Stadtbahnen krachen frontal zusammen: Fahrgast reanimiert, mindestens 15 Verletzte

Stuttgart - Zwei Stadtbahnen sind am Freitag in Stuttgart frontal zusammengestoßen. Mehrere Menschen sind zum Teil schwer verletzt worden, ein Fahrgast musste gar wiederbelebt werden.

Zwei Stadtbahnen stießen frontal zusammen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.
Zwei Stadtbahnen stießen frontal zusammen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.  © 7aktuell.de | Andreas Werner

Um kurz vor 10 Uhr gingen mehrere Notrufe in der Leitstelle ein, teilt die Feuerwehr mit. Zwei Stadtbahnen sind im Stadtteil Wangen frontal zusammengestoßen.

Eine 26-jährige Frau, die sich als Fahrgast in einer der Bahnen befand, wurde reanimiert, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

Eine 47-jährige Fahrerin der Stadtbahn wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit schwerem technischem Gerät befreit werden.

Sprinter will wenden, Stadtbahn kracht in seine Seite
Stuttgart Unfall Sprinter will wenden, Stadtbahn kracht in seine Seite

Eine Stadtbahn war an der Front stark deformiert worden. Zudem wurde die 39-jährige Fahrerin der anderen Stadtbahn leicht verletzt.

Insgesamt habe es 15 Verletzte gegeben. Neun Menschen ordnete der Feuerwehr-Sprecher als "mittelschwer verletzt" ein. Sie wurden von den Rettungskräften auf der Straße liegend und sitzend angetroffen. Vier weitere Menschen begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Insgesamt wurden elf Verletzte in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Zwei weitere Menschen wollten sich selbst zu einem Arzt begeben.

Oberbürgermeister Frank Nopper vor Ort

Feuerwehrleute mussten die Stadtbahn-Fahrerin aus dem Wrack befreien.
Feuerwehrleute mussten die Stadtbahn-Fahrerin aus dem Wrack befreien.  © 7aktuell.de | Simon Adomat

Zuerst war man laut Feuerwehr von einem Frontalzusammenstoß der beiden Stadtbahnen auf derselben Schienenspur ausgegangen. Nach neueren Erkenntnissen der Polizei handelte es sich allerdings um einen Auffahrunfall.

Laut einem Polizeisprecher hatte die vordere Straßenbahn der Linie U9 auf freier Strecke angehalten. Eine dahinter fahrende Stadtbahn der Linie U4 sei auf die stehende U9 aufgefahren.

Weshalb die U9 angehalten hatte, müsse nun durch einen Gutachter geklärt werden, so der Sprecher weiter.

Stadtbahn-Unfall in Stuttgart: Zwei Verletzte
Stuttgart Unfall Stadtbahn-Unfall in Stuttgart: Zwei Verletzte

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper machte sich vor Ort ein Bild des Einsatzes und bot Unterstützung durch die Stadtverwaltung an.

Das Unglück ereignete sich gegen 10 Uhr im Stuttgarter Stadtteil Wangen. Zahlreiche Notrufe seien eingegangen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Insgesamt seien 100 Kräfte im Einsatz gewesen. Die Maßnahmen liefen am Freitagmittag weiterhin. Es sei dementsprechend mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, teilte die Feuerwehr mit.

Erstmeldung von 11.01, zuletzt aktualisiert um 17.55 Uhr.

Titelfoto: 7aktuell.de | Simon Adomat

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall: