Tennis-Star Andrea Petkovic wird ZDF-Moderatorin!

Mainz/Dresden - Dass sie nicht nur der Profisport zufriedenstellt, hat Tennisspielerin Andrea Petkovic immer wieder betont, nun hat die 32-Jährige ihren ersten großen Job außerhalb der WTA-Tour an Land gezogen.

Andrea Petkovic beim Turnier im österreichischen Linz.
Andrea Petkovic beim Turnier im österreichischen Linz.  © imago images/DEPA Pictures

Die aktuelle Weltranglisten-75. wird ab Dezember als Moderatorin bei der ZDF-Sportreportage vor der Kamera stehen. Das gab der Sender am Mittwoch bei der Sport Bild bekannt.

"Sie gehört dann neben Rudi Cerne und Norbert König zum Team der Sportreportage", sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann der "Sport Bild".

Die ersten beiden Sendungen mit der 32 Jahre alten Fed-Cup-Spielerin sind für den 1. und 8. Dezember terminiert.

Tennis-Star tickt völlig aus! Unglaublich, mit welchen Worten diese Spielerin Offizielle und Fans beschimpft
Tennis Tennis-Star tickt völlig aus! Unglaublich, mit welchen Worten diese Spielerin Offizielle und Fans beschimpft

Petkovic, die am Donnerstag beim WTA-Turnier in Luxemburg im Achtelfinale auf Antonia Lottner (Düsseldorf) trifft, sei eine "tolle Tennisspielerin, eine großartige Persönlichkeit mit viel Charme und klarer Meinung", sagte Fuhrmann.

"Dazu hat sie ein besonderes Talent vor der Kamera. Daher freuen wir uns sehr, sie bei uns im Team begrüßen zu können."

Andrea Petkovic schloss ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,2 in Darmstadt ab und studierte Politikwissenschaften. In der FAZ und der Süddeutschen Zeitung besaß sie eigene Kolumnen.

Andrea Petkovic hat Einser-Abitur und studiert jetzt an der Havard Business School

Andrea Petkovic wechselt die Perspektive und hält demnächst selbst das Mikrofon in der Hand.
Andrea Petkovic wechselt die Perspektive und hält demnächst selbst das Mikrofon in der Hand.  © imago images/Zink

Zuletzt ergatterte die 32-Jährige einen Platz für ein Online-Programm an der Harvard Business School, das Anfang September startete.

Im Sommer hatte sie ihr Comeback in der deutschen Tennis-Bundesliga gegeben und mit ihren beiden Auftritten für den TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz für große Begeisterung gesorgt.

Bereits bei ihrer Vorstellung kündigte Petkovic an, sich demnächst nur noch den sportlichen Aufgaben zu widmen, die ihr im Herbst ihrer Karriere Spaß und Freude bereiten.

Mysteriöses Verschwinden von Tennis-Schönheit: Ist das der Grund, warum sie untertauchte?
Tennis Mysteriöses Verschwinden von Tennis-Schönheit: Ist das der Grund, warum sie untertauchte?

Ob sie in der kommenden Saison dann noch alle vier Grand-Slam-Turniere ansteuern wird und ob Dresden noch einmal auf ein Engagement der ehemaligen Top-Ten-Spielerin hoffen darf, ist noch ungewiss.

Erst einmal werden sie die Fans in ihrer neuen Rolle ab Anfang Dezember im ZDF sehen und verfolgen, wie sich Petkovic vor der Kamera entwickelt und ob sich daraus für die sympathische Frau eine berufliche Karriere ergeben könnte.

Privat ist die Darmstädterin seit einiger Zeit auch sehr glücklich. Sie ist mit dem US-amerikanischen Musiker Jesse Kotansky liiert, der ihr stets auf der Tribüne die Daumen drückt und sicher auch gespannt ihren TV-Auftritt verfolgen wird.

Petkovics Unterstützer: Ihr Freund Jesse Kotansky (rechts), Trainer Ilja Bozoljac (Mitte) und ihr Vater Zoran (hinten rechts).
Petkovics Unterstützer: Ihr Freund Jesse Kotansky (rechts), Trainer Ilja Bozoljac (Mitte) und ihr Vater Zoran (hinten rechts).  © imago images/Hasenkopf

Mehr zum Thema Tennis: