Finnische Regierungschefin sorgt mit tiefem Ausschnitt für hitzige Diskussion

Helsinki - Eine Regierungschefin, die mit tiefem Dekolleté für ein Modemagazin posiert? Ein Porträtfoto der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin (34) hat eine Diskussion in den sozialen Netzwerken ausgelöst.

Normalerweise erregt die Mode von Sanna Marin (34) nicht so viel Aufsehen, aber normalerweise zeigt sie auch nicht ganz so viel Ausschnitt.
Normalerweise erregt die Mode von Sanna Marin (34) nicht so viel Aufsehen, aber normalerweise zeigt sie auch nicht ganz so viel Ausschnitt.  © Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Kritiker der Aufnahme monierten, das Bild sei unprofessionell und unangebracht für eine Frau in Marins Position. 

Darauf ist zu sehen, wie die 34-jährige Finnin mit einer Halskette und einem Blazer ohne darunter erkennbares Oberteil lächelnd vor einem See steht. 

Die Ministerpräsidentin erhielt umgehend Unterstützung vieler Nutzer, die auf Instagram und Twitter selbst Bilder von sich ohne Kleidung unter dem Blazer oder Sakko veröffentlichten - nicht nur Frauen, sondern auch Männer.

Marins Unterstützer kritisierten, dass Frauen anders als Männer noch immer häufig nach ihrem Aussehen und nicht nach ihrer Position beurteilt würden. 

Sie führten dabei zum Vergleich unter anderem Bilder eines oberkörperfreien russischen Präsidenten Wladimir Putin und von anderen männlichen Politikern an. 

Das Foto von Marin war Ende vergangener Woche vom finnischen Modemagazin "Trendi" auf Instagram veröffentlicht worden.

Titelfoto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten aus aller Welt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0