Mädchen feiert zehnten Geburtstag und stirbt an der Torte

Patiala (Indien) - Es ist eine schreckliche Tragödie: Die kleine Manvi bekam zum zehnten Geburtstag eine Torte. Doch das Gebäck war tödlich, das Mädchen starb.

Manvi (†10) starb nur wenige Stunden nach diesen Aufnahmen.
Manvi (†10) starb nur wenige Stunden nach diesen Aufnahmen.  © Screenshot: Facebook/Patiala Helpclub Punjab

Bei der Party zu ihrem Festtag war die kleine Manvi noch so glücklich. Lachend probiert das Geburtstagskind ein Stück der Schoko-Torte. Doch in der Nacht wird das Mädchen sehr krank.

Manvi wurde nur zehn Jahre alt - ihr schreckliches Schicksal beschäftigt Indien. Wie der Sender NDTV aktuell berichtet, starb das Mädchen vergangene Woche an einer besonders heimtückischen Lebensmittelvergiftung.

Die Torte bestellte die Familie im Internet, berichtet Manvis Großvater Harban Lal. Man habe gemütlich beisammengesessen. Gegen 19 Uhr durfte Manvi dann die Torte anschneiden und bekam ein extragroßes Stück.

Boot wurde weggeweht - Junger Tourist ertrinkt im See
Italien Boot wurde weggeweht - Junger Tourist ertrinkt im See

Drei Stunden später wurde die ganze Familie krank, berichtet der trauernde Großvater. Seine geliebte Enkelin sei sehr durstig gewesen und habe über einen trockenen Mund geklagt.

Am nächsten Morgen habe man den Krankenwagen gerufen. Doch da war schon alles zu spät. Manvi starb wenig später im Krankenhaus von Patiala.

Besonders tragisch: Ein Video, das Manvi beim Verzehr der Todes-Torte zeigt, teilte die Familie auf den sozialen Medien. Es wurde veröffentlicht, als es dem Mädchen noch gut ging.

Video: Kindergeburtstag mit tragischen Folgen

Warum musste Manvi sterben?

Die Geburtstagstorte führte zu einer Lebensmittelvergiftung. (Symbolbild)
Die Geburtstagstorte führte zu einer Lebensmittelvergiftung. (Symbolbild)  © 123RF/siraphol

Nach allem, was bekannt ist, kaufte die Familie die tödliche Torte bei "Cake Kanha" in Patiala, einem Konditor, der nach Hause liefert und nur sehr gemischte Kundenbewertungen vorweisen kann. Die verhängnisvolle Schokoladentorte wird vom Todes-Konditor für knapp 10 Euro im Internet feilgeboten.

Inzwischen interessiert sich auch die Hygieneaufsicht für "Cake Kanha". "Die Obduktion der Leiche wurde bereits durchgeführt. Eine Probe des Kuchens wurde ebenfalls zur Untersuchung eingeschickt. Wir warten auf die Berichte", sagte ein Behörden-Sprecher zu NDTV.

Immer wieder kommt es zu tragischen Todesfällen im Zusammenhang mit Lebensmittelvergiftungen. Erst vor wenigen Tagen verstarb ein Paar aus Österreich an einer Suppe aus selbst gepflückten Pflanzen.

Flammendes Inferno: Feuer bricht in Einkaufszentrum aus: viele Tote und Verletzte
China Flammendes Inferno: Feuer bricht in Einkaufszentrum aus: viele Tote und Verletzte

Mitte März wurde ein nicht minder schlimmer Fall aus Tansania bekannt, als acht Kinder nach dem Verzehr von verseuchtem Schildkröten-Fleisch starben.

Titelfoto: Montage: Screenshot: Facebook/Patiala Helpclub Punjab, 123rf/siraphol

Mehr zum Thema Indien: