Schnellste Geburt aller Zeiten? Mutter soll Kind in nur 27 Sekunden bekommen haben

Basingstoke (England) - Wenn werdende Mütter es bei Geburten immer so leicht hätten: Sophie Bugg (29) soll ihr drittes Kind in nur 27 Sekunden auf die Welt gebracht haben! Das berichten mehrere britische Medien, darunter die Daily Mail.

Sophie Bugg ist Meisterin im schnell Gebären - die 29-Jährige soll ihre dritte Tochter in nur 27 Sekunden bekommen haben!
Sophie Bugg ist Meisterin im schnell Gebären - die 29-Jährige soll ihre dritte Tochter in nur 27 Sekunden bekommen haben!  © Screenshot/Facebook/Sophie Bugg

Die Britin befand sich in der 38. Schwangerschaftswoche, als sie sich gegen 4 Uhr in der Frühe nach eigenen Angaben "unwohl" fühlte und auf die Toilette musste.

Was sich dann abspielte, erzählte Bugg haarklein: "Ich saß auf der Toilette und fing an zu pressen und es fühlte sich nicht so an, als würde ich gleich das große Geschäft verrichten. Dann griff ich zwischen meine Beine und fühlte nur ihren Kopf! Es war einfach so unerwartet."

Freund Chris (32) eilte herbei, als er das Geschrei seiner gebärenden Partnerin hörte. Auch Buggs anderen beiden Kinder bekamen die nicht zu überhörende Situation mit.

Mutter rastet aus, als sie sieht, was Schwiegereltern mit ihrer Tochter (1) gemacht haben
Baby Mutter rastet aus, als sie sieht, was Schwiegereltern mit ihrer Tochter (1) gemacht haben

"Ich ging von der Toilette zur Badezimmer-Tür und stand kurz vor der Treppe, drückte einmal und sie war draußen", berichtete die frischgebackene Mama von diesem eindringlichen Erlebnis. Zwölf Minuten später trafen die Rettungskräfte ein.

Nachdem die Nabelschnur durchtrennt war, wurden Mutter und Tochter in ein Krankenhaus gebracht.

Geburt in nur 27 Sekunden wäre neuer Rekord

Egal ob die Geburt schwierig und lang oder leicht und schnell verläuft: Die Freude über das Baby ist jedoch immer groß (Symbolbild).
Egal ob die Geburt schwierig und lang oder leicht und schnell verläuft: Die Freude über das Baby ist jedoch immer groß (Symbolbild).  © 123RF/ Inara Prusakova

So eine schnelle Geburt ist für die dreifache Mutter eigentlich nichts Neues.

2013 soll ihr Baby Nummer eins ebenfalls zuhause in nur zwölf Minuten auf die Welt gekommen sein! Die heute achtjährige Paige befand sich damals noch in der Fruchtblase, die von einem Sanitäter geöffnet werden musste.

Dagegen ließ sich ihr zweites Kind Lexie etwas Zeit. Sie wurde erst in "nur" 26 Minuten geboren - diesmal aber im Krankenhaus. Buggs jüngste Tochter namens Millie brach jedoch alle Rekorde.

Vater hat bitteren Verdacht: Log Frau über Rekord-Geburt von zehn Kindern?
Baby Vater hat bitteren Verdacht: Log Frau über Rekord-Geburt von zehn Kindern?

"Ich war schockiert, als ich mein erstes Kind so schnell zur Welt brachte, aber ich kann es einfach nicht glauben, dass ich wieder zu Hause entbunden habe und das sogar noch schneller!", so die 29-Jährige.

"Ich höre die Geschichten anderer Leute und ich kenne mehrere, die 72 Stunden in den Wehen lagen und ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen! Ich habe das noch nie erlebt - meine längste Wehe war 26 Minuten und ich habe drei Kinder bekommen. Die Leute, die das durchmachen müssen, tun mir wirklich leid!"

Interessant zu wissen: Die bisher schnellste Geburt soll Palak Vyvas aus dem englischen Isleworth gehabt haben. Nach knapp zwei Minuten soll Tochter Vedika auf die Welt gekommen sein. 2015 gebar die Australierin Mary Gorgens ebenfalls in nur zwei Minuten Söhnchen Brody. Wenn die Geburt von Tochter Millie tatsächlich so schnell vonstatten ging, hätte Sophie Bugg einen neuen Rekord aufgestellt.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Sophie Bugg

Mehr zum Thema Baby: