OnlyFans-Sensation packt aus: "Social Media hat mich krank gemacht"

Worcester (England) - Erotik-Model Fenella Fox (29) ist auf dem besten Weg, reich zu werden. Zu verdanken hat sie das den Möglichkeiten des Internets. Dennoch ist sie auf soziale Medien nicht gut zu sprechen.

Mit OnlyFans und Co. hat Fenella Fox (29) bereits viel Geld verdient. Leicht fällt ihr der Job allerdings nicht.
Mit OnlyFans und Co. hat Fenella Fox (29) bereits viel Geld verdient. Leicht fällt ihr der Job allerdings nicht.  © Screenshot Instagram @fenellascorner

Wie die vollbusige Schönheit gegenüber Daily Star verriet, hat sich ihre Karriere im Internet negativ auf ihre psychische und physische Gesundheit ausgewirkt.

Was war geschehen? Zu Beginn der Corona-Pandemie war die Britin bis zu 14 Stunden am Tag vor den Bildschirm und ans Telefon gefesselt, um ihrem stressigen Bürojob gerecht zu werden.

"Mein Schwindelgefühl war so beängstigend, dass ich Betablocker nehmen musste, weil ich durch den Stress ein Herzproblem bekam! Ich dachte wirklich, ich würde sterben. Es war die beängstigendste Erfahrung meines ganzen Lebens", so Fenella.

Frau mit XXL-Brüsten regt sich über Blicke auf: Doch was im Urlaub passiert, schockiert sie
Erotik Frau mit XXL-Brüsten regt sich über Blicke auf: Doch was im Urlaub passiert, schockiert sie

"Plötzlich nicht mehr laufen zu können, ist schrecklich, vor allem, wenn alle Ärzte einem sagen, sie wüssten nicht, was los ist! Mein Hausarzt in England schlug mir vor, meinen Job zu kündigen und mir einen neuen zu suchen", ergänzte sie.

Um wieder gesund zu werden, reiste die junge Engländerin sogar ins Ausland: "Ich hatte schreckliche Angst, ging ins Krankenhaus in Portugal und suchte viele Ärzte auf. Man gab mir Antibiotika und eine Menge anderer Medikamente, die ich ausprobieren sollte. Ich habe nicht mehr gezählt, bei wie vielen Ärzten ich war und wie viele Medikamente ich bekommen habe."

OnlyFans-Model ist auf Social Media angewiesen, obwohl es ihrer Gesundheit schadet

Erotik-Influencerin Fenella Fox zeigt sich im Netz gern heiß und sexy.
Erotik-Influencerin Fenella Fox zeigt sich im Netz gern heiß und sexy.  © Screenshot Instagram @fenellascorner

"Als ich endlich wieder im Vereinigten Königreich ankam, brauchte ich am Flughafen einen Rollstuhl, weil ich nicht stehen oder gehen konnte, ohne dass mir schwindlig wurde. Es war eine extrem belastende Zeit für mich", so das Model.

So nahm Fenellas Erotik-Karriere im Netz ihren Anfang. Dank OnlyFans konnte die 29-Jährige aus ihrem üppig ausgestatteten Körper jede Menge Kapital schlagen. Der Nachteil an der Sache: Vom Bildschirm ist die brünette Beauty noch immer nicht weggekommen.

Um ihr Einkommen von rund 450 Pfund pro Tag zu halten, muss Fenella täglich auf Instagram, Twitter und OnlyFans posten und auf jeder Plattform mindestens 30 Minuten lang Kommentare beantworten. Dadurch verbringt sie nach wie vor zu viel Zeit mit Laptop und Handy.

Oma hat Geldsorgen: Als ihre Tochter ihr OnlyFans zeigt, ändert sich alles
Erotik Oma hat Geldsorgen: Als ihre Tochter ihr OnlyFans zeigt, ändert sich alles

Außerdem postet die 29-Jährige zweimal pro Woche auf YouTube, wobei jedes Video fünf Stunden Bearbeitungszeit erfordert. Zum Glück hat das Model inzwischen einen Redakteur, der das für sie übernimmt und sie dadurch ein Stück weit entlastet.

Zu viel Arbeit im Internet? Erotik-Model leidet an Cyber Motion Sickness

Ihren Eltern ist die junge Frau bis heute dankbar, denn die hätten sich während der Zeit, als es ihr so schlecht ging, liebevoll um sie gekümmert. Durch ihre Schwindelanfälle konnte sich die hübsche Britin kaum noch duschen oder sich selbst etwas zu essen machen.

Später fand ihr Vater heraus, dass seine Tochter wohl unter Cyber Motion Sickness leidet. Bleibt zu hoffen, dass Fenella ihren stressigen Erotik-Job im Internet trotzdem noch eine Zeit lang ausüben kann.

Titelfoto: Screenshot Instagram @fenellascorner

Mehr zum Thema Erotik: