Schwester von YouTube-Stars stirbt bei Flugzeugabsturz: Nun folgt nächste Hiobsbotschaft

Bickenbach - Das Leben eines Menschen in den Anfängen seiner 20er sollte voll von Freude, neuen Erfahrungen und Erkenntnissen sein. Im Fall von YouTube-Star Philipp Mickenbecker (23) kommen aber leider einige schwere Schicksalsschläge hinzu.

Philipp Mickenbeckers (23) dritte Krebs-Diagnose könnte traurigerweise die letzte gewesen sein.
Philipp Mickenbeckers (23) dritte Krebs-Diagnose könnte traurigerweise die letzte gewesen sein.  © Screenshot YouTube: The Real Life Guys

Im März 2018 verloren er und sein Zwillingsbruder Johannes ihre Schwester Elli bei einem Flugzeugabsturz im südhessischen Bensheim, wie TAG24 berichtete. Doch bei dieser traurigen Nachricht sollte es nicht bleiben. Nach zwei überstandenen Krebs-Erkrankungen erreichte Philipp und seine Liebsten vor einiger Zeit die nächste Hiobsbotschaft.

Wie der 23-Jährige in einem Youtube-Video mitteilte, sei bei ihm erneut Krebs diagnostiziert worden, der in diesem Fall jedoch kaum eine Aussicht auf Heilung habe.

"Es handelt sich um einen sehr schnell wachsenden Krebs, der momentan leider nicht behandelt werden kann", gab Philipp unter anderem in seinem Video-Statement, welches er nach reichlicher Überlegung mit seinen Fans teilte, bekannt.

Zusammen mit Zwillingsbruder Johannes und einem guten Freund haben sie es unter dem Pseudonym "The Real Life Guys" seit dem Jahr 2016 auf rund 1,3 Millionen Follower gebracht. In dieser Zeit verzückten sie ihre Zuschauer mit stets neuen, atemberaubenden Aktionen. Dazu zählte unter anderem eine handelsübliche Badewanne, die die jungen Männer letztlich flugtauglich gemacht hatten.

Die heimtückische Krankheit soll aber keinesfalls dafür sorgen, dass Philipp in ein tiefes emotionales Loch fällt - ganz im Gegenteil.

Erst kürzlich veröffentlichte der gottgläubige junge Mann ein Buch, in dem er die Sonnen- aber auch die Schattenseiten seines Lebens samt bunter Bebilderung darstellt.

Nach Tod von Schwester Elli: "Real Life Guys"-Philipp Mickenbecker erhält grausame Krebs-Diagnose

Doch die Veröffentlichung seiner "Real Life Story" soll nicht der einzige Wunsch sein, den sich der 23-Jährige erfüllt haben möchte, ehe er im schlimmsten Falle nicht mehr unter den Lebenden weilt.

Zuletzt unternahm er mit seinem Bruder eine ausgedehnte Reise nach Island. Mit an Bord waren all seine engsten Freunde.

Ob sich an der anfänglichen ärztlichen Diagnose, dass Philipp nicht mehr als wenige Wochen zu leben habe, noch etwas ändern wird, muss die Zeit zeigen. Bis dahin wird sich der junge Mann vom Schicksal sicherlich nicht unterkriegen lassen.

Titelfoto: Screenshot YouTube: The Real Life Guys

Mehr zum Thema YouTube:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0