo-Yombo - Eberwein

TSV 1860 München: Richter - Lang, Verlaat, Kwadwo, Greilinger (84. Tarnat) - Rieder, Starke, M. Schröter, Zejnullahu (64. Vrenezi), Guttau - Lakenmacher (84. Ludewig)

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki (Erfurt)

Tore: 1:0 Pohlmann (63. Minute), 2:0 Hettwer (78.), 3:0 Ayman Azhil (81.)

Gelbe Karten: Elongo-Yombo (1) / Kwadwo (5), Lang (7)

Titelfoto: imago/osnapix

Mehr zum Thema TSV 1860 München: