Als ein Monster ihr Meerschweinchen angreift, zögert dieses Mädchen keine einzige Sekunde

Australien - Wer in Australien lebt, muss wohl jederzeit damit rechnen, dass die Natur eine besondere Überraschung für einen bereithält - so auch für die zwölfjährige Rosie, die eigentlich nur mit ihrem geliebten Haustier spielen wollte.

Teenager Rosie (12) packte die Schlange, welche gerade versuchte, ihr geliebtes Meerschweinchen zu verspeisen, und wirbelte sie durch die Luft.
Teenager Rosie (12) packte die Schlange, welche gerade versuchte, ihr geliebtes Meerschweinchen zu verspeisen, und wirbelte sie durch die Luft.  © Bildmontage/Screenshot/Instagram/kipwightman

Das Mädchen hielt sich gerade im heimischen Garten in Down Under auf, wo sie ihrem Meerschweinchen "MaxiBon" ein paar Minuten Auslauf bot.

Als der Nager eindeutig zu lange hinter einem Busch verschwand, wurde Rosie misstrauisch und sah nach.

Was sie hinter der Pflanze entdeckte, ließ ihr sicher das Blut in den Adern gefrieren:

Drama in Touristenpark: Affe infiziert Besucher mit tödlichem Virus!
Aus aller Welt Drama in Touristenpark: Affe infiziert Besucher mit tödlichem Virus!

Eine große Schlange war gerade dabei, "MaxiBon" zu verspeisen!

Doch Rosie wollte dies nicht kampflos zulassen. Obwohl das Mädchen sicherlich riesige Angst hatte, packte sie das Reptil am Schwanz, zerrte es, mitsamt Meerschweinchen im Maul, aus dem Gebüsch und wirbelte es mehrfach im Kreis herum.

Immer wieder schleuderte Rosie die Schlange herum, um sie dazu zu bringen, von ihrem Haustier abzulassen.

Vater ist stolz auf mutige Tochter

Gemeinsam mit ihrem Vater gelang es Rosie, das Meerschweinchen zu retten.
Gemeinsam mit ihrem Vater gelang es Rosie, das Meerschweinchen zu retten.  © Bildmontage/Screenshot/Instagram/kipwightman

Schließlich wurde Vater Luke auf die brenzlige Situation aufmerksam, als er seine Tochter "aus vollem Hals schreien" hörte. Im Garten angekommen sah er sie dann mit der Schlange, welche sie "wie ein Hammerwerfer" schwang.

Gemeinsam konnten Vater und Tochter "MaxiBon" aus den tödlichen Klauen der Schlange befreien. Luke warf das Reptil, bei dem es sich anscheinend um einen Python gehandelt hatte, dann Richtung Gartenzaun.

"Mir wurde klar, dass das nicht ideal für die Nachbarn war", erinnert er sich gegenüber Storyful. "Und ich jagte ihm hinterher und sah, wie er unverletzt, wenn auch etwas taumelig, davonglitt."

Studenten schießen Selfie an Wasserfall und sterben
Großbritannien Studenten schießen Selfie an Wasserfall und sterben

Seiner Tochter gehe es nach der aufregenden Rettungsaktion "großartig". Sie sei "einfach super erleichtert, dass MaxiBon überlebt hat", erklärt der Australier. Er sei mehr als stolz, dass die Zwölfjährige "den Mut hatte, eine Schlange aufzuheben und das Leben ihres Haustieres zu retten."

Rosie selbst sagt gegenüber 7News Australia zu ihrer Aktion: "Ich habe nicht einmal darüber nachgedacht. Ich dachte nur: 'Schnapp dir die Schlange, schnapp dir die Schlange'."

Ihr Onkel, ein Radiomoderator, teilte das Video der Garten-Überwachungskamera auf seiner Instagramseite, wo der Clip schnell an Aufmerksamkeit gewann.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/Instagram/kipwightman

Mehr zum Thema Australien: