Ex-HSV-Kicker mit süßen Nachrichten! Matthias Ostrzolek ist Vater!

München/Hamburg.- Der Ex-HSV-Kicker Matthias Ostrzolek (31) ist Vater geworden! Jetzt teilte er die süßen Nachrichten auch auf Instagram.

Hallo Aliya Mia!
Hallo Aliya Mia!  © Screenshot/Instagram/ostro_90

Mit zwei Fotos verkündete der Fußballprofi die Geburt seiner kleinen Tochter, beide schwarz-weiß, beide sicherheitshalber ohne das Gesicht der Kleinen zu zeigen.

Aliya Mia heißt das Mädchen und wurde schon vor rund zwei Wochen geboren.

Auch Mama Anne-Kathrin Ostrzolek-Ertl teilte Geburtstags-Post auf ihrer Instagram-Seite.

Mutter bringt Baby zur Welt, doch das sieht viel älter aus als sie
Baby Mutter bringt Baby zur Welt, doch das sieht viel älter aus als sie

"Our sweet lioness baby girl made her grand entrance on August 23rd 🦁" (Unser süßes Löwenmädchen hatte am 23. August ihren großen Auftritt), heißt es da. Beide seien absolut verliebt und mehr als dankbar für dieses kleine Wunder.

Erst im Mai ließ das Paar die Babybombe platzen. Da war Anne-Kathrin schon im sechsten Monat schwanger.

Damals hieß es, sie hätten geplant, dass ihr Mädchen in Hamburg auf die Welt kommen sollte, eine waschechte kleine Deern sozusagen. Ob dieser Plan aufgegangen ist, verrieten die Eltern allerdings nicht.

Noch halten sich die beiden mit Details zurück.

Matthias Ostrzolek zeigt seine kleine Tochter auf Instagram

Hochzeit mit Hindernissen

Der Fußballer schnürt heute die Töppen für die Österreicher von Admira Wacker Mödling. Beim HSV stand er von 2014 bis 2017 unter Vertrag. Seit 2014 sind Matthias Ostrzolek und die Wirtschaftspsychologin Anne-Kathrin Ertl ein Paar. Rund fünf Jahre Altersunterschied trennen die beiden.

2019 folgte die Verlobung, die anschließende geplante Hochzeit im Mai 2020 fiel allerdings Coronabedingt ins Wasser. "Es dürfen ja keine Gäste kommen und außerdem wissen wir nicht, ob Matthias wegen des Bundesliga-Neustarts spielen muss", erklärte Anne-Kathrin damals gegenüber der Bild-Zeitung.

Lange mussten die beiden dann aber doch nicht ausharren. Schon im Juni, nur wenige Wochen nach dem ursprünglichen Termin, konnten die Hochzeitsglocken läuten.

Zumindest standesamtlich. Pandemiebedingt allerdings nur vor zehn Gästen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ostro_90

Mehr zum Thema Baby: