Model nach Tätowierung am Auge blind: "Tattoos im Gesicht fühlen sich gut an"

Texas (USA) - Sarah Castillo (26), die auch unter dem Künstlernamen Sarah Sabbath bekannt ist, liebt Tätowierungen - vor allem auch im Gesicht. Durch einen tragischen Tattoo-Unfall verlor das Model jedoch ihr Augenlicht. Trotzdem kann und will die junge Frau sich weiterhin tätowieren lassen.

Sarah (26) lässt sich trotz ihrer Erblindung weiter tätowieren.
Sarah (26) lässt sich trotz ihrer Erblindung weiter tätowieren.  © Screenshot/Instagram/sarahsabbath

Mit ihrer Körperbemalung und ihrem Talent als Tattoo-Künstlerin hat sich Sarah Castillo einen Namen gemacht. Auf Instagram folgen der in Texas lebenden Frau inzwischen mehr als 29.400 Follower.

Doch an dem Tag, an jenem sich die Influencerin an den Augen tätowieren ließ, veränderte sich alles. Dem Daily Star hat Sarah ihre dramatische Geschichte erzählt: "Als ich meine Augen machen ließ, hat der Arzt nicht genug Kochsalzlösung hineingetan. Es war zu viel Tinte und nicht genug Wasserlösung drin, sodass ich von meinen Augentattoos blind wurde."

Einen der wichtigsten Sinne zu verlieren, war für Sarah eine schlimme Erfahrung: "Es fiel mir sehr schwer, irgendetwas zu tun - ich konnte nicht fernsehen, ich mochte keine hellen Lichter und ich war nicht gerne draußen. Ich wurde dadurch sehr, sehr depressiv."

Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"
Aus aller Welt Ehemann erwischt Politikerin im Bett mit Mönch - "Wir wollten nur reden"

Irgendwann aber musste sich die berufliche Tätowiererin mit der Situation anfreunden. Bald begann sich die 26-Jährige wieder unter die Nadel zu legen. Vor allem ließ sie sich erneut im Gesicht tätowieren.

"Ich liebe Kunst. Ich bin sehr ausdrucksstark und mutig. Ich fühle mich von anderen Dingen angezogen, deshalb haben mich Gesichtstattoos sehr interessiert."

Sarah Sabbath auf Instagram

Sarah macht sich keine Sorgen um ihre Zukunft als Tätowiererin

Sarah hat fast 30.000 Follower auf Instagram.
Sarah hat fast 30.000 Follower auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/sarahsabbath

Begeistert ist Sarah von all ihrer Körperkunst. Ein Tattoo hat es ihr aber besonders angetan: "Ich liebe sie alle, aber wenn ich mich für eines entscheiden müsste, würde ich sagen, mein Kinntattoo. Es ist männlich, aber ich liebe Androgynie, also ist es perfekt für mich."

Für ein Tattoo gibt Sarah durchschnittlich rund 800 US-Dollar (umgerechnet knapp über 700 Euro) aus. Wie es beruflich für die junge Künstlerin weitergeht, verriet sie nicht.

Sarah gibt sich aber optimistisch: "Ich mache mir keine Sorgen (...). Mein Aussehen zieht die Leute tatsächlich an. Manche finden es cool, andere verstehen es nicht."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sarahsabbath

Mehr zum Thema Aus aller Welt: